Benutzerbild von C.Garfield

Erstmal:
SUPER, wie das alles organisiert war, Ricamara hat’s ja schon beschrieben.

Ein Staffelmarathon ist auf jeden Fall was für den ganzen Menschen:

- Muskeln: wurden durch’s Laufen gefordert
- Nerven: durch’s Hibbeln vor dem Start / den Wechseln
- Gehirn: „wie komme ich nach dem Lauf in meine Hose und nicht in die von meinem Staffelpartner“ konnte im Team gelöst werden
- Ausdauer: "warum habe ich mir nur die letzte Teilstrecke ausgesucht und muss jetzt so lange warten" (Gruss an ichtanze)
- Leidensfähigkeit: "wie kommen wir rechtzeitig in die Hochbahn, damit mein Vorläufer nicht früher in der Wechselzone ist als ich"
- Riechnerven: obwohl manche wohl lieber drauf verzichtet hätte, die blau-weißen Häuschen zu besuchen, gehört aber dazu
- Lachmuskeln

hier dazu die Geschichte von INGE:
Eine 10 km Läuferin kommt in Wechselzone 2 an und sucht in Ihrer Wechselbox die nächste Läuferin.
Aber INGE ist nicht da.
Alle Wartenden helfen und rufen „INGE!!!!!!!“
Sie läuft die anderen Wechselzone ab, aber findet INGE dort auch nicht.
Also zurück zu uns, und siehe da: INGE kommt angetrabt:
„INGE, wo warst Du?“
Schneller Chipwechsel
INGE läuft los, aber in die falsche Richtung !!! .

Die Lösung:
INGE läuft auf’s DIXI, denn von dort kam sie!!!

Die ganze Wechselbox brüllt vor Lachen.

Ich danke Ricamara, ichtanze, Wanderfalke für einen wundervollen Tag. Ohne Euch hätte ich alleine vor dem Fernseher gesessen und vor Trauer versunken.

Und natürlich allen Anderen (markus, kirsten, ulrike, frank etc. etc. etc., HH, der Sonne) für ein fabelhaftes Wochenende.
Ich freue mich auf nächstes Jahr!

c.garfield
Let's roll together!

PS: INGE hat mich dann nachher doch noch eingeholt.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Mensch, Nr. 3!

Mir kommen schon wieder die Tränen vor Lachen!
So eine lustige, treffende Zusammenfassung unseres Erlebnisses!
Staffel ist übrigens auch gut gegen "Rücken"! Vorher konnte ich ja kaum nach unten kommen, um meine Schuhe zuzukriegen und mußte meine Füße auf die Trittleiter der Fotografin neben uns stellen. Ein Blick...!
Den Transponder hat mir dann unser Wanderfalke zum Glück umgebunden..
Und danach? Alles gut!

Ihr wart Klasse!

und für mich die Heldenstaffel an dem Tag! So viel Pech im Vorfeld und so ein glücklicher Ausgang! Und im Ziel saht ihr aus wie ein glückliches Team, und das ist die Hauptsache! Danke fürs Mitnehmen meiner Nr 2, sie war stolz wie Oskar und hat die Stimmung mit euch und auf der Strecke und den Zieleinlauf sehr genossen.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

die einzig wahre Staffel

wart auf jeden Fall Ihr - mit Euch mithibbeln zu dürfen, Dich dann auf der Strecke - auch wenn Du ohne Jeans gelaufen bist - noch zu erkennen und Euch alle hinterher sooooo strahlen zu sehen, DAS macht Lust auf selber staffeln....

Kirstin
(Landlauf ;-) )

Köstlich! Vielen Dank für

Köstlich! Vielen Dank für die Geschichte von Inge.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links