Benutzerbild von schnarchnase

Da mein letzter Lauf so grottenschlecht war habe ich eine 2 tägige Pause eingelegt.

Heute bin ich dann wieder in die Schuhe gestiegen und habe mich auf die 10km Runde begeben. Locker und flockig angefangen und direkt die ersten Meter machten mir deutlich das heute ein guter Tag wird.

Letztendlich habe ich einen super flotten Lauf hingelegt, ich hatte reichlich Luft, die Beine waren leicht und es hat riesig Spaß gemacht.

So geht es halt, mal läuft es mies und dann wieder total genial. Aber ich merke auch, dass ich so langsam wieder meine Form finde.

0

nach nem grottenschlechten Lauf

geht's meist gleich am nächsten Tag wieder los und meistens läuft's dann so, wie bei Dir. Is komisch, aber immer wieder das Selbe und super.
Gruß Schalk

Gibt nur noch eine Steigerung:

Läufst los, fühlst dich sch...
läufst aber weiter und nach 30 min oder 1 Stunde wirds deutlich besser und doch noch schön!

Hatte ich nun auch schon manchmal, deshalb geb ich gar nix mehr auf das Gefühl am Anfang. Hat nicht immer was zu bedeuten.

Obwohl ich natürlich auch lieber genieße, wenn es rollt. Keine Frage. Wer nicht?! ;-)

Gruppenduell Bornies vs. Ruhries

@Lachgas

Stimmt!!! Ohne wenn und aber!
Schalk

Kann nur die Antwort von

Kann nur die Antwort von Lachgas bestätigen !!
Man muss sich manchmal auch treten (oder den schweinehund)

Es gibt keinen...

...Schweinehund !!!

Am Anfang Arbeit

Hallo,
bei mir sind die ersten 1,5 bis 2 km immer Arbeit. Danach läuft es aber meistens richtig rund und ich laufe wie von selbst. Man muss wohl erst einmal in seinen Laufrhythmus reinfinden. Zumindest bei mir ist es so.

Gruß

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links