Benutzerbild von X-Ray

Nein, ich werde nächste Woche keine Intervalle laufen, sondern die Beine hochlegen!

Das hat zweierlei Gründe:

1.
Mein Ziel war der HM in Bonn und der war nun mal Heute. 6 Wochen lang habe ich mehr oder weniger nach einem Plan von Steffny trainiert um in Bonn meine alte Bestzeit von 1:23:04 zu unterbieten. Als ich dann vor 5 Wochen noch einen kleinen HM einschob und mit 1:22:35 die Zeit aus dem Training heraus schon unterbot mussten natürlich neue Ziele her. Also wieso nicht die nächste Schallmauer mit einer Zeit von unter 1:20 angreifen, das sind ja nur 2:37 Minuten, oder 7 Sekunden pro Kilometer.

Die Vorbereitung lief gut, ich konnte letzte Woche sogar noch eine neue 10er Bestzeit laufen. Das Wetter war Heute auch optimal und ich hatte immer eine kleine Gruppe um mich, so dass die Bedingungen eigentlich perfekt waren.

Mein Plan war die ersten 10km in 37:30 anzugehen, da ich mich kenne und hinten heraus sicher noch etwas Zeit liegen lasse. Der Plan war gut, die Umsetzung klasse. Wie immer lief ich die ersten 2 Kilometer etwas schneller an, aber das ist normal bei mir, anders geht es einfach nicht. Danach pendelte sich mein Tempo auf 3:45 ein und ich lief nach 37:20 unten am Rhein über die Matte. Dort gab es dann etwas mehr Wind, was aber in unserer kleinen Gruppe kaum auffiel. Die Pace sank zwar teilweise auf 3:50, aber das ist in Bonn halt dem leichten Gegenwind am Rheinufer und der "Steigung" zum Wendepunkt geschuldet. Ab 17km wurd es dann langsam zäh, die Beine machten sich langsam bemerkbar und ich musste mehr mit dem Kopf arbeiten, konnte aber mein Tempo halten. Auf der B9 angekommen ging dann alles wie von selbst, leichter Rückenwind und weiterhin Zeiten um 3:50 und drunter, mein/das Ziel kam immer näher. Am Ende der B9 tat dann nochmal alles weh, doch die zweiten 10km gingen immer noch in 38:12 weg. Mit dem Einlauf auf dem Münsterplatz lief jetzt alles wie von selbst, noch an C&A und Telekom vorbei und dann die Sternstraße hoch zum Ziel. Die letzten 1,1km gingen so nochmal in 4:04 weg und ich war nach 1:19:36 im Ziel. Unglaublich, in 5 Wochen konnte ich meine Zeit nochmal um 3 Minuten verbessern, wie soll ich das jetzt nochmal überbieten? Das ist Traumhaft!

Details:
Schnellster Kilometer 3:36 (1km - Einlaufen)
Langsamster Kilometer 3:56 (8km - Brücke hoch und Gegenwind)
Durchschnittspace 3:46
Neue 15km Bestzeit: 56:35 :-)

Anmerkung: Der Jogmap Rechner gibt mir für meine 10km-Zeit von 36:27 eine mögliche HM-Zeit von 1:20:23 aus!

2.
Wenn ich doch schon über 10km und HM Bestzeit laufe, dann kann ich doch auch noch meine Marathonzeit versuchen zu verbessern. Die 3:16 ist einfach nicht mehr zeitgemäß! Deshalb starte ich getreu dem Motto "nach dem Lauf ist vor dem Lauf" dann nächste Woche noch in Düsseldorf beim Marathon. Aber jetzt werde ich die Beine erstmal hochlegen um Mittwoch oder Donnerstag nochmal zu gucken, wie gut ich mich fühle.

Für alle die sich über diese Wettkampfvorbereitung wundern, denen sei gesagt:
"Die Pflicht ist erledigt, jetzt kommt die Kür."

Düsseldorf ist Bonus, ich habe mich auf den HM vorbereitet und laufe den Marathon nur zum Spaß ;-)

Gruß Jan

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

soso

und der HM in Bonn hat keinen Spaß gemacht, oder wie?
;o)

Hammer Zeiten, abartige Steigerung, echt krass. Glühstrumpf!

Und schöne Grüße aus dem Süden!

ER schafft das Wollen und das voll Bringen - mit extrem hohem Bringungsfaktor.

Wo steht das? Spaß hatte

Wo steht das? Spaß hatte ich jede Menge, ich bin seit 10:05 Uhr nur noch am grinsen!
In Düsseldorf werde ich halt nicht so verbissen auf die Zielzeit gucken (blablabla)

Bonn war aber bisher nie meine Strecke und der ganze Marathon letztes Jahr hat wirklich keinen Spaß gemacht. 2 Runden sind doof!

Deinen Kilometer-Schnitt

Deinen Kilometer-Schnitt schaffe ich nicht mal bei Intervallen. :-)

Herzlichen Glückwunsch und ich wünsche ich dir super viel Spass beim Marathon und natürlich eine zeitgemäße Zeit.


Komm Schweinehund - wir gehen laufen.

Wow, Hut ab!

Das ist eine irre und schnelle Steigerung. Auch wenn die Regenerationszeit bis Düsseldorf jetzt sehr kurz ausfällt - eine sub 3 sollte drin sein, wenn du genug lange Läufe im Training gemacht hast und das Rennen nicht zu schnell angehst.

Wünsche dir, dass es in Düsseldorf perfekt für dich läuft.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Marathon ist Bonus

*kicher* der gefällt mir ;-))

Wow, Wahnsinnszeit, ich gratuliere herzlich zur HM-Zeit und drücke für Düsseldorf die Daumen! wir sehen uns dann in Bonn ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ich dachte mir, wenn ich

Ich dachte mir, wenn ich jetzt wieder schreibe “nur noch ein Marathon“, dann habe ich wieder Marcus am Hals.

Lange Läufe, mein längster waren 25km, das sollte reichen :-)

da warst Du ja fast schon im Ziel

als ich gerade mal über die Startlinie gelaufen bin ;-)
Hammer Zeit. Glückwunsch!
LG, ks

Was für eine Steigerung!

Glückwunsch zum selbst übertreffen! Und viel Spaß in Düsseldorf - vielleicht sieht man sich ja. Ich lauf als Staffel den 3. Abschnitt - wenn ich rechtzeitig da bin seh ich Dich vielleicht vorbei"fitschen" :grins:.

Marathon ist kein Spaß!

Glückwünsche von mir zum Erreichen deines Zieles, topp Zeit. Nun leg die Beine mal nicht zu hoch und entspanne nicht zu dolle, einen gut gelaufenen Marathon wäre doch auch noch sehr schick und da geht bei dir auch noch was.

Ärks...

So 'ne geile Zeit auf der ekligen Srecke in Bonn?!?! Das ist echt widerlich! Verdammt gut!!!!
_______________________________
swim, bike, run, eat, drink, fun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links