Bin für den Ruhr-Halbmarathon gemeldet. Bei meinen letzten längeren Läufen hab ich ab km 5 tierische Schmerzen im linken Oberschenkel bekommen. Konnte kaum noch gehen, das erholt sich dann nach ein paar Stunden wieder und nach einem bis anderthalb Tagen ist wieder alles weg. War Montag beim Arzt- Diagnose- Schleimbeutelentzündung. Hat jemand damit Erfahrung. Ich frag mich, ob ich noch eine Chance habe, den Marathon mitzulaufen, der ist schon in 3 1/2 Wochen. Krieg im Moment Diclophenac und soll kühlen.

0

Na klasse, das hört sich

Na klasse, das hört sich nicht wirklich gut an, die Ursache kenn ich nämlich nocht nicht, außer der klassischen Antwort, daß ich wohl zu viel gemacht hätte. Wie haben die das mit deinem Becken denn festgestellt? Ich hab bei mir schon länger den Verdacht, das ein Bein kürzer ist als das andere, weil ich immer Probleme mit meiner linken Wade habe, die sich total verhärtet.

danke für den Tipp,

danke für den Tipp, Sportmediziner ist mein Doc auf jeden Fall, aber ich befürchte, das ich den HM wohl abschreiben kann, hab ja erst vorgestern mit den Tabletten angefangen und soll wenigstens eine Woche nicht laufen und ich kann mir nicht vorstellen, das es nach einer Woche so weit ist, das ich wieder voll einsteigen kann und ich müßte nochmal richtig Gas geben vor dem Lauf,
Gruß, Klose

ärzte

also bei solchen sachen hab ich auch die beste erfahrung mit nem chiropraktiker/sportmediziner gemacht. auch bei Rückeproblemen und so solchen sachen find ich solche ärzte kompetenter - die betrachten nicht nur den schmerz sondern schauen auch sofort nach ursachen

-----
nächte sind wie tage.nur dunkler.

Schleimbeutelentzünung im Knie

davon kann ich berichten. Habe dann auch ein schmerz- und entzündungshemmendes Mittel bekommen. Dauerte etwas über zwei Monate.
Ich glaube final lag es bei mir an den (evtl. zu alten) Schuhen. Nach neuen Schuhen kam es nicht wieder.

Bei mir fing es während des Marathons an, ca. KM 12. Ich habe mich dann noch bis KM 30 gequält und musste dann aus dem Rennen. Ich konnte nicht mehr mit links auftreten. Dann hat mich ein RTW in den Zielbereich gebracht :(

Auf jeden Fall auskurieren.

Gute Besserung

Kramt =:o)

I'm not big boned, I'm fat ;)

Gestern bin ich mal wieder

Gestern bin ich mal wieder gelaufen, extra auf dem Sportplatz, damit ich nicht so weit zurückhinken muß.
Hab jetzt eine Woche lang Schmerztabletten genommen, aber es hat sich nicht viel geändert, nach 5,5 km war Ende, dann konnte ich nur noch Gehen und die Schmerzen fingen wieder an. Sch.................

Zu früh und zu lange...

...ich denke, dass du viel zu früh angefangen hast und wenn du läufst bist du nur noch gehen kannst wird es auch nicht besser.

Frag deinen Arzt mal wie lange du die Schmerztabletten (die sind ja zur Hemmung der Entzündung da und nicht um den Schmerz zu unterdrücken) nehmen sollst und wie lange es dauert bis die Entzündung raus ist.

Wie gesagt, ich habe über Wochen Ibuprofen (oder ähnlich) genommen und dann ganz leicht angefangen. Und schaue nach ob es andere Ursachen hat.

Ein Trainingskollege sagte mir noch, dass es bei sowas nicht gut ist auf der Tartanbahn zu laufen. Der weiche Untergrund federt immer, unmerklich zurück und reizt so zusätzlich.

Gute Besserung

Kramt =:o)

I'm not big boned, I'm fat ;)

schon gut, schon gut...

...leichter gesagt als getan, ich wollte ja nur mal gucken, ob es schon wieder geht. Den HM kann ich wohl dann abhaken, gut, wenn man eine Rücktrittsversicherung abgeschlossen hat.
Es war aber keine Tartanbahn, es war Schotter.
Gruß, Klose

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links