Benutzerbild von rue59

Jetzt wollte ich heute -just for fun- an einem Radrennen teilnehmen, die Strecke selber wäre nicht das Problem gewesen, aber die Zeit. Es waren 3 Runden je 17,3km Maximalzeit 2 Stunden- also 26km/h bei einer profilierten Strecke ( Und teilweise Asphaltplatten mit Löchern). Und das sollte ein Hobbyrennen sein!
Es wurde mit ca 1,5 Stunden als Endzeit gerechnet- also ca 33km/h.
Das ist für mich momentan -noch -(?) nicht drin, also hab ichs bleiben gelassen, aber, evtl nächstes Jahr??? Ich war dort und habs mir zumindest angeschaut.
Da ich mir eine Blutblase unterm Fuß "erlaufen" habe, tuts doch etwas weh und ich bin mit dem Rad unterwegs gewesen.
Glücklicherweise haben wir bei den meisten Läufen keine so harten Zeitvorgaben- laut Starterliste gabs auch nur 35 hobbymäßige Fahrer...
( Es war aber auch Bundesligarennen der Elite Frauen und Juniorinnen und BDR Sichtungsrennen...)

Astrid

0

Radrennen...

Hi Rue,

ja, solche Radrennen mutieren heute oft zu Halb- und Möchtegernprofis ;)

Evtl. ist ein Radclub bei dir in der Nähe, schau da mal auf die Seite und schau dir die RTF's an. Das sind in der Regel Radtouren mit "Stopps" wenn man möchte und hier kann man für sich oder in der Gruppe fahren.

Oder beim Bund deutscher Radfaher schauen www.rad-net.de ob da RTF's in deiner Gegend sind.

viel Erfolg

Kramt =:o)

I'm not big boned, I'm fat ;)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links