Benutzerbild von Nicolsche

So ist zumindest die wörtliche Übersetzung und so passt es auch besser zu meinem Blog.

Die Würfel sind geworfen, aber welche Zahlen wirklich draufstehen, wird sich erst am Sonntag zeigen. Knapp zehn Wochen Trainingsplan liegen hinter mir. Es gab Höhen und Tiefen, gute und schlechte Läufe. Ganz normal also. Glücklicherweise haben bisher sämtliche Viren und andere Verletzungen einen großen Bogen um mich gemacht.

Heute war mein vorletzter Trainingslauf, einlaufen - 3km im HM-Tempo - auslaufen. Doch wie ist mein HM-Tempo? Was kann ich über die komplette Distanz laufen? Am Freitag stehen noch 10 min LDL mit zwei anschließenden Steigerungen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich diesen Lauf mache. Kann ich ihn auch durch rasenmähen ersetzen? Ist das vielleicht das Gleiche? Fragen über Fragen...

Das war mein erster Trainingsplan. Bisher bin ich immer nur nach Gefühl gelaufen. Hat auch funktioniert, aber nicht immer gut. Diese Wochen gaben mir Struktur. Ich glaube schon, dass sie wichtig für mich waren. Bestimmt werde ich das für meinen nächsten HM (wenn es wirklich einen gibt) wieder tun.

Bei meinem längsten Lauf schmerzten zum Schluss ganz schön die Beine. Und da fehlten noch gut drei km zu meiner HM-Distanz am Sonntag.

Was soll ich sagen? Ich habe immer noch großen Respekt vor dem Lauf. Ich weiß nicht, wie es wird. Ich freue mich, dass bis dahin die Temperaturen wieder sinken sollen. Denn ich habe nur im Kühlen trainiert und das möchte ich auch gern im Wettkampf haben.

Vorher freue ich mich noch auf Euch bei der Pasta-Party!
Bis zum Wochenende
Nicole

PS: Ach so, nebenbei bin ich den 400km in diesem Jahr gelaufen, für meine zweiten 1000 jm-km habe ich ziemlich genau 13 Monate gebraucht (für die ersten waren es gut 4 Jahre). Manch einer läuft das auf einem Bein, aber ich kann die Zahlen für mich kaum glauben.

0

Dann

drücke ich dir mal ganz feste die Daumen für deinen Erstling. Du wirst die Distanz schaffen. Da sind dann auch all die vielen Leute an der Strecke, die Jubel, Trubel, Heiterkeit verbreiten.
Darf ich mal nachfragen, welchen Plan du verfolgt hast?
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

manch anderer?

... was interessieren die anderen? ich finde die Entwicklung klasse! Und die richtige Geschwindigkeit wirst du finden. Nicht zu schnell los und dann nach Gefühl. Paßt schon.
Viel Spaß am Sonntag und nur nicht zu viel grübeln!
;-)

Liebe Nicole,

du wirst die 21,1km am Sonntag durch Hannover laufen und dabei hoffentlich ab und zu ein strahlendes Lächeln im Gesicht tragen. Und zwar immer dann, wenn dich die Hannoveraner so richtig anfeuern. Ab km17 wird es anstrengend werden, aber da du "auf Adrenalin" läufst, wirst du es trotzdem schaffen und weiterlaufen und dich auf den supergenialen Zieleinlauf vor dem neuen Rathaus freuen. Du hast fleißig trainiert und am Sonntag wirst du eine reiche Ernte einfahren.
Bis zur Pastaparty!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Genau so

ging es mir vor meinem ersten HM auch. Was bitte ist HM-Tempo? Oder gar M-Tempo? Keine Ahnung - und jetzt such ich das nächste Tempo. Ist immer so - wird aber gut werden! Du hast fleißig trainiert und wirst gut im Ziel ankommen. Im Wettkampf ist alles anders - da schaltet der Körper komplett um. Im Training schleppt man sich durch die Intervalle bei Tempo x - um am WK-Tag dann nur schneller zu können.

Kleiner Tipp, aber den kennst Du ja schon: lauf locker los und renn erst nach 15 km! Die restlichen 3 oder 4 zum Training schaffst Du locker!

Viel Spaß!

Ihr seid super!

Danke für Euren Zuspruch.

Klar interessieren mich "die anderen" nicht, denn dann würde ich das Laufen direkt einstellen.

Ich werde am Sonntag locker loslaufen, habe zwei erfahrene Läuferinnen an meiner Seite. Die werden mich schon bremsen und pushen. Den Rest macht der Lauf an sich und alles, was damit zusammenhängt. Und ich werde ein Grinsen im Gesicht haben, spätestens beim Zieleinlauf.

@inumi: Ich habe den T-Plan von Runners World für 2:15 genommen. Der kommt ohne km-Vorgaben aus, alles läuft über Zeit und Puls. Wobei ich nie meinen Pulsgurt dabei hatte. ;-)

Liebe Grüße Nicole

Ich war bei meinem 1. Halben

nicht halb so gut vorbereitet wie Du. Davor, dass mir die Beine zum Schluss schmerzen, hatte ich auch ein wenig Bammel. Aber pass mal auf, am Sonntag werden sie das nicht tun, gaaaaaanz sicher nicht! Die Endorphine werden dafür schon sorgen. Und wenn Du erstmal im Ziel bist, sollen sie ruhig mucken, die guten, dann gönnst Du ihnen eine Massage, weil sie so brav mitgespielt haben und alles ist paletti;-) Du wirst ein gutes Rennen machen!!! Und hinterher bist Du so unglaublich stolz auf Dich und das zu Recht!!!
Rasenmähen: Aber auf keinen Fall einen Tag vor dem HM, da wird ausgeruht!!! ;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Du wirst das locker laufen

da bin ich mir sicher...
Ich drück dir ganz doll die Daumen und genieße den ersten HM.
Gruß Gaby

super vorbereitet

Du bist doch super vorbereitet. 400km in diesem Jahr sind eine wahnsinnig tolle Basis.
Genieße den ersten HM, die Stimmung wird dich tragen und das Adrenalin ins Ziel puschen.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hey, mit der Vorbereitung wird das ein toller Lauf!

nicht sooo viel nachdenken, noch ein bischen hibbeln reicht ;-)!
Ich freu`mich für Dich und bewundere Deine konsequente Vorbereitung, und wie ich schon bei unserem Lauf Anfang April sagte: Du wirst das gut schaffen & vor allem Spaß haben. Ich hoffe nur, dass Ihr schönes Laufwetter habt, kein Wind & Sonne aber nicht allzu warm.
Gesundes Gelingen & und sauviel Spaß bei Pasta und Laufen!

sportliche Grüße
Andrea

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links