Hallo admin,
warum können wir nicht unsere Strecken exportieren? Der in diversen Threads beschriebene Weg funktioniert nicht mehr. Ich möchte andere Strecken nachlaufen können.

Schönen Dank!
Ciao Andreas!

So ein Strecken in JM anlegen und ...

... dann auf die Garmin raufziehen hätte echt was. Das stimmt. Dafür gehe ich derzeit z.B. zu GPSies. Warum eigentlich?
;-)

Genau!

Gibt's nicht sowas wie "das Recht an der eigenen Strecke"!

Ich hab mein JavaScript, das mir die GPX-Daten exportierte und in einem FF-Lesezeichen hinterlegt war, schon zwei mal umgeschrieben.

Seit einem kleinen Weilchen trage ich Läufe wieder hier ein, und sieh' an, die Karte wurde schon wieder geändert. Ist das eigentlich Absicht?

Ich kann übrigens Viking sehr empfehlen.
Das benutze ich meistens. Man benötigt dann aber einen OSM-Account.


Wenn Ghandi es geschafft hat, einen ganzen 3-Std.-Film lang auf Nahrung zu verzichten, schaff ich das hier auch! (Marge Simpson)

Geht doch ...

...wenn auch ein ziemlich umständlich.

Auf die Seite mit der Strecke gehen und Quelltext anzeigen und darin nach ".xml" suchen, bis Ihr eine Pfad-Angabe findet, die auf "./files/maps" beginnt.

Dann den Pfad kopieren und hinter ...../civic4/ in die Adresszeile pasten und die XML-Datei speichern.

Voila.

Mit einem guten Editor oder einem kleinen Script sind die Marker schnell in Trackpoints umgewandelt.

"markers" gegen "trkseg" austauschen,

dann "marker" gegen "trkpt"

Am Anfang der Datei:

<?xml version="1.0"?>
<gpx version="1.0" creator="Viking -- http://viking.sf.net/"
xmlns:xsi="http://www.w3.org/2001/XMLSchema-instance"
xmlns="http://www.topografix.com/GPX/1/0"
xsi:schemaLocation="http://www.topografix.com/GPX/1/0 http://www.topografix.com/GPX/1/0/gpx.xsd">
<trk>
<name>MEIN SUPER DUPER STRECKENNAME</name>

und ans Ende der Datei:

</trk>
</gpx>

...und schon sollte sich die Karte laden lassen. Sehr umständlich, aber für lange Strecken immer noch besser, als sie zu lokal nochmal einzugeben.

Das ganze lässt sich sicherlich leicht mit einem halben Stündchen Programmieraufwand automatisieren.


Wenn Ghandi es geschafft hat, einen ganzen 3-Std.-Film lang auf Nahrung zu verzichten, schaff ich das hier auch! (Marge Simpson)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links