Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von AnjaFK206

Hallihallo,

ich (w., 30 J. jung) laufe nun schon seit vielen Jahren, im Schnitt drei mal in der Woche mit einer Distanz von 10 - 15 km und einer Dauer von 60 - 80 Min.

Würde am Sonntag ganz gerne zum ersten mal in meinem Leben an einem Volkslauf (10 km) teilnehmen.

Wann sollte am besten das letzte Training bzw. der letzte Lauf stattfinden? Und in welcher Intensität am besten? Kann ich morgen noch mal laufen oder sollte ich mir die Energie lieber aufsparen? Ich weiß nur von Marathonläufern, dass die sogar etwas zwei Wochen vor dem Wettkampf nicht mehr laufen sollten.

Über Eure Antworten freue ich mich sehr, vielen Dank :o)

Anja

Das ist nicht ganz richtig

Man sollte sich jetzt zwar nicht mehr auspowern, aber Freitag ist sicher noch ein entspannter Lauf über 5-6 km drin...

Viel Spaß am Sonntag!

Vielen Dank :o)

Danke Dir für die schnelle Antwort :o)

Dann werde ich das am Freitag noch mal wagen und bin sehr gespannt, mit welchem Ergebnis ich durchs Ziel laufe :o)

Pulsuhr, ja oder nein?

Noch eine kurze Frage habe ich dazu:
Würdet Ihr empfehlen, mit Pulsuhr zu laufen oder eher ohne? Ich laufe normalerweise IMMER mit Pulsuhr und schaue dann zu, dass der Puls nicht zu hoch ist, das merke ich aber natürlich auch an der Belastung.

Kann mir aber auch vorstellen, dass ich aufgeregt bin und schon alleine deshalb mein Puls deutlich höher sein wird, als sonst.

Aufregung legt sich

Wenn du auch sonst mit Pulsuhr läufst und weißt, welchen Bereich du nicht überschreiten solltest, ist es sicherlich kein Nachteil, mit Pulsuhr zu laufen. Und die Aufregung vor dem Wettkampf legt sich in der Regel mit dem Startschuss - so ist es zumindest bei mir.

Fein, danke Dir! Ja, da

Fein, danke Dir!

Ja, da hast Du sicher recht. Habe auch mal eine Laktatmessung machen lassen und kenne daher meine Grenzbereiche. Zuletzt bin ich mal die letzte halbe Stunde lang mit viel zu hohem Puls (165-167) gelaufen und hab es bitter bereut. An dem Abend ging es mir gar nicht gut, ich war total unruhig, hatte Gliederschmerzen und kam überhaupt nicht mehr runter. Hab dann auch ziemlich schlecht geschlafen.

Sowas möchte ich ungern noch mal erleben und da ich vermutlich bei einem "Wettkampf" schneller laufe, um eine gute Zeit zu erreichen, ist die Gefahr sicher groß, mich ohne Uhr zu übernehmen. Wieder mal.

Also doch MIT :o)

Vielen lieben Dank für Deine schnelle Antwort ;o)

Hallo aus Cuxhaven

Hallo Anja,

ich bin immer sehr gegen Generalisierendes.

Vieles musst Du auf die Dauer selbst für Dich herausfinden (Trainingsumfang, -intensität, Nahrung, Pulsuhr usw.).

Für den 10er kannst Du bestimmt noch bis Freitag laufen, natürlich nicht im Wettkampftempo.
Pulsuhr finde ich v ielleicht sogar kontraproduktiv, denn Du bist vor dem ersten WK garantiert aufgeregt, das ist auch völlig normal - vierliert sich aber auf den ersten Kilometern, ganz bestimmt!! :-)
Ich würde mich ein wenig einlaufen und dann los!! Aber nicht gleich mit der Meute loshetzen, sondern versuchen, das eigene Tempo zu finden und durchzuziehen (mir hilft dabei der Garmin FR 305 ungemein, weil ich dann sofort sehe, wenn ich überpace oder zu langsam bin).

