Benutzerbild von realfila

Heute stand zum ersten Mal seit dem Januar wieder Intervalltraining auf dem Trainingsplan. Ich machte heute 5 x 1000m in 4:00 Min/Kilometer.

Es war wie erwartet von Anfang an sehr hart. Überraschenderweise, war das letzte Intervall im Vergleich zu den anderen sehr einfach.

Zwar gehört das Intervalltraining überhaupt nicht zu meinem Lieblingstraining, da es sehr anstrengend ist. Trotzdem hat es mich heute sehr gefreut, da ich nun fit/gesund genug bin nach einem ambitionierten Trainingsplan zu trainieren. Wenig habe ich mich mir im Februar und März sehnlicher gewünscht als das.

Sport frei!
Thomas
Übersicht über das Intervalltraining unter: Läufer-blog.de

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

"Zwar gehört das

"Zwar gehört das Intervalltraining überhaupt nicht zu meinem Lieblingstraining, da es sehr anstrengend ist."

VERSTEH ICH NICHT!?!?!?!

Heute oder gestern?

Bist du wirklich heute Morgen um 5:30 Uhr oder sogar früher schon Intervalle gerannt? Das würde ich auch hassen.

Gruß

Sirius
... der nie vor 9:00 Uhr rennt.

mir erging es so, dass die

mir erging es so, dass die ersten zwei Intervalleinheiten ziemlich hart waren, aber danach konnte ich die nächste Stufe zünden(3:45) was eigentlcih nicht gut ist, weil dadurch Übertraining entstehen kann.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links