Benutzerbild von twa01

Hej,

so jetzt ist es fast so weit! Nachdem ich meinen ersten geplanten HM, auf Grund der netten Erkältung die ich am WK Tag bekommen habe, ausfallen lassen musste durfte habe ich machen dürfen.
Beginnt jetzt so langsam der ernst des Lebens.
Am Sonntag beginnt es mit dem Brückenlauf über 10km, am Donnerstag mein 1ter HM und am Sonntag evtl. Start bei einem schönem Marathon in der Staffel über 8.5km (bin Ersatzmann für den Fall das der Kollege nicht rechtzeitig Gesund wird.)
Das schöne ist, danach hab ich ne Woche Urlaub‰ ‡ Ÿ ℜ ℑ ℘ ◊ ∞ ∇ ∉ ups ”Sorry” ich meinte Seminar!!!

Denke auch mal dass ich genug trainiert habe. OK habe jetzt nicht wirklich Tempo – Einheiten dabei gehabt, aber lange Läufe und die sind ja auch wichtig! Und wir sind jetzt in den letzten Tagen sehr oft im Wald gelaufen, mit schönen Steigungen. Auf jeden Fall werde ich den HM durch laufen können. Das ist das wichtigste, die Zeit kommt dann erst! (Unter 2 Std. ist auf jeden Fall prio. 1, Wunschzeit unter 1:50 Std.)

A pro po lange Läufe. Die letzte Woche hab ich mit 63 km abgeschlossen!!! Neuer Rekord Die beste Woche bis dahin 39 km. Und ich werde mit einem Spitzen Wert den Monat abschließen, bin jetzt schon bei 106,54 km und der beste Monat lag bei 99.55 km.

Gestern auch Termin beim Doc. und in Essen bei Bewegungsfelder gemacht. Würde gerne so langsam auch Marathon trainieren. (Evtl. Dieses Jahr noch?) Ist das realistisch? Am ende des Jahres ein Marathon laufen, nach nur 1 ½ Jahren laufen?
Und wie wichtig ist dann ein T-Plan? Ich möchte ja auch weiterhin mit meinem Schatz laufen und das auch so oft wie möglich?!? Nur mehr wie 10 -12 km läuft sie nicht und ich weis auch nicht ob ich sie zur mehr begeistern kann? Würde mich so gerne mal mit einem „Alten Hasen“ unterhalten, er könnte mir evtl. weiter helfen wie ich das alles unter einen Hut bekomme! Habe mir auch das Buch (@crema-catalana ich schlag dich wirklich mal vor, das du ne kleine Provision bekommst vom Ihm) was hier so angepriesen wird, zugelegt und muss sagen es ist gut. Aber das alles ist in der Papierform und ich würde viel lieber „rede und antwort“ mit einem echten „Menschen“ das alles besprechen.

Fragen über Fragen, jetzt aber erst mal die Woche um kriegen und dann schauen wir mal ganz in Ruhe weiter, wer weiß evtl. ist das alles auch nichts für mich und ich bleibe bei den 10ner?

0

1 ½ Jahre sind sicher genug!

Wenn du dir eine realistische Zeit als Ziel setzt ist es durchaus auch realistisch, heuer noch einen Marathon zu laufen - sofern du Gesund bist/bleibst.

Ich kann dir aus meiner Erfahrung auf jedenfall zu einem T-Plan raten. Die eigentliche Gefahr beim Marathon-Training ist, dass die Regeneration zu kurz kommt und ständig zu schnell gelaufen wird. Ein guter Trainingsplan enthält genug langsame Einheiten und Ruhetage, die gaaaaanz entscheidend für den Erfolg sind. Und dann sind da noch die langen Läufe - die kommen ohne Trainingsplan auch gern zu kurz!

Das Laufen mit deinem Schatz muss auch nicht darunter leiden, weil sie dich bei den regenerativen Läufen sicher gut begleiten kann - ist oft sogar beim langsam Laufen eine riesen Hilfe.

Was noch für den Trainingsplan spricht? Wenn du ihn gut eingehalten hast, wird dir das in der Phase vor dem Marathon eine tolle psychologische Stütze sein. Dann kannst du deinen Selbstzweifeln gut die Stirn bieten!

Also Laufschuhe geschnürt und auf die 42,195 loslaufen! Und wenn du den HM in 1:55 schaffst, sind 4:00h im Herbst ein durchaus realistisches Ziel, wenn du bereit bist 60 bis 70 km die Woche (wie zuletzt) zu laufen...

Wünsch dir jedenfalls viel Spaß beim Laufen und hoffe auf baldige Marathon-Wettkampfberichte von dir. Hier mein letzter Marathon-Bericht als kleine Motivation!

Gruß maecks

1 1/2 Jahre sind in der

1 1/2 Jahre sind in der Regel genug. In der Regel heißt. Man hat vorher idealerweise sich schon sportlich betätigt, hat in den letzten 1 1/2 Jahren nach Möglichkeit regelmäßig trainiert und hat auch den Ehrgeiz und Disziplon, um sich der Herausforderung Marathon zu stellen.

Kann mich dem Vorredner nur anschließen: Laufen mit deiner Frau wird auch weiterhin gehen, da ein Trainingsplan im Normalfall über einige Regenerationsläufe verfügt.

Was das Sprechen mit alten Hasen angeht. Bei den Ruhris findest du doch schon den einen oder anderen "alten" Hasen :-)

Dann mal viel Erfolg beim 10er und dem HM. Ich bin auf Berichte gespannt :-)

Gut Lauf
Sascha - überBORNiert bekloppter Ruhri
--------------------------------------------------------------
Jogmap Ruhr - DIE GEILSTE GRUPPE DER WELT

Alter Hase an jungen Hasen...

Hey,

ich laufe am Sonntag auch den Brückenlauf in Düsseldorf. Ich treffe mich um 11 Uhr mit einem Freund am Eingang des Schloßturms. Wenn Du willst, kannst Du ja mal Ausschau nach mir halten...

LG Renate

Der Weg ist das Ziel

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links