Benutzerbild von Power-Maus

Könnte heulen.....
bis Anfang April noch totale Euphorie-> erster HM gefinisht,1000 km bei Jogmap geschafft.....und nun.. seit mitte April nichts mit laufen !!! Eine dicke Erkältung hat meinen Mann und mich niedergestreckt,Bronchitis und das volle Programm mit Antibiotika halt.

Nun geht es super langsam bergauf , aber wann kann ich denn nun endlich wieder laufen ? und wenn , mit welcher Intensität sollte ich anfangen,was ist ratsam ???
Schaue schon ganz sehnsüchtig jedem Läufer hinterher..... :-(
Wer kann mir da einen Tipp geben? oder auch mehrere...

Eure traurige
Power-Maus
aus Bär-lin

0

Langsam beginnen

Dein Körper war ein wenig geschwächelt, empfänglich nach diesen Anstrengungen HM 1000km...für Anfälligkeiten...
Die alte Bären-Kondition kommt schneller als Du denkst zurück ;0)

Aber Vorsicht!!! Langsam beginnen, dieses Antibiotika ist ein Teufelszeug :0( Achte auf Deinen Puls, bei kleinen schlagartigen Schweißausbrüchen sofort aufhören!!

Und bei KM 35 sprach eine Stimme:
Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen.
Und ich lächelte und war froh - und es kam schlimmer!

Grundregel

Also ich habe folgende Regel gelernt, mit der ich auch immer super zurecht gekommen bin.

"Nach Fieber oder Antibiotika immer solange Pause machen, wie es im Körper war."
Dann ruhig wieder anfangen. Kein Tempo machen, verkürzte Einheiten, und ganz langsam Distanz und Intensität wieder steigern.

No worries....LeSmou......

---------------------------------------

How much can you take and keep moving forward??

Da ich dieses Jahr auch

Da ich dieses Jahr auch geplagt war von erkältungen hat mein Arzt (läuft seit 30 Jahren) wenn man wieder gesund ist, die nächsten 2 wochen langsam angehen lassen und erst in der 3. woche nach der Krankheit wieder auf normales training umsteigen. Sei aber dahingestellt da mans meistens selber merkt wann wie viel geht. Aber ich hab mich großteils dran gehalten.

ich kann nicht still sitzen ...

Auch mich hatte im April eine Angina mit einer Woche Antibiotika außer Gefecht gesetzt. Zum Ende der Krankheit gab es schon Tage wo ich zu Hause saß und es in den Zehen und Füßen gekribbelt hatte. Gern wäre ich schon mal losgelaufen. Aber mein Coach hatte mich gebremst. Aus Frust fuhr ich ins Sportfachgeschäft meines Vertrauens und gönnte mir neue Laufschuhe.
Nachdem ich wirklich mehrere Tage fieberfrei war, keine verstopfte Nase, keine Halsschmerzen oder andere Beschwerden hatte, ging es langsam ein paar Kilometer im niedrigen Pulsbereich los. Anschließend nach 2 Tage Pause zur Regeneration ging es wieder im lockeren Dauerlauf ein paar Kilometer unter strenger Pulskontrolle hinaus. Anschließend wieder 2 Tage Regeneration. Dann hab ich es nicht mehr ausgehalten und meinen Laufplan in Richtung HM weiter verfolgt.
Hoffentlich hält mich jetzt aber keine Erkältung mehr auf!

Antibiotika ist doch kein

Antibiotika ist doch kein Teufelszeug, es ist ein Segen das es es gibt. Der Teufel sind die Bakterien die die Krankheit verursachen und die müssen komplett aus dem Körper raus sein sonst können Sie auf die Muskulatur des Herzens übergreifen.
Hab ich mal gelesen.

Gruß Saarthunder

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links