Ich war vor meinem ersten 10er auch total aufgeregt, konnte nicht schlafen, wußte nicht, was ich essen sollte, war total hibbelig, hatte versehentlich zwei verschiedene Schuhe an, musste noch 10x aufs Klo, usw. Ist also ganz normal. Nach dem Startschuss ist das aber echt weg. Und heute laufen wir einigermaßen locker am Sonntag in HH und die Woche drauf in Hannover Marathon.

Also vor allem: GENIESS Deinen Erstling. Viel Spaß dabei wünscht Dir Peter

Oh wie lieb!

Hallo Peter,

vielen lieben Dank für Deine lieben Worte und Tipps ;o)

Genau so geht es mir auch gerade. Ich überlege jetzt schon, ob ich am Fr. Abend mit meiner Freundin, die aus Münster zu Besuch kommt, ein Glas Wein trinken darf, was ich esse, usw. Hätte nicht gedacht, dass mich das so sehr beschäftigt. Aber es packt einen ja dann doch der Ehrgeiz.

Ich denke schon, dass ich lieber mit der Uhr laufe, weil ich gerne vermeiden möchte, mich noch ein mal so zu übernehmen, wie letzte Woche, da ging es mir im Anschluss echt mies :-(

Bin mal gespannt, ob ich irgendwann mal den Reiz verspüre, einen Marathon zu laufen, derzeit kann ich mir da noch nicht vorstellen. Ich bin laufsüchtig, ohne Frage, aber vier Stunden oder mehr am Stück zu laufen, kann ich mir dann doch nicht so gut vorstellen. Derzeit jedenfalls ;o)

Danke Dir sehr, ich wünsche Euch auch ganz viel Erfolg und Spaß beim Marathon. Ist es denn nicht zu viel, zwei davon hintereinander mit einer Pause von einer Woche zu laufen???

Ganz liebe Grüße aus Kölle nach Cuxhaven

Wettkampf ist anders!

Im Wettkampf willst du ja deine Grenzen austesten, oder? Dann ignoriere die Pulsuhr, wenn du sie anziehst, und laufe was geht. Einen 10er laufe ich (wenn ich mich schinden will ;-) - und nur dann laufe ich einen 10er...) im tiefroten Bereich. Danach muss man allerdings auch regenerieren! Super ist Sauna oder ein heißes Bad und natürlich lecker Essen & viel Trinken. Im Training sollte man diesen Bereich aber wirklich sein lassen (außer für kurze Intervalle...).

Wenn der Wettkampf Sonntag ist, kannst du z.B. morgen noch einen ruhigen Lauf machen, und am Samstag 20 min Gänseblümchenpflück-Tempo-Joggen. Gegen die Nervosität.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Zu Deiner eigentlichen Frage

Zu Deiner eigentlichen Frage wegen Deines 10km Wettkampfs sind ja genügend Antworten eingegangen, aber ich wollte auf Deinen Nachsatz, dass Marathonläufer 2 Wochen vor dem Lauf nicht mehr laufen, eingehen.
Das stimmt natürlich nicht!!
Das Training wird 2 Wochen vorher um ~50-70% reduziert, um dann in der letzten Woche nochmals etwas weniger zu laufen, damit man auf den Marathon richtig heiss wird.
Uwe

Hi Anja, mir gehts ähnlich

Hi Anja,

mir gehts ähnlich wie dir, ich lauf einen Tick weniger Umfänge, bin im gleichen Alter und mache in 2 Wochen auch meinen ersten "Wettkampf". Habe nach und nach auch immer wieder Fragen gehabt, kannst ja mal in meinen Thread reinschauen, da findest du vielleicht auch noch den ein oder anderen Tipp. Das Gefühl, dass einen der Ehrgeiz packt und man dann immer wieder neue Fragenstellungen findet (so wie mit dem Essen davor usw) kenne ich zu gut :-)

Hier "mein" Thread:

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/24821

Viel Erfolg!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links