Eigentlich wollte ich heute mal schön langsam und entspannt die 10 km laufen...doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.

Bei Kilometer 4 merkte ich, dass ich meinen Rhythmus gefunden habe und trabte so vor mich hin. Am 5 km-Punkt hätte ich eigentlich umdrehen müssen und die gleiche Strecke wieder zurück aber ich hatte so ein gutes Gefühl beim Laufen, dass ich mir dachte: Laufste noch ein paar Meter weiter und machst nen kleinen Schlenker dabei.
Tja, aus einem Schlenker wurden mehrere und schwupp die wupp wurden aus geplanten 10 km am Ende 15 km !

Gutes Gefühl, aber das gibt bestimmt Muskelkater morgen.

Jetzt erstmal entspannen und etwas essen und viel trinken...

0

tobi, so ging´s mir heute

tobi, so ging´s mir heute auch...die rechnung kann ich jetzt schon spüren...uah, was werde ich morgen leiden!! aber du auch! hähähä!
NO PAIN, NO GAIN!

lustig

so gings mir heute auch, aber meine motivation war dann doch nicht groß genug für weitere schlenker weil mir der wein von gestern noch etwas zu kopf gestiegen ist ;-)

Scheint heute wohl so ein Tag zu sein...,


...an dem das noch mehr Leuten so ging. Mir auch. Eigentlich wollte ich heute auch nur eine ca. 15 km Strecke laufen. Aber dann...man ist ja nun schon mal unterwegs, das Wetter ist so schön, die Strecke ist so herrlich im erwachenen Frühling und dazu läuft es sich auch am eigentlichen Wendepunkt noch so gut-da kann man doch nicht einfach umdrehen, also noch etwas Strecke drangehangen und siehe da-ein guter Halbmarathon (21,6 km in 01:52:00 Std) ist schlussendlich draus geworden.
Gruß
Jens

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links