Benutzerbild von HuBeLiX

Soviele Berichte und Blog's um den Hermann habe ich in den letzten Jahren gelesen, dass auch ich mal dieses Event näher kennen lernen wollte...
Also meldete ich mich für den Newsletter an um den Anmeldezeitpunkt nicht zu verpassen (wäre aber auch ohne gegangen, denn als die Anmeldung offen war, ging ein "Aufschrei" durch die Jogmap-Hallen ;-)).

Am Samstag stellte ich mein Navi auf B. ein und wurde gleich mal mit 401km begrüßt (was das Sprit kostet!):

Aber die Autobahnen waren gut zu mir und ich kam staufrei zur exakt ausgemachten Uhrzeit in B. auf dem Etap-Hotel-Parkplatz an. Unser erstes Hindernis war der nicht funktionierende Check-In vom Hotel, welcher weder manchen's EC-Karte noch meine Kreditkarte mochte:

Zusammen mit WWConny machten wir uns zusammen per Auto in die Innenstadt auf, parkten in einen großen Parkhaus, das sich später als Venus-Auto-Falle entpuppte (siehe 3-Teiler-Blog von WWConny). Wir fanden alsbald einen Sitzplatz in der Fußgänger-Zone und konnten manch merkwürdige Skulpturen - die Ähnlichkeiten mit Außerirdischen hatten - entdecken:

Wir bummelten in Richtung Treffpunkt 3Eck in der Ritterstraße und mussten deshalb um die Kirchenmauern der "Süsterkirche", wo uns dann dieser nette Haufen traf:

Nach einer kurzen "Erholungspause" gingen wir Jogmapper zur reservierten Tafel im Restaurant 3Eck, die freundlicher Weise von Jaren reserviert wurde. Die Tafel war für ca. 20 Leute reserviert und sie füllte sich immer mehr. Die Speisekarte bot für jeden etwas und die Preisleistung (ein schwäbischer Franke kennt sich aus!) stimmte.


Nach "Lösegeld-Forderungen fürs Auto" und "Parkhaus-Irr-Wegen in B." kamen wir dann doch irgendwann zu Liegen, aber von erholsamen Schlaf konnten manche nur träumen ;-). Pünktlich um halb 8 trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück im Hotel:

Frisch gestärkt liefen uns am Bus-Shuttel-Platz die nächsten Jogmapper über den Weg und gemeinsam wurden wir dann nach Detmold zum Start chauffiert.


Am Start angekommen besuchten wir gleich mal den Hermann um uns mit ihn anzufreunden:


Hier wurde gepost und in Szene gesetzt was das Zeug hielt. Auch wir wurden von den Fieber angesteckt und wollten diese Erinnerungsbilder mit nach Hause nehmen:

So das war's erst einmal für die Augen. Bevor es den Bilder-Blog noch sprengt, teile ich die Eindrücke in zwei Episoden auf.

Also dran bleiben - Teil 2 wird in Kürze fertig sein.

¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

ein BORN kommt selten allein...

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Hihihiiiii...

Ruhrienen in Tüten...;o)
Danke Hubelix, für diese schönen Erinnerungsbilder!
Da hab ich wenigstens mal gesehen, was die anderen da vor uns so leckeres verdrückt haben! Respekt!;o)
Bin gespannt auf die nächsten Bilder!

Lieben Gruß Carla

Danke!

Schön wars! Das nächste Mal könnten wir auf die Hotelreservierung verzichten und stattdessen in B. noch auf die Rolle gehen. Geschlafen hast Du ja offenbar auch kaum. Haste gleich wieder paar Euronen gespart ;-) Du Gesinnungs-Schwabe!
Schön, Dich getroffen zu haben!
Beste Grüße, Conny

Tausend Dank

für den schönen Bildbericht! Freue mich schon auf die Fortsetzung! Sag mal, fällt der Hermann immer auf Hamburg? Den würd ich echt gern mal laufen!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

einblogeinblog :)

freut mich
und sooo ein schönes navi haste
*kicher*

glg,c

Das

hört sich so an wie "weiter geht's nach der Werbung!" Jetzt mach' mal hin! ***maul***
;-))

Yep, der Hermann fällt mit HH zusammen! Ebenso mit diversen Familienfeiern! Den Hermann will ich ja auch schon seit Längerem laufen, aber irgendwie komme ich wohl mit diesem nie zusammen!

:-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links