Liebe Lauffreunde,
wie der Betreff schon sagt: Ich suche nach einem für mich geeigneten Laufschuh und hoffe auf ein paar Tipps von euch