Benutzerbild von Flyingrunner

Ich versuche nun mich wieder ans laufen zu gewöhen und laufen 1-2 pro Woche, heute 10km. Nach ca 1/3 der Strecke fing das rechte Knie an weh zu tun, erst wenig dann etwas stärker. Habe dann immer mal wiede unterbrochen und bin ein kleines Stück gelaufen. Nach ein paar Sekunden war es wieder gut, kam aber beim Laufen gleich wieder...

Was tun? Laufe langsam, selten, mit fast neuen Schuhen, nicht mehr an de Strasse... was kann ich noch tun? (bestimmte Dehnübungen oder Salben ??)

Bin ja froh, dass ich die Runde halbwegs zu Ende laufen konnte.

0

Möglicherweise die Beine baumeln lassen

So richtig spezifisch ist Deine Beschreibung der Knieschmerzen ja nicht .. was meine Orthopädin mir bei Knieschmerzen, die
- nach langen Läufen,
- oben auf der Kniescheibe lokalisiert
- beidseitig
und die es eigentlich nicht geben kann, empfohlen hat, ist sich auf den Tisch setzen und locker die Beine baumeln zu lassen. Das würde bei der "Schmierung der Gelenke" helfen....
Tja, habe mich dann vor jedem Lauf ca. 10 min vor und meistens auch nach dem Lauf auf den Küchentisch gesetzt und die Beine baumeln lassen. Hat geholfen :-)

die Antwort ist 42

Lauf-ABC

Ich hatte das vor Jahren, zu Beginn meiner Laufaktivitäten auch schon mal, es ging dann nach Zähnezusammenbeißen weg und erscheint immer wieder mal, wenn ich nach meinem Winterschlaf (;-) bei Kälte fahre ich meine Lauferei auf 1-2mLäufe pro Woche runter, weil kein Bock) wieder mehr Intensität reinlege. Neulich hatte ich die Gelegenheit mal einen Workshop zum Thema Lauf-ABC mitzumachen und schilderte die thematik einem anwesenden Orthopäden. Der meinte, es sei nach meiner Schilderung ein Effekt mangelnder Kräftigung von Muskeln und Bändern, die nur beim Laufen, nicht im normalen Alltag beanspriucht werden - Typischer Fall von "Du solltest mit dem ABC dranbleiben". Mein Glück ist, dass wenn ich mit dem regelmäßigen LAufen dranbleibe, die Schmerzen wieder verschwinden, bei anderen sollte das Mittel der Wahl sein, alle 2 Wochen ca. 15 Minuten solche Kräftigungsübungen zu machen. Beispiel aus meiner letzten Woche: ich bereite mich gerade auf einen Marathon vor und hatte letztens 30 km auf dem Programm. Die Zeit reichte nur für 20 km morgens, also hatte ich abends nochmal gute 10 km drangehängt, von denen ich 9 mit Schmerzen im rechten Knie gelaufen bin (klar, die Mimik war vom Morgen noch schlapp und unregeneriert). 2 Tage später schnelle 10 km - schmerzfrei! Ich sollte das mit dem Lauf-ABC auch tun, aber da schlägt immer mal wieder meine Faulheit durch, die mir sagt: es geht doch auch ohne weg...

Schau einfach mal hier rein http://www.hobbylauf.de/road-runners/lauf_abc/lauf_abc.pdf

Viele Grüße
Blancdenoirs

Eine Ursache kann auch bei

Eine Ursache kann auch bei den Schuhen liegen.
Ich hatte einmal auch nach wenigen km Knieschmerzen, die nur bei einem bestimmten Paar auftraten. Nach der Ausmusterung von diesem Paar verscwanden die Probleme.
Ich würde eine Laufbandanalyse machen und prüfen lassen, ob der Schuh geeignet ist.

Knieschmerzen

Hallo zusammen, habe das Problem mit den Knieschmerzen auch schon mal gehabt (in der Marathon-Vorbereitung). Bei mir waren die Schmerzen an der Knieaußenseite. Das nennt sich dann Tractus - iliotibialis - Syndrom und deutet auf eine Überbelastung hin. Diese Geschichte wird zu Deutsch auch Läuferknie genannt. Dann ist leider Ruhe angesagt....
Behandlungsmethoden kann man im Internet reichlich nachlesen.

Gruß J.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links