Benutzerbild von Holgi68

Moin, moin,

zwei der sechs Paare sind im Training im Einsatz, die anderen dienen nur noch Freizeit- und Renovierungszwecken. Fast 1.500km bei jogmap gelaufen und etliche davor. Schon faszinierend, dass die Anzahl der Laufschuhe die der anderen (für Büro und Alltag) übertrifft.

Eindeutige Diagnose: Laufvirus infiziert! Mit Begeisterung pur.

Vor knapp 4 1/2 Jahren hatte ich nach langer Pause wieder mit Lauftraining begonnen. Damals als fette Sau mit dem unter den damaligen Umständen ambitionierten Ziel, 20 Minuten am Stück durchlaufen zu können.
Mitte Januar - damals hatte ich auch noch einen Arbeitsweg von etwa 3h Stunden - bei Dunkelheit durch Stadtpark in Herne zu laufen, war schon hartes Brot, aber die kleinen Fortschritte haben motiviert.

Nach dem Knacken der 1h-Stunden-Barriere im Kopf - mittlerweile hatte ich auch meinen jetzigen Laufkumpel und besten Freund im Gysenbergpark kennen gelernt - in 2006 haben wir zusammen in 2007 den ersten HM in Angriff angenommen: Dortmund-Herne. Zusammen gestartet, zusammen gelaufen und Hand in Hand über die Ziellinie. Knapp unter 2:15h - (zumindest) den ersten Lauf seiner Art sollte man mit dem Ziel angehen, jeden Meter zu genießen, denke ich. Die damalige Stimmung an der Strecke in Bochum (und auch im Jahr darauf, als wir bis Essen weitergelaufen sind) war sagenhaft. Bekomme heute noch eine Gänsehaut, wenn ich daran zurückdenke.

Der Knaller war aber in 2008 beim ersten Marathon die Reaktion des Körpers beim Erreichen des 40km-Schildes. Die gesamte Anstregung des Laufes (KaternBERG, StoppenBERG - ich bekenne öffentlich, Gehpausen gemacht zu haben) fiel komplett von mir ab. Die "Holgi, Holgi"-Rufe habe ich noch immer im Ohr. Und der letzte Kilometer vor dem Ziel war meiner. Auf dem Zielfoto sehe so entspannt aus, als wäre ich gerade erst losgelaufen - tatsächlich war ich aber 4:58h unterwegs.
Na ja, auf der vorletzten Seite im Ergebnis gelandet zu sein, kann man nicht auf sitzen lassen.

Übermorgen will ich unter 4:30h laufen - ambitioniertes Laufen ist das nicht, zumal mein Laufkumpel (der mit über 1.200 Traniningskilometern dieses Jahr) 3:29h unterlaufen will und dies mit Sicherheit auch schaffen wird.
Mein Training (512km dieses Jahr) lief ziemlich gut, bis eine Erkältung und vor allem eine Überbelastung durch 84 Wochenkilometer mir ein paar Knüppel zwischen die Beine geworfen haben - der rechte Unterschenkel macht Maläste, spricht aber ziemlich gut auf Salbe und Bewegung an. Konzentriertes Laufen mit 6:10 pro Kilometer ist möglich und für Sonntag auch angepeilt.

4:00h werde ich nicht knacken können - dies ist aber für diesen Herbst beim Lauf um den Baldeneysee angedacht. Mit einer HM-Bestzeit von knapp unter 1:53h ist das auch nicht völlig aus der Luft gegriffen, denke ich.

Durch die Lauferei bin ich ziemlich darauf konditioniert, mir Ziele (Strecken, Geschwindigkeiten) zu setzen und diese auch zu erreichen. Rückschläge gehören auch dazu.

Aber es gibt etwas, das weit jenseits der Distanzen, der (Wunsch-)Zeiten und der Wettkämpfe liegt: Die unglaubliche Freude, mit einem Paar der Laufschuhe unter freiem Himmel unterwegs zu sein. Völlig egal, ob allein, einen Gleichgesinnten treffend, mit meinem Laufkumpel oder meiner Partnerin ("die mit dem Hund läuft") zusammen.
Der Effekt ist eindeutig und unverkennbar: "Laufen zaubert ein Lächeln in's Gesicht"

Allen Jogmapperinnen und Jogmapper einen sportlichen 1. Mai und allen Düsseldorf-Marathonis einen wundervollen und erfolgreichen Lauf (möge die blaue Linie mit euch sein)!!!

Holgi

P.S. Kann es kaum erwarten, mir endlich wieder eine Startnummer an die Brust heften zu können.

2.833335
Gesamtwertung: 2.8 (6 Wertungen)

Du sprichst mir aus der Seele

ich habe gleiches erlebt und empfunden.

Viel Spaß weiterhin
Baduh

:)

Ich wuensch Dir ganz viel Erfolg, ein unvergessliches Erlebnis und viiiiieeeel Spass! :)

s:)

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos.
RW TrainingLog

Hallo mein Freund...............................................

das hast du wunderschön geschrieben,hatte ein paar Tränen im Auge weil ich genauso empfinde wie du.Freue mich auf morgen mittag,denn da mache ich mich auf den weg zu dir um dich endlich mal wiederzusehen und mit dir zusammen am Düsseldorf Marathon teilzunehmen.Ich hoffe das wir unsere Ziele dort verwirklichen können.Ich für meinen Teil werde alles geben.Holgi mein Freund,sage mal bis morgen mittag.

LG Detlev
wünsche allen viel Spass bei euren Läufen und bleibt Gesund..........

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links