Benutzerbild von zausel1993

So, ab jetzt wird runtergefahren. Da ich dieses Wochenende zu einem Kongress nach Dresden "musste" (schön wars...), hatte ich ja meinen Trainingsplan umgebaut und meinen 30er schon letzte Woche geschafft. Also fehlte mir nur noch der 2. Zehnertest. Da ich aber heute erst mittags wieder zuhause sein würde, kam kein Wettkampf infrage. Was tun? Ich also am Donnerstag meinen netten, sportlichen, schicken Zahnarzt angerufen, den ich schon zum Debüt beim diesjährigen Berlin- Marathon überredet hatte. Ein knackiger M40, fit wie ein Turnschuh, mindestens so animierend wie ein Wettkampf! Und dass eine knappe 6er Pace für ihn nur ein gemütlicher Sonntagsnachmittagsspaziergang sein würde, war mir eh klar. Und wie immer zu jeder (sportlichen) Schandtat bereit ( überführt auf Zuruf mal eben ein Segelboot von Portugal nach Malta...), sagte der gleich zu. Nach meiner Rückkehr und dem Hundis abholen angerufen, für vier Uhr verbredet. "Wollen wir meine Hausstrecke laufen, 11,3 km?" Klar, war mir recht. Er erwartete mich in Poloshirt, Baumwollkapuzenjacke, Surfershorts und breitestem Surferstrahlen... solche Menschen brauchen keine Funktionskleidung.....Also, seinen Deutschkurzhaarrüden gepackt und ab gings, viel zu schnell, recht bald das Tempo normalisiert, erstmal stetig sachte aber lange bergan. Konnte ja heiter werden, Hund und Herrchen gazellenartig teils neben (Mann), teils vor(Hund) mir her, ich pendelte mich bei 6:08 ein, ok, bei der Strecke würde das nicht die geforderte sub 60, aber die Steigungen hatten ja auch nen Traningseffekt. Und dann wollte der auch noch reden, über Fortbildungen in Kieferchirurgie, ich japste einige verzweifelte Antworten, hielt mich aber tapfer, km um km, konnte mir ja keine Blöße geben, betete nur, dass ich nicht plötzlich und unerwartet mit hochrotem Kopf zu seinen Füßen zusammenbreche. Nach etwa 5 km in welligem Gelände hatte ich mich dann warmgelaufen (wurde auch lobend vermerkt) und merkte, wie meine Durchschnitts-Pace langsam sank, 6:05, 04, 03, super.
Und als mein Begleiter dann noch sagte: "Du hast ja ne GPS Uhr, sag mir doch mal, wie wir bei 10 km liegen", packte mich der Ehrgeiz, zumal es nach dem ganzen bergauf, bergab, jetzt mehr bergab ging. 6:01, 00, 5:59, 5:58 bei km 8. OK, Tames Satz im Ohr: die letzten 2 gehen so weg..., drangeblieben, aber dann gings noch mal bergauf, und dann der Satz, den du 1 km vorm Ziel wirklich nicht mehr hören willst: "Jetzt wirds gleich bisschen fies, es kommen Treppen" Kurz drauf 10 Treppenstufen, uff, das ging ja ganz einfach, super. Um die Ecke gebogen, noch 600 m und da war es, das reine Grauen: 6 x 10 Stufen, " Beißen, Gabi!" lächelte mein Laufwunder ohne das geringste Schnaufen, aber auch ohne Schadenfreude. Aber einmal ist Schluß und so ging ich die Treppen (Kleiner Selbstbetrug: Garmin aus!)und hängte die 600 m oben dran (Garmin wieder an). Man muss seine Grenzen kennen, unelegant kollabieren wollte ich zum guten Schluss nun wirklich nicht, ins Beuteschema eines knackigen M40 passe ich eh nicht mehr!
Unter diesen Bedingungen Punktlandung: 10 km in 59:52 min. und das bei dem ungewohnten Gelände, ich bin sehr zufrieden. Die letzten 1,5 km locker ausgelaufen, overall Durchschnitt 6:04. Damit kann ich jetzt gepflegt das Tapering einläuten, kommenden Samstag noch nen gemütlichen 20er und in 2 Wochen....
Ach ja, es kommt noch eine Pointe: Vor seiner Haustür sagte mein strahlender Begleiter dann: "Ach, ich bin heute so fit, ich glaube, ich laufe die Runde noch mal..." Sprachs, umarmte mich freundlich, pfiff seinem Hund und weg war er!
Ach übrigens, er will Berlin unter 4 Stunden finishen und zweifelt noch daran, ob ers kann, süß, was???

