Benutzerbild von ulsaba

... wollte ich heute eigendlich nicht SO zum Ausdruck bringen. Aber dazu später.

Ein schöner Montag, nicht zu warm, Kinder wieder gesund, die Frau in der Schule und mein Chef will mich erst um 16.00 Uhr sehen. Was kann's besseres geben als die Kinder in den Kindergarten zu bringen, der fast an der Strecke des Pfettracher HM liegt und dann gleich dort eine erweiterte Runde zu drehen.

die ersten paar Km lief's ja ganz gut, dann kam ich zur Waldgruppe des Kindergartens.
Damit die Eltern nicht direkt bis in den Wladfahren, und die Kinder wissen wie weit sie gehen dürfen liegt da ein Baumstamm über dem Weg.
Ein großer Baumstamm!
Kein Mamutbaum aber groß genug das ihn auch Autofahrer oder ein Blindfux wie ich sehen kann. Gesehen hab ich ihn auch, dachte noch jetzt einen kleinen Sprung und vor der Gruppe Kinder links in den Wald.
Ich war schon fast abgesprungen, da rief eine Erzieherin die in der Gruppe meiner Jungs ab und an aushilft mir etwas zu.
Der Absprung war vergessen, der Stamm näherte sich mit atemberaubender Geschindigkeit meinem Füßen und ich mich, Herr Netwon lässt grüßen, dem Erdboden und viel vor der Erzieherin erst auf die Knie und dann auf weiter Körperteile ...

Sämtliche "Anbauteile" wie Trinkflaschen, MP3-Player, Brille usw. verteilten sich weiträumig um mich herum.
Die Erzieherin meinte nur: "Da können wir im Morgenkreis ja gleich mal über Sicherheit sprechen." Die Kinder hatten ihre helle Freude.

Die nächsten 20 km verliefen dann ohne besondere Vorkomnisse und ich kam mit knapp 30 km nach Hause. sicher der erste Lauf, bei dem mir die Hände mehr schmerzen als die Füße. Öfters mal was neues!

Uli

2
Gesamtwertung: 2 (1 Bewertung)

Google Links