Benutzerbild von docrob

So schnell haut mich ja beim Laufen und auch sonst nichts mehr aus den Latschen, aber manchmal...

Samstag, kurz nach neun, am Rande einer beliebten Berliner Shoppingmeile: Ich trage meinen Einkaufskorb nach Hause und nähere mich einem grauhaarigen, schmächtigen, nicht gerade großen Mann so Anfang 50. Moment mal, denke ich - der graue Pullover erinnert mich mit seinen Aufdrucken doch an etwas. Genau, so ähnlich sieht mein Finisher-Shirt aus Dublin hinten auch aus, nur in schwarz. Also näher ran, beim Überholen auf die Vorderseite gelinst und Tatsache, das Teil stammt vom Dublin-Marathon 2006. Und ich dachte, ich wäre in meiner Gegend ein Exot mit meinem Shirt. Ich musste dem guten Mann, der wirklich wie eine richtige kleine Läufer-Hungerharke aussah, mein Erstaunen unbedingt mitteilen. Vor meiner Haustür gab es in etwa folgendes kurzes Gespräch:

Ich: Da bin ich voriges Jahr mitgelaufen.
Er (dreht sich zur Seite, und dann mit leichtem Thüringer Akzent): Schön, oder? Warst Du auch schon am Lough Ness?
Ich: Nee. Gut, dass ich morgen nicht Hamburg laufen muss, bei der Wärme. War voriges Jahr ganz schön hart.
Er: Da laufe ich morgen.
Ich: Echt?
Er: Voriges Wochenende in Tangermünde war es auch nicht schlecht.
Ich: Wie? Du bist voriges Wochenende auch schon Marathon gelaufen?
Er: Jaja.
Ich: Das könnte ich nicht, zweimal im Jahr reicht mir dicke, wenn überhaupt.
Er: Nächstes Wochenende laufe ich dann Salzburg, das wird mein 500. Danach mache ich dann ein bisschen ruhiger.
Ich: Na dann toi, toi, toi.

Danach war ICH dann ruhiger.

Ansonsten: Morgen viel Glück für alle in HH, schöne Grüße,
Docrob

0

Sigrid Eichner & co

Jo, das ist sehr beeindruckend. Nach oben hin sind aber wirklich keine Grenzen gesetzt. Du kannst Dir ja mal den Europalauf ansehen. Der geht in täglichen (!!) Etappen (Streckenlänge 55-80 km) von Sizilien bis zum Nordkap. Sigrid Eichner, die etwa bei 1600 Marathons ist, läuft da auch mit. Und bei einem unserer letzten Marathons traf ich jemand, der ist allein 2008 mehr als 100 gelaufen und ein anderer hatte mit 35 Jahren (!) schon mehr als 700. HH wird mein sechster diese Jahr. Da komme ich mir richtig schlapp vor!! Gruß von der Küste, Peter

Schlapp???


Hallo Peter !
Von schlapp kann man bei Dir wohl kaum reden. Wenn Hamburg bereits Dein sechster Marathon in diesem Jahr ist, dann hast Du am Sonntag Abend schon mal soviel Marathon zusammen, wie ich für mich für das ganze Jahr 2009 geplant habe. Da ist Dein Pensum schon eine Wahnsinnsleistung meiner Meinung nach. Ich habe mich voriges Jahr an 5 Marathon versucht (davor nur 2 Stück) und das hat ganz gut funktioniert und dieses Jahr wollte ich eben mal 6 Marathon angehen. Wenn das klappt, kann ich nächstes Jahr mal über 7 oder 8 nachdenken. Ich kann mir persönlich gar nicht so richtig vorstellen, innerhalb eines Jahres gleich auf 15 oder 20 Stück oder so steigern zu können und wollte das ganz in Ruhe angehen. Aber das wird schon. Letztes Wochenende in Tangemünde war ein richtig guter Start für mich (unbeabsichtigt neue PB ;-))und da schaffe ich den "Rest" sicher auch noch.
Also, alles Gute für Hamburg und auch für all die weiteren Starts, die noch so auf Deinem umfangreichen Plan stehen werden.
Gruß
Jens

Klingt irgendwie irre...

... aber wenn ich mir so ansehe, was ich in den letzten Monaten an km schrubbe - nur einfach im Training für den Rennsteig. Da sind reichlich lange Kanten (OK-bloß 35er) drin, aber da kann man auch schnell mal noch die 7km dranhängen und hat schwups nen M weg.
Ich denke, das ist ganz sicher schon eine Frage der km, die man so wöchentlich abreißt aber auch wie schnell man beim M so läuft. 20M per anno sind bestimmt keine 20 Bestzeiten, jedenfalls nicht bei den meisten..
Aber...
... das schmälert die Leistung derer, die das machen / schaffen überhaupt nicht! ...macht sie mir aber wenigstens vorstellbar.
Gruß Schalk

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links