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Also Gabi, ...

.. du kannst lange Läufe (30km) und kurze schnelle Läufe. Wenn du den Marathon im richtigen Tempo angehst, kann doch gar nichts passieren. Du rockst den Marathon. Wetten das ? Ich schaue dir beim Zieleinlauf zu und mache ein Foto von dir.
... Von vorne. ;-)

Heiner

Gewusst wie

Da hast du dir ja einen tollen Ersatzwettkampf gebastelt! Super Leistung, herzlichen Glückwunsch!
Wir sehen uns schon bald zur Pastaparty :-))

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Gute Motivation!

Klasse, wie Du es geschafft hast, dir die nötige Motivation für deine Zielzeit zu verschaffen! Das liest sich richtig gut und ich bin mir sicher, dass Du in zwei Wochen genau so gut aussehen wirst. Und da läuft bestimmt noch der ein odere andere weitere knackige M40 mit! ;-)
Bin gespannt auf den Wettkampfbericht! Bis dahin: Eiswürfel ins Blut!

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Also Zausel,

so eine Begleitung hätte mich auch zu Höchstleistungen motiviert. Respekt! Hast du gut gemacht. Nun aber schön chillen bis HH!
Gruß Eva

Kieferchirurgie als Thema beim Laufen...

...da würde ich auch die Beine in die Hand nehmen :) Super, Du klingst fit und entspannt für Hamburg, ich bin gespannt, wen von Euch hier ich da alles mal "in echt" kennenlernen werde.

Einen gesunden Cooldown wünscht
Britta

Von wegen Selbstbetrug....

DAS war raffiniert und reiner Überlebenswille;-))
Mönsch klasse!!! So einen tollen und anspruchsvollen 10ner in einer super guten Zeit hingeschmettert, da kann gar nichts mehr schiefgehen!!! Du wirst in Hamburg Tango tanzen!!! Ähem, kannst Du diesen tollen, knackigen M40er Strahlemann nicht überreden, in HH für Dich das Häschen zu spielen? So als Vorbereitungslauf für sein eigenes Debüt in Berlin? Vielleicht könnte er "heimlich" beim HM einsteigen? Die Igeline würde nur so über die Laufpiste schweben....ich sach`s Dir;-)))

Tame:-)

Hmmmmm....;o)

wenn Frau sowas schnuckeliges als Begleitung hat, ist das Thema doch völlig egal!
Das zusätzliche Treppenmassaker hat Dir den letzten Schliff gegeben und...jep, sportlich, schick und knackig ist ne klasse Animation!;o)

Lieben Gruß Carla

Da Du diesen Blog noch

Da Du diesen Blog noch schreiben konntest, bist Du nicht plötzlich und unerwartet mit hochrotem Kopf vor den Füßen Deines Laufbegleiters zusammengebrochen. So ein Glück.
Am 29. April wird´s bestimmt anstrengend werden, aber dass Du im Ziel ankommst ist absolut klar. Schließlich bist Du gut vorbereitet. Der erste M ist zum Üben und ab dem zweiten darf an der Zeit gearbeitet werden.
Ich freue mich auf unser Treffen!!! Und wenn wir groß sind, laufen wir auch gazellenartig durch die Gegend, ok?


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Super Lauf

mit perfekter Begleitung....Hamburg kann kommen...

Die 10-Km - Strecke will ich kennenlernen !!!

So Gabi, mal unter uns: Eignet sich die "11,3km (Hausstrecke)" für mich als
Urbanathlon-Vorbereitungs-Trainingsstrecke im Sommer 2012 ???
... oder sind das zu wenig Treppen und zu wenig "rauf und runter" ???

Sehr schon hast du deine Mara-Debut Vorbereitung (fast) abgeschlossen.
Ich denkeeeauch, dass du mit einer disziplinierten Laufweise, ohne Probleme, dein Mara-Debut finishen wirst!

Wir sehen uns spätestens auf der PP, oder schon vorher auf der Mara-Messe.

Hast du deinem netten M40-Laufbegleiter schon das NEONGELBE näher gebracht ?
.
Gruss Markus, der "S.-H. Gruppen"

Am neongelben

arbeite ich noch, er ist ja noch nicht mal bei jogmap. Ist mein heimlicher 100er -Kandidat! Mal sehen, obs wird...

zausel

>

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links