Benutzerbild von fazerBS

Na, am Samstag steht langer Lauf auf dem Plan - über 30 km sollten es schon werden. Aber es steht auch der von manuel01 Verein organisierte Volkslauf auf dem Plan und die wollten, dass ich laufe. Wie macht man es allen Recht? Klar: hinlaufen (mit Tüte und Kuchen in der Hand) HM mitlaufen (gechillt) und dann heimlaufen. Klarer Fall; also kurz vor 8 los.

Kuchen (am Vortag gebacken) in die große Plastiktüte, Nike Free an den Füßen und los. Locker - soll ja schließlich langer Lauf werden. Völlig durchgeschwitzt erreichte ich nach knapp 6 km den Startpunkt und Sportplatz - mit heilem Kuchen. Abgeben am Kuchenbuffet, Platz einrichten, Schilder aufhängen, Kleiderbeutelabgabe ist mein Job.

Inzwischen wird der Platz bevölkert - Heerscharen von Kindern kommen zum Bambinilauf und Schülerlauf (kostenlos!).

Und da kommen schon die ersten Walker für 5 km. Und es entspannt sich ein nettes Gespräch. Ich mach einer Schülerin die Startnummer dran und den Chip - und wiederhole das dann bei einem der Walker, wobei die anderen sich das abgucken. Tja, wer lesen kann - ist halt klar im Vorteil. Das Prinzip ist einwandfrei beschrieben.

Dumm nur, dass die Übergabe der Zeiten an den PC nicht funktioniert - aber ich misch mich nicht ein. Ist ja nicht mein Job und scheinbar wollen sie allein klarkommen.

Bambinilauf ist witzig - einige Kinder laufen an der Hand ihrer Eltern oder neben denen her, einige allein - und der Führende überholt fast das Fahrrad! Genialer Laufstil, der Junge. Knie hoch und Fersen bis an den Po! Voll der Hammer. Natürlich haben einige Kinder dann doch keine Lust - und die Eltern sind enttäuscht. Nun ja, so ist das halt.

Auch bei den Schülerläufen sind noch Eltern als Begleitung dabei. Nun ja, die Erstklässler sind halt noch recht klein. Trotzdem wird die Stimmung immer besser und alle haben ihren Spaß.

5km-Lauf und -Walking starten gemeinsam. Danach 10km-Lauf und -Walking.

Und irgendwann häng ich dann meinen Job an den Nagel und mach mich warm. Wobei das eigentlich nicht nötig ist - warm ist es schon, drückend warm, sozusagen kenianische Temperaturen. Und tatsächlich ist für den HM eine Kenianerin gemeldet. Ok, ich geb's ja zu: die hatte angeblich nicht viel trainiert und war länger nicht gelaufen. Aber sie war jung, dunkel und schlank.

Irgendwann ging es dann los für den HM und ich hab mich nicht in die erste Reihe gestellt. Vorher noch eine andere Triathletin getroffen, die nach Zielzeit fragte und aufgrund meiner Schlabberhose und XL-Helfershirt kein Problem sah. Ich sagte "naja, locker unter 2 Stunden" und sie meinte dann ob 1:50 ein Problem wären, was ich verneinte. Na, auf 5 losgehen hat doch was bei einem HM, oder? Die Kenianerin wollte ich rennen lassen - ich hatte heute einen Teil meines langen Laufs betreut, nicht wahr? Also Schlabberzeugs aus und ab zum Start.

Wir also locker los - doch schon beim ersten km merke ich, dass es "zu schnell" wird. Aber was sagt schalk: Trabpausen werden völlig überbewertet und so entschließe ich mich schnell zu einem 7*3km-Intervall-Training im (???)-Tempo. Für HM zu langsam, für M zu schnell, aber der Witterung angepasst und locker. Sie hat Kopfhörer auf, also signalisier ich ihr per Zeichensprache die Pace und sie nickt. Nun gut, hab ich einmal ein Tempo, dann geht das auch weiter. Nach 2 km schickt sie mich los und nimmt raus.

Nun ja, das Tempo geht gut, also locker weiter. Nach ca. 5 km erste Wasserstation - und natürlich muss ich kühlen mit Wasser über den Kopf. Und Wasser rein. Warum auch nicht, ist ja schließlich ein lockerer Lauf. Die Kenianerin war mir schon vorher entgegen gekommen. Lass sie laufen!

Wieder zurück Richtung Stadion und vor dem Einlauf dort gibt es die zweite Verpflegungsstation. Wieder zwei Becher - einer drüber, einer zum Teil rein und zum Teil drüber. Da kommt mir die Kenianerin entgegen. Wie - nur knapp 500m? Warte Mädel, die zweite Runde kommt noch. Und ab km 15 kenn ich dann nichts mehr. Rein in die "Ehrenrunde" wo die Moderatorin noch meint ich wollte doch locker laufen - klar tu ich doch. Locker 20 Sekunden unter HM-Tempo. Voll ok, oder?

Wieder raus aus dem Stadion und ab in die zweite Runde. Komisch, da am Rand steht die Kenianerin - will die etwa nicht? Mir egal, ich will! Weiter schön konstant ab in Runde 2. An der Verpflegungsstation gibt es nochmal Wasser - dieses Mal gleich doppelt beim Hin- und Rückweg (man muss noch eine Schleife durch die Innenstadt und auf die Einkaufsstraße drehen). Dieses Mal gleich 3 Becher zum Abkühlen, davon höchstens ein halber in mir drin.

