Benutzerbild von sarossi

Während für viele das Wochenende Höhenflüge auf Marathon- oder Ultrastrecken brachte, allein oder in Staffeln und andere auf Reise laufend Abenteuer erlebten, habe ich meinen Sport Streak gebrochen. Einfach so. Ohne schlechtes Gewissen. Einen ganzen Tag nicht an Sport gedacht.

Mein letzter Lauf mit der Schnapsdauer von 33:33 min hat meine Orthopädie wieder etwas beleidigt und mich ziemlich frustriert. Diesmal nicht die Achillessehne. Das ist irgendeine andere unter dem Außenknöchel auf den Fußrücken zulaufend. Es ging am Freitag schon schwer los und ich wurde einfach nicht locker. Ich hätte den Lauf streichen sollen… Meine Schulter will auch gerade nicht so wie ich. Vielleicht war es instinktiv der richtige Weg, um wieder die richtigen Prioritäten für meine Gräten zu setzen.

Aber schade ist es schon, nach 118 Tagen. Und das in den letzten 20 Tagen wieder mit einer erfreulichen Konzentration aufs Laufen. Ich war schon etwas euphorisch, dass die Laufpause jetzt endlich ein Ende hat. Das war aber wohl leider etwas zu viel oder zu früh für meine Sehnen, diese Empfindelchen.

Jetzt ist ein neuer Streak geplant. Bis Ende August. Das sind 125 Tage. Läuferisch wieder ein paar Gänge runterschalten… soweit das bei meinem geringen Pensum geht…. Ja es geht natürlich schon. Leider. Also wieder schön abwechslungsreich und mit viel Ausgleichstraining in Kraft, Beweglichkeit und Koordination. Und natürlich viiiel Radeln.

An Tag 1 des neuen Streaks ging es deswegen mit Radeln schon los. Apfelblütentour. Im Föhnsturm. Das Rad stellte sich gerne schräg gegen den Wind und das vorwärtskommen war mühsam und langsam. Aber, des einen Leid ist des anderen Freud. Am Strand dachte ich schon, ich wäre an die Nordsee teleportiert worden. Die Surfer und Kitesurfer konnten sich die Windstärke und vor allen Dingen die seltene anlandige Windrichtung nicht entgehen lassen.

Der Auftakt ist schon mal gar nicht soo schlecht. Deswegen halte ich es mit dem historischen Zitat: Der Streak ist tot, es lebe der Streak.

0

Nicht die Nordsee?

Ja wo radelst du denn so gegen den Wind?
Zâhlt übrigens zum Streaken schon 1/4 Std Stretching? Würd ich gern mal wissen.

Das kommt drauf an...

Ob eine Viertelstunde Stretching Dir reicht, musst Du selbst definieren. Meine Tageseinheiten waren nie kürzer als 30 Minuten. Das schöne am Sportstreak im Gegensatz zum Laufstreak ist aber schon, dass man auch die Sporteinheiten einschiebt, die man sonst vielleicht nicht so gerne macht.

Das Bild ist übrigens vom Bodensee. Und bei Föhnsturm bläst es einen schon ganz schön durch. Der war dieses Wochenende schon ungewöhnlich stark und lang.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links