Benutzerbild von wolfontour

Hallo zusammen,
nachdem ich im Januar mit dem walken begonnen habe und dann so Mitte Februar mit neuen Schuhen (Asics gel Trailschuh) zum joggen übergegangen bin, habe ich für mein Empfinden richtige Fortschritte gemacht. Von max. 60 sek. bin ich inzwischen auf 1:15 Std am Stück joggen. Zwar langsam aber immerhin. Nun habe ich mir ein zweites paar Laufschuhe gekauft (mit Beratung und Laufbandanalyse), einen Brooks PureFlow Minimalschuh. Gestern dann motiviert der erste Lauf und total versagt.
Gerade mal 30 min am Stück durchgelaufen, die restlichen 30 min immer wieder Gehpausen.
Teilweise nach gerade mal 500 - 700 m. Irgendwie waren die Beine total müde, verspannt, es hat überall gezwickt und war einfach total frustrierend. Ich bin nicht mal richtig ins schwitzen gekommen.
Kann es jetzt sein, das ich mit diesen "natural running" Schuhen einfach anders laufe und mich erst daran gewöhnen muss.
War es einfach nur ein schlechter Tag? (Hatte ich aber die letzten 3 Monate noch nie so dramatisch).
Oder sollte ich die Schuhe gleich zurückbringen?
Vielleicht hat ja jemand ähnlich Erfahrungen gemacht beim ersten mal mit (natural running Schuhen).
Freue mich auf euer feedback.

Wolfgang

Bin generell etwa skeptisch...

Minimalschuhe sind was für trainierte Läufer, wenn man mit unzureichend trainierten Bewegungsapparat unterwegs ist, kann man damit viel kaputt machen. Wenn Du schon auf Minimalschuhe umsteigst, solltest du mit kürzeren Umfängen anfangen um die Muskulatur langsam an die Belastung zu gewöhnen.

no battle - no victory!

Doz hat recht. Mit

Doz hat recht. Mit Minimalist-Schuhen sollte man ganz langsam anfangen. Da habe ich Erfahrungen mit. Auch trainierte Läufer brauchen in der Regel eine Eingewöhnungszeit.

Mein Tipp: Mach ein paar Lauf-ABC Übungen mit den neuen Schuhen. Dann ziehe die alten an und mache deinen Lauf. So gewöhnst Du Dich langsam dran.

Da ich schon vor dem Pure Flow

mit Adizero und Pure Connect gelaufen war (und der Connect ist noch minimaler und eher auf WK ausgelegt) bin ich zum Einlaufen mit den Pure einen 30er gelaufen und als dritten Lauf einen Marathon. Ich find die Schuhe genial und wie Sofa, vermutlich musst Du Dich aber erst mal an das Minimalkonzept gewöhnen.

Allerdings ist jeder Fuß anders und wenn die Schuhe sich nach 2-3 Mal immer noch "komisch" am Fuß anfühlen, dann tausch sie um wenn möglich.

Ist nur logisch.

Minimalschuhe heißen so, weil sie die Füße nur minimal unterstützen und sehr flexibel sind. Deine Füße müssen darin viel mehr selbst machen, was ihnen ein klassischer Laufschuh sonst durch seine Stabilität und Dämpfung abnimmt. Noch dazu haben deine alten Schuhe wahrscheinlich eine höhere Sprengung, d.h. die Ferse steht gut einen Zentimeter höher als der Vorfuß. Bei deinen neuen Schuhen sind das gerade mal 5 mm. So ist schon im Stehen mehr Zug auf der Beinrückseite. Wenn du darin läufst, wirst du evtl. auch unmerklich den Schwerpunkt beim Aufsetzen weiter nach vorne legen und weniger als bisher über die Ferse abrollen - auch das belastet mehr die Wade als gewohnt. Und man knickt eher mal leicht nach innen ein und spannt zum Ausgleich die unteren, kleinen Wadenmuskeln an, was zu grausamem Muskelkater führen kann. Dafür schont es andere Körperbereiche, aber das merkst du natürlich bei weitem nicht so deutlich wie überlastete Muskeln anderswo. ;-)

Haben die im Laden dich eigentlich nicht vorgewarnt? Mit solchen Schuhen solltest du auf keinen Fall direkt ganz lange Läufe machen. Aber du läufst doch hoffentlich nicht immer nur 1:15h, sondern auch mal kürzer? Wenn du die Schuhe z.B. 20 Minuten laufen kannst ohne große Probleme, dann mach das. Aber erst mal nicht mehr. Behutsam steigern, alles andere macht keinen Spaß. Ich hab mit den Saucony Kinvara ähnliche Schuhe und kriege noch heute, nach einem halben Jahr wo ich sie einmal die Woche nutze, deutlich zu spüren dass ich (noch) keine langen Läufe damit machen darf. Aber für flinke 5-8 km und Wettkämpfe möchte ich sie nicht mehr missen, es ist einfach ein tolles, bodennahes, freies Laufgefühl. Solche Schuhe sind fordernd, aber mit der Zeit eben auch fördernd, und eine tolle Abwechslung.

vielen Dank

Hallo zusammen und vielen Dank für eure Tipps und Empfehlungen.
Ich werde die Brooks mal nur 1 - 2 mal die Woche für kürzere Läufe (max. 5 km) und für Intervalle auf der Bahn nehmen.
Nach einigen Läufen werde ich mich hier wieder melden und berichten.

VG
Wolfgang

so nun sind sie umgetauscht

Hallo zusammen,
nachdem ich gestern auf der Bahn auch kein gutes Gefühl mit den Schuhen hatte, habe ich ihn heute umgetauscht. Habe jetzt wieder einen "normalen" Schuh (Mizuno Wave Inspire) und konnte gleich wieder 1:14 h am Stück durchlaufen. Vielleicht hätten sich meine Knochen/Muskeln an den Brooks gewöhnt, vielleicht wäre mir aber auch vorher die Motivation verloren gegangen. Ich möchte den Schuh nicht generell schlecht machen, aber für mich war er nichts. In nächster Zeit werde ich in dieser Richtung (natural running) wohl keine Experimente mehr machen und einfach nur mit Spass laufen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Wolfgang

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links