Benutzerbild von happyrun

Dies ist mein erster Blogbeitrag und gleich eine trauriger.
Ich habe nun 4 Monate super Trainiert, mich intensiv auf meine bisher größte Herrausvorderung vorbereitet und nun dies. 2 Tage vor meinem ersten Hermannslauf
sitzen meine beschi.... Stirnhöhlen zu. :-( Wieso, warum ich? Ich hatte mich riesig auf das Erlebniss gefreut. Habe den Berichten von Teilnehmern gelauscht, die von einer unbeschreiblichen Euphorie sprachen. All das wollte ich auch erleben. Mein Wohlfühltempo lag bei 6min/km. Mit ein bisschen quälen währe vielleicht eine Zeit von 02:59:59 dabei herraus gekommen. Aber nöööööö, meine Stirnhöhlen haben ja keine Lust.
Aber ich komme wieder, versprochen, ich werde den Hermann schaffen, nächstes mal.
Ich wünsche allen Läufern ein Gesundes und Erfolgreiches Wochenende.

0

Dranbleiben

nach jedem Tal kommt immer wieder ein Berg - außer beim Hermann, da geht's irgendwann mehr bergab, als bergauf. ;-)
Gruß Schalk
PS: In vier Wochen ist Rennsteig. Profil ist ähnlich, nur bei der Strecke müßtest Du Dich für M oder HM entscheiden. Die "Hermann-Distanz" gibt's da nicht, aber die Stimmung ist da glaube ich auch nich so übel. ;-)

Jammerschade

Wirklich schade, dass du traurig bist kann ich sehr gut verstehen. Aber wie der Schalk so weise schreibt, es gibt zum Glück noch andere gute Läufe (immoment nur ein sehr schwacher Trost). Vergeude deine gute Form nicht, melde dich sofort zum nächsten HM an und hau einen raus, du wirst sehen ,das wird dir gut tun.
Gute Besserung und denk dran, nicht aufgeben!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links