Benutzerbild von Ricamara

aber so schlimm war's gar nicht. Irgendwie hat man wohl doch seine eingebaute Geschwindigkeit - obwohl: manchmal gibt's auch böse Überraschungen! Aber heute kam ich mir nach 1 Stunde Tennistraining doch ganz schön schneckig vor. Der Hinweg ging ja noch, aber der Rückweg! Und dann mein neues Tao-Shirt mit Reißverschluß im Rücken, auf das ich noch neulich ganz stolz war! In HH mit Marathon-Ermäßigung erstanden. Beim ersten Lauf hatte ich den Autoschlüssel hinten drin. Zuerst ging's ja, aber auf dem Rückweg schepperte und scheuerte er immer gegen meinen leicht schweißigen Rücken. Heute: nix drin. Auf dem Rückweg schepperte und scheuerte der bescheuerte Reißverschluß gegen meinen leicht schweißigen Rücken. Wie kann man sowas herstellen? Kann ich höchstens im Winter mit Unterhemd tragen, aber kurze Ärmel sind ja im Winter nicht so modern. Vor dem Lauf: eine Stunde Tennistraining. Nach dem Lauf: eine Stunde Rasen mähen. Für heute reicht's!

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Crosstraining

nennt man sowas wohl. Habe vorgestern vier Stunden Bambusse (oder heissen die Bamben) verpflanzt und bin danach noch gelaufen. Da hat man das Gefühl mit Steinen an den Beinen zu laufen.

Ha, ha!

.. crosstraining werde ich mir merken!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links