Benutzerbild von ulsaba

Hallo,
seit Montagabend hab' ich ziemliche Schmerzen im rechten Mittelfuß. Weniger beim Auftretten, mehr wenn ich versuche den Fuß abzurollen.
Druckempfindlich sind hauptsächlich die Knochen oben auf dem Fuß, und die Innenseite, weniger die Sohle.

Laufen geht damit gar nicht, gestern war wenigstens noch eine kleine Runde Rennrad möglich, heute geht gar nix.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte?

Unfröhliche und schmerzhafte Grüße
Uli

Mittelfuß

Hallo Uli,

zuerst einmal gute Besserung!
Könnte ein Ermüdungsbruch sein, eine Prellung oder ein, zwei Knöchelchen haben sich "verschoben".
Ich hatte letztes Jahr ähnliche Schmerzen, konnte die halbe Nacht nicht schlafen und bin am nächsten Morgen direkt zum Orthopäden. Der schloss zwar recht zögerlich einen Ermüdungsbruch aus, welchen man wohl nicht auf dem Röntgenbild sehen kann und legte mir für drei, vier Tage einen Salbenverband an. Danach war ich fast schmerzfrei, also auch kein Bruch, und hielt auf ausdrücklichstem Rat meines Orthopäden die vierzehn Tage Laufpause ein und alles war gut! ;-)

Gruß, Siggi
--

Das macht zwar etwas Hoffnung,

aber 14 Tage Laufpause sind blöd
und gerade kam die Bestätigung, das ich am 01.05. beim Tria in Amberg starten könnte, das ist noch blöder! :-)


Uli

Ich will, ich will, ich will!

Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Klar ist das blöd, also noch ein Grund mehr, direkt zum Arzt zu gehen!
Wenn er Dir heute für drei Tage einen Salbenverband anlegt, kannst Du ihn am Samstag abnehmen und ja dann mal schauen, ob die Knochen evtl. für den Tria halten...
... was nicht heissen soll, dass ICH Dir dazu rate! ;-)

Gute Besserung und viel Glück, vielleicht klappt es ja doch noch mit Arnsberg,

Siggi

--

Mist!:o(

Ich wünsche Dir einen schnellen Termin beim Sportdoc, dann weißt Du, wo Du dran bist.
PECH-Regel kurzfristig einhalten und checken lassen.
Und gute schnelle Besserung wünsch ich Dir natürlich auch!!

Lieben Gruß Carla

Mir gehts ähnlich. Ich

Mir gehts ähnlich. Ich trainiere (oder besser trainierte) auf den Rennsteig. Vor ca. 3 Wochen fing es mit leichten Schmerzen im Mittelfuss an. Dachte mir: durchlauf den Schmerz. Dann einen Halbmarathon gelaufe, es wurde nicht besser. Danach 3 Tage geschohnt und ich dachte ich bin auf dem Weg der Besserung. Dann letzte Woche Intervalltraining und damit wars dann völlig rum. Laufen fast unmöglich; vorallem abrollen ging garnicht.
Ich war dann am Donnerstag beim Arzt. Auf dem Röntgenbild war nichts zu erkennen. Das blöde ist bei Ermüdungsbrüchen, dass man sie wirklich erst nach ca. 14 Tagen auf dem Röntgenbild sieht. Eine Entzündung ist im Fuss, daher hat er mir eine Spritze gegeben. Die leider nicht geholfen hat.
Heute war ich dann wieder da. Es gab die zweite Spritze, einen Termin zum erneuten Röntgen nächste Woche, die deutliche Vermutung, dass es sich um einen Bruch handelt und die Absage für Hamburg. Prognose beim Ermüdungsbruch: 4 Monate.
Ich werde jetzt mit Spinning und Aquajogging versuchen meine Form zu halten.
Ansonsten ist im Moment kühlen angesagt. Frust pur.
Wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass du früh genug zum Arzt gehst und nicht so lang wartest wie ich.

Wenn es nicht ...

...an ein paar neuen Schuhen liegen kann, dann auf jeden Fall sofort zu einem vernünftigen Arzt gleich mit Kernspin gehen!

Wenn Laufen nicht geht...nicht laufen!
Gute Besserung

cheetah

Kleiner tröstender Einwand...

... ich konnte 6 Wochen nach Diagnose Ermüdungsbruch zwar keinen Marathon laufen, aber immerhin wieder in Maßen anfangen zu trainieren. Also 4 Monate waren es bei mir nicht.

Viel Glück und gute Besserung...

GB_Berlin

Mir gehts fast genauso wie

Mir gehts fast genauso wie Dir.... Ich hab nach den HM Marathon bzw. schon während dessen starke Schmerzen gehabt im Fuß mehr an der Achillissehne und seitlich am Aussenknöchel.... 10 Tage hab ich Ruhig gehalten dann hab ich gedacht OK jetzt versuchste mal dein Glück ....ich war ja schon 3 Tage Schmerzfrei... mmmhhhh die ersten 6 KM waren auch gut ...ohne schmerzen ohne Probleme gelaufen ...also bin ich nu weiter.... normaler Trainingsplan geht ..dachte ich also 10 km 3 Tage später.... auch gut leichter mupfer vom Fuß ...aber am anderen Tag alles bestens ... also kein Problem Sonntags ne lange runde zu drehen :-( wie schrecklich das übel nahm seinen lauf.... bei km 4 autsch... humpel.... weh.... ab zurück zum Auto im Humpelschritt... Erkenntis.... Achilissehne entzündet... Bänderdehnung.....Muskelfaseranriss.. auf deutsch 6 Wochen nix tun... als ich mein Doc fragte ob ich den Rad fahren könnte wegen der Kondition ...hat er gefragt Verband oder doch lieber Gipsschiene ..... da war ich lieber stille ....
Also Pflegen wir beide uns sind total lieb ...ich hab meine teilnahme am HM in Duisburg schon abgesagt :-( ruhe dich aus kühl dein Fuß und übe Dich so wie ich es auch versuche in Achtung dieses Wort kenn ich eignetlich nicht ......G...eduld....
Gute Besserung

Der Weg bestimmt das Ziel...das Ziel bestimmt den Weg!!!

Was meinst du mit: "Wenn es

Was meinst du mit: "Wenn es nicht an ein paar neuen Schuhen liegen kann."
Das ist schon der Verdacht den ich habe, denn ich habe mir ein paar neue Schuhe "einreden" lassen. Frei nach dem Motto: Unterschiedliche Schuhe sind gut, beanspruchen unterschiedliche Muskeln etc.
Die Probleme fingen mit dem neuen Schuh an.
Ich bin ja letztes Jahr nicht weniger gelaufen.

Damit meine ich,

dass es durchaus der Schuh sein kann, der Probleme macht. Das kann man aber schnell herausfinden, indem man auf den Neuen verzichtet...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links