Weiter geht's - vorbei an den Ordnern, denen ich danke und von denen ich mich verabschiede. Für heute letzte Runde. Wieder Richtung Stadion, wo sie noch ein paar kleine Anstiege eingebaut haben (ja, die gab es auch schon auf der ersten Runde). Echt nett, ein richtiger Landschafstlauf mit eingebauter Schnitzeljagd. An zwei Stellen hab ich mich bei der ersten Runde fast verlaufen. Wurscht, bei der zweiten Runde weiß ich ja wie's geht.

Nun ja, wie war das noch bei Intervallen? Das letzte wird immer das schnellste. Und nach schalk spare ich mir die Trabpause natürlich - wird völlig überbewertet, ist klar.

Der letzte 3er - der geht noch! Jupp, und tatsächlich noch ein Schlußsprint im Stadion - aber auch das ist bei dem Wetter relativ.

Und ich bin Erste! Jo, erste Frau gesamt. Nun ja, war halt ein kleiner Lauf und wie ich später erst mitkriege ist die Kenianerin nach der ersten Runde k**zend und mit Seitenstichen ausgestiegen - angeblich Eisenmangel. Jetzt kann ich mich Hofpoet anschließen, der einen Kenianer überrundet hat. Schweigen wir darüber, dass sie hier wohnt und damit wohl kaum repräsentativ ist. Egal: ich hab trotz lockeren Laufes eine Kenianerin besiegt! Und so bekomme ich den Siegerpokal (die mit der ich losgelaufen war wird Zweite und fragt nach Training).

Egal, ich hab mit 'ner unterirdischen Zeit 'nen HM gewonnen! Und hey, hier gibt es sogar Kohle dafür! Cool, mein erstes Geld vom Laufen (die anderen Preise waren Sachpreise).

4.166665
Gesamtwertung: 4.2 (6 Wertungen)

Jaja,...

... die kleinen Laufveranstaltungen... wunderschön!

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg über die Kenianerin (und zum Gesamtsieg)!
Und dann auch noch Kohle eingesackt! Gib's zu - in Zukunft willst Du über diese Laufveranstaltungen Deinen Lebensunterhalt bestreiten :-)
Ich kriege irgendwie nur Socken in Größe 45 oder so... :-(

Was war denn Deine unterirdische Zielzeit?

Was für die eine locker ist...

... ist für andere eben uneinholbar. Wow, du hast es schon wieder getan - unabsichtlich gewonnen. Was passiert eigentlich, wenn du dich mal anstrengst? Aber das ist bei dir wohl gar nicht notwendig.

Herzlichen Glückwunsch
yazi

Mal eben so janz locker ...

... nen Trainings-HM gelaufen. Mit den km davor und danach klingt wie vernünftiges Rennsteigtraining. Ich hoffe, du hast den anderen nicht erzählt, dass das nur ein Trainingslauf war.
Herzlichen Glückwunsch zur zweiten Top Platzierung!
Und jezz würde ich aber doch langsam runterfahren. In zwölf Tagen werden die letzten km nicht ganz so locker laufen. Da heißt es jetzt Kraft sammeln.
;-)

Ähhh.....unterirdisch???

Halloooo?
Ich nehme die Zeit wohl mit Kusshand!!;o)
Ganz fette Gratulation!!
Du ziehst das klasse durch!
RESPEKT!!!:o)

Lieben Gruß Carla

bist du jetzt ...

bist Du jetzt auch nicht mehr fazer, sondern Keni-Anna???? :-)
Ist das cool.
Und dann noch Preisgeld.... wow
Wann werden wir Dich im Fernsehen bewundern dürfen? :-)

Ich musste so lachen, denn ich hatte ähnliche Gedanken als ich gestern eine Dame dunkler Hautfarbe überholte :-)
Sagen wir es mal so: wir schlichen beide, aber ich schlich dann ein klitzekleines bißchen schneller - schneckenrennen sozusagen ;-)

Glückwunsch!

Hört sich nach ner Menge Spaß an. Alles Gute für den Rennsteig...
Manni P.

hast du auch ne

hast du auch ne Siegerzeit`?

Jo, hab ich jetzt offiziell

1:37:14.

Die Zweite war (knapp) über 2 Stunden unterwegs.

Hammer!!!

Du bist mir ja so eine!!! Wie machst Du das nur??? Ganz fetten Glückwunsch, ich grinse immer noch ob Deines Blogs;-) WOW, bist Du schnell und jetzt verdienst sogar noch Deine Brötchen damit, *grins! Ja und überholt ist überholt, basta!!!

Ich freue mich für Dich!!!
Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

mal eben so locker

den HM gewinnen. Klasse Leistung.
Und gute Vorbereitung auch noch, war ja nur ein Tempolauf, oder Intervalle ohne Trabpause.

Gruß
Gerald

riesen Glückwunsch ...

... zum Sieg. Es ist unglaublich was und wie du in deinen WK's unterwegs bist.

In deinem Jogmap-Profil steht (noch): Läufertyp " Genußläufer "

Ich glaube ja viel, wenn der Tag lang ist ... ABER: das glaube ich dir NICHT !!! *grins*

.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Glückwunsch!!!

die Herkunft "Kenia" wird lauftechnisch total überbewertet.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links