Benutzerbild von happy

...gehörten mit zu den höhepunkten von dat happy ihr vergangenes wochenende irgendwo in ostwestfalen, das durchaus das prädikat "besonders mitteltoll" verdient.

dazu kam es so: wat man aus so nem 'ranners-hai' heraus manchmal so alles tut, is ja hinlänglich bekannt. so meldete ich mich, in lebhafter erinnerung an die georgsmarienhütter-null mit etlichen höhenmetern, gleich nach öffnen der online-anmeldung des diesjährigen hermannslaufes, zu selbigem an. ich, die steigungsmemme par excellence, lauf den hermann mit zig höhen- aber auch tiefenmetern!!! aber war ja erst anfang februar, dazwischen sollten noch der kiel-marathon, nen dreiwöchiger urlaub und der bonn-marathon kommen. gut, okeee, dass da gezz noch son blöder schnuppen mit garstigem fieber und all so nem gedöns dazwischen kam, war nich geplant, aber man muss nehmen, wat man kricht.

so gesehen war dann die vorbereitung auf den hermann auch eher sparsam und bestand aus:
1 x grippalem infekt
1 x drei wochen urlaub unter palmen mit 35 grad im schatten und nen paar laufband-metern
1 x langweilig-luschigem halbmarathon ummen münsteraner zoo
1 x bonn-marathon als quasi betreutem langlauf
und 1 x keine höhenmeter

dermaßen vorbereitet konnte der hermann die erwartungen doch nur übertreffen, denn die waren minimalst: lebendig ankommen bevor das ziel geschlossen wird!

die erste positive überraschung kam bei der anreise: ich fand tatsächlich bielefeld! krass, echt! gut getimed traf ich fast gleichzeitig mit dem pferdchen in unserem gemeinsamen entablissemang ein. einchecken und dann ab inne stadt nachn "3eck", wo sich so nen paar liebgewonnene bornierte, liebenswerte ruhrie-kumpels und sonstige bekloppte schoggmäppis eingefunden hatten. ihr könnt euch sicher vorstellen, was da abging!!! oder nich?? dann sag ich´s euch besser nicht. war eh nur so mitteltoll. nen paar hartgesottene vonne born-truppe hingen ziemlich inne seile, die hatten sich am vorabend die tanz- und saufkante gegeben, während wir ruhries frisch wie fische im wasser waren. dat wollten die aber wohl boykottieren, indem datt se dat parkhaus, wo pferdchen und ich dat auto abgestellt hatten, einfach woanders hingeschoben hatten, so datt wa erssma durche halbe stadt irren mussten und voll stress hatten, um datt plöde parkhaus wiederzufinden. dat war ne glatte born-verschwörung in bielefeld.

egal, sowat kann uns nich erschüttern. wir schliefen des nächtens den schlaf der gerechten und schlugen pünktlich an den bussen auf, die uns nach´n hermann hoch karrten. so nach und nach vervollständigte sich dann der jogmap-haufen und das verkürzte die wartezeit. büschen frisch war´s ja doch da oben bei dem kerl und ich war ganz froh, datt ich mir so ne blaue mülltüte zugeschnitten hatte, da drunter war's fast kuschelich. mein herzallerlieblingsborn henry fror indes doch ganz schön vor sich hin. dat konnt ich nich mit ankucken und so rückte ich in meiner tüte nen büschen beiseite. man sacht ja auch: mit nem guten freund is platz in der kleinsten tüte, oder? lieber henry, es war mir eine besondere freude, mich vor dem start mit dir verhüllt zu haben!

naja, aber auch die schönste verhüllung taucht nix, wenn der startschuss fällt und man losrennen muss, weil alle rennen. und da ich von einigen erfahrenen hermännern und herminen bereits vorgewarnt wurde, ob der bergabpassagen, war ich auch extrem vorsichtig und handelte nach dem motto: lieber feige als tot! das galt zunächst natürlich auch für die steigungen. ich ging. allerdings recht zügig und konnte so auch im gehen den einen oder anderen überholen, was ja für die pschüsche gut is. kurz vorer panzerbrücke überholte ich slowmike und den sportprinzen. waren gut drauf die beiden. die stimmung da war auch voll krass toll, echt! kurz nach der brücke stand nen kleiner eiswagen. hach, so ne schöne kugel vanille...aber ich hatte leider kein geld mit und außerdem war ich ja auch am hermann am rennen.

bergauf war manchmal echt ganz schön hammerhart, das muss ich schon sagen. aber ich hab trick 17 gemacht: einfach nur auffe füße von'n vordermann kucken, nich nach oben. klappt gut. schwupps, war der berg geschafft. wenn's denn mal einigermaßen grade ging oder nur nen paar wellen, hab ich einfach ma nen büschen gas gegeben. auffe uhr hab ich auch immer ma wieder gekuckt, wenn nen km-schild kam, ich konnte aber irgendwie nich rechnen. nur so grob, aber wenn dann nen berg kam, stimmte die rechnerei wieder nich. kurz vor diesem hübschen kleinen alpendorf oerlinghausen traf ich auf 'arald, der sich eher mehr als weniger lustlos über die strecke quälte. die stimmung in dem dorf war allererste sahne, das muss ich schon sagen. echt gänsehaut. hat voll spaß gemacht. danach flogen die km eigentlich nur noch so dahin, sozusagen. irgendwann kurz vor ende traf ich auch noch auf jaren, die büschen genervt aussah, da dachte ich, quakste se ma nich zu. hatse beschtümmpt grad nich gern, außerdem ging´s ma wieder bergauf, da konnt ich eh nich gut quatschen.

naja, irgendwann stand da km 28 und dann waren da links und rechts immer mehr leute, und musik und noch mehr leute, die klatschten und jubelten. möööööööööööönsch, war das obergeil! datt müsster einfach ma erlebt haben, echtgezz! ich hab nochmal richtig voll vom leder gezogen, hatte ja dat eine oder andere körnchen gespart unterwechs und dann hab ichs rausgehauen: 5:45, 5:49, 5:33 und die letzten tausend meter in 4:53!!!
und dann - WUUUUAAAAAHHHHH - nach 3 stunden, 26 minuten und 24 sekunden war ich happy-hermine!
________________________________________
laufend ist stolz wie hermann: happy

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

Großartige Geschichte ...

... mannoman, happy, datt wiätt echt Zeit, datt wir uns ma im echt begehchnen. Leida bin ich auff'm Hermann drauf erß mitten allaletzten Bus gekommen. Da wa dann nix mehr mit dat happy und andere jockmäppa suchen.

Aber du hattes Spass inne Backen und den Henry inne Tüte - datt iss doch schomma watt für sonne prämjehre an Hermann dran, da unten inne Wallachei.

Tja ,dann musse gezz wohl auch den Rennsteich machen ... ;-)

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

"Lieber feige, als tod"

... *Brüll* Du bist ja wohl echt ne Marke.
Biste denen auch auf'n Leim gegangen? "Das dicke Ende kommt ja noch." Haha. Da sind keine Anstiege. Haste ja selber mitgekriegt. Mal kurz dem Vordermann auffe Füße schauen und schon ist wieder flach. Oder könntste Berge mit so ne Vorbereitung laufen? Nee. Also. Siehste. Die Trainingsvorbereitung paßt für den Lauf.
Und das nächste Mal schön das Parkhaus merken. Is dann bestimmt trotzdem wieder weg.
;-)

Hömma,

dat war echt spitze. Und jetzt haste auch einen Trainingslauf für den Rhex absolviert.

LG,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

ach watt schön

Dein Schreibsel.
Glückwunsch Du Memme der Steigung ;-)
Deine Zeit passt da irgendwie nicht zu.
Ich glaub, Du bist gar Keine...
LG, KS

Danke happy, für...

....Deine herrliche Hermanngeschichte! Den Heny mit Dir in der Mülltüte - das hätt ich zu gern gesehen!
Ich freu mich schon sehr auf Deinen Besuch demnächst, und dann zeigste dem RHEX, wo der Hammer hängt.
Bis ganz bald die allerherzlichsten Grüße, Conny
Staubwp

Tütenhenry

Jetzt neu von Maggi: aufreissen, Wasser drauf, fertig ist der Tütenhenry.
Beim nächsten Hermann gibste bergab aber auch mal mehr Gas, da existiert kein Gefälle (gut, bis auf die Kopfsteinplasterpassage nach Oerlinghausen rein) bei dem man auch nur annähernd sterben könnte. Und bei der Fülle blieb einem auch nix anderes übrig, als auf die Füße vom Vordermann zu gucken, sonst hätte man ständig jemand in die Hacken getreten.
Glückwunsch zum erfolgreichen Herminieren.
Gruß, Marco
You'll never berchherabmitrückenwind alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

gutes Motto

lieber feige als tot, merke ich mir: danke ;-))

Also dann, liebe Hermine, wir sehen uns beim Rhex! Und wehe, du lässt mich da alleine hochwalken!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hach,...

watt war datt mal wieder ein schönes Erlebnis mit Dir!
Ich wußte, datt Hermann auch Dein Freund werden würde, sonst hätt isch ihn Dir nicht empfohlen!;o)
Haste super und vor allem schlau gelaufen!
Das musste deshalb ein top Erlebnis werden!
Isch will sowatt wieder!!
Von mir aus auch wieder in Tüten!;o))

Lieben Gruß Carla

Den Hermann in trockenen Tüten

Yep, da kann ich klada nur beipflichten! Als nächstes ist für dich frischgebackene Hermine nun der Rennschteich fällich! Aba nich der Halbmarathon! Der iss zu voll!

Da haste aba 'ne klasse Zeit rausgehauen! Trotz mit ohne Vanilleeis! Das haste aba sicher noch nachgeholt!
;-))

Gut hingekriegt!

Hast den Henry eingetütet. Manche Frauen verstehen es einfach Männer einzuwickeln.

Mönsch liebe happy,

das war SPITZE! Unter 3 1/2!!! Echt jetzt, Du kannst Hermann, gar keine Frage!!! Und all das bei Deiner Vorgeschichte (Auge, Virus, Urlaub und und und).
Und jetzt freuen wir uns auf Rüüüüüüüüüüüüüningen, stimmt`s???

Jaaaaaaaaaanz liebe Grüße
Tame:-)

Viel zu kurz

dein Blog.

Ich hätte weiterlesen und weiterlesen können liebe Happy-Hermine.

Es macht mir ja ein bisschen Mut bei meinem Vorhaben. Wobei deine

Vorbereitung wesentlich besser war, als meine bisher ist.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Happy, du bist die Wucht in Tüten!

Das ist der erste Bericht vom diesjährigen Hermann, den ich gerade gelesen habe, und ich denke, ich sollte aufhören damit. Denn vor zwei Jahren habe ich mal die ganzen Berichte vom Hamburg-Marathon hier auf Jogmap gelesen, und ich weiß genau, wo das hinführt ;-)
Herzlichen Glückwunsch zum super gelaufenen Hermann!!!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Glückwunsch du Hermine

deine Berichte sind doch immer wieder erste Sahne! Aber einen Makel haben sie alle!!

Sie sind zu KURZ!!

meint Riggoo

Glückwunsch zur "Tüten-Queen..."

...ähh - ich meinte natürlich zur "Härmine".
Da wir ja beide fast die selbe Zielzeit hatten und uns auf der Strecke bei etwa KM7 oder 8 getroffen hatten, mußt Du ja die letzten 10km im Überhol-Modus gelaufen sein :-))) Das bringt dann erst Recht die Stimmung an den Anschlag, wenn man die letzten Kilometer nicht mehr überholt wird, dafür aber selbst noch einen Gang höher schalten kann.

Super gemacht und nochmals Danke für den Taxi-Dienst!
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

ein BORN kommt selten allein...

Hermine

das hast du super toll hinbekommen: das mit der Tüte ;-) den Lauf und den Bericht :-)

tolle Herminenpremiere

Happy kann Berge, und wie schnell!
Gratulation zum Hermanndebüt.
Toller Mara, Ultra und nun Bergpremiere.
Bin schon gespannt, was dein nächstes Ziel wird, der Rennsteig?

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links