Benutzerbild von J.D.Rune

nachdem ich mich entschloss einen 10 er Wettkampf in 35 Minuten zu schaffen und mir den passenden für Juli gesucht habe ging es gestern zum einstieg mal mit 12 km ruhigen Lauf los...ich lief dann also los und schaute sehr wenig auf den Pulsmesser, irgendwoher kannte mein Körper doch die Pace? ja es war die alte lockere Pace vor der MaxHF umstellung...na feini die 12 km gingen dann auch gut und locker in 57:17 min durch.

Heute sah der Plan vor wie 8x1000 m in 3:35 min zu laufen. 3 km ein und auslaufen mit Lauf ABC und 600 Traben vor.

Ich legte dann los und beendete die erste Einheit mit 3:38 min. [Zwiegespräch] ok Sven wir liegen daneben, muss die nächste Einheit eben ne Müh schneller werden.

die Zeite ging dann mit 3:48 min drüber? Mir kamen zweifel, ob ich hier die Strecke richtig abgemessen habe. die Dritte wurde mit 3:57 min beendet. Die Konsequenz war Trainingsabbruch...ähhh naja fast.

Ich entschloss mich wärend ich nach hause lief einfach zur anderen Stecke zu laufen wo schön bei allen 100 m ne Markierung am Boden ist. es war ein Umweg von 4,5 km naja bin die so langsam wie möglich gelaufen, Pace? glaube so um 8:00 min.

Dort angekommen ging es nach kurzer Dehnung frisch ans werk ich wollte eigentlich insgesamt acht machen drei hatte ich schon, ich beschloss es bei 4 weiteren zu belassen. Bin dann alle 100 m kontrollierend gelaufen ich wusste 21 Sekunden für 100 m die muss ich im prinzip halten. das ging dabei super einfach hätte ich nicht gedacht. Anstengend war es schon aber ich fühlte mich nicht komplett erledigt so wie bei den ersten 3 Stück, diesmal konnte ich dann auch wirklich 600 m Traben einbauen. Die Zeiten nun wie folgt:

1 km 3:36 min
2 km 3:36 min
3 km 3:37 min
4 km 3:36 min

na feini Tagespensum verfehlt oder doch erreicht? k. A.

Und merke ein Sven gibt niemals ein Training auf. auch wenn es die Tageskilometer extrem in die Höhe reisst. habe mal grob kalkuliert heute waren ca. 22 km gelaufen mit Trabpausen und allen Wegen zum Ein-Auslaufen und den Umweg zwischen drin.

Ich habe grade die ersten Einheiten nochmals vermessen und ja die waren nicht 1,0 km lang sondern 1,083 km 83 m machen ne Menge aus in Sekunden ca. 18! dafür war dann die Durchschnittspace der ersten Einheiten mit 3:30 min einfach Klasse! Auch was.

Ich gehe jetzt in den Garten und grille, schönen ersten Mai allen

0

ich glaube die kommen drei

ich glaube die kommenden drei Taper-Tage habe ich mir verdient. morgen ist frei, Donnerstag 15 min ruhger Lauf+3 Steigerungen und Freitag auch frei.

Hatte mich schon gewundert

weil du die Intervalle aufgeteilt eingetragen hast. Ob nun Ziel erreicht oder nicht oder auf Umwegen...auf jeden Fall hast du ganz schön schnelle Beine, das könnte glatt früher oder später was werden mit den 35 Minuten.

Leb dein Leben - bevor es zu spät ist.

naja so richtig war es auch

naja so richtig war es auch nicht, habe die Strecke nur grob geschätzt...Pace für das ein und aus laufen habe ich auch grob geschätzt. hatte einfach mal keine Lust genau zu messen. wichtig waren die Intervalle..alles andere nur Statistik

Schön, schön, da kann man

Schön, schön, da kann man dein Training ja gut verfolgen, wenn du erstens drüber berichtest und zweitens der Plan im Netz steht. Warst du nicht sehr skeptisch wegen der 5sec langsameren Intervalle? Egal, übrigens besteht dein Tapern hoffentlich nicht aus 15min sondern 15km laufen, richtig? :)

die 3 "Taper Tage" sind

die 3 "Taper Tage" sind richtig und sind so eingeplant. Habe mir eigentlich das Buch besorgt da drin stehen 15 Minuten..vermute Druckfehler, im Internet steht der gleiche Plan nur mit 15 km Ruhiger DL. naja ist ja nicht die Welt das machen wir doch lieber als 15 Minuten.

Greif sieht auch die Intervalle in 3:30 min vor aber das ändert sich bei dem Plan ab 6 Woche. bei dem Runnersworld Plan sind ja 12 Wochen vorgesehen ich nehme die 6 Woche aus dem Plan und rücke alle anderen Wochen einfach vor.

Die Wochenkilometer werden sich während des ganzen Plans kaum verändern, sind immer zwischen 50 und 65 km. Das kommt mir zu gute, da ich schon gemerkt habe, dass bei mehr Kilometern mein Limit langsam erreicht ist.

ich bin wirklich sehr

ich bin wirklich sehr gespannt, wie der plan dir passt...was mich an den runnersworldplänen stören würde: tempoangaben für dauerläufe, sondern ausschließlich puls. ich richte mich mittlerweile lieber nach tempo, wenn ich auch den puls immer im blick habe, aber der darf dann an einem schlechten tag auch mal etwas höher oder an einem guten etwas niedriger sein. wie sehen denn deine tempi bei langsamem, ruhigem und zügigem dauerlauf eigentlich aus?

ansonsten viel spaß weiterhin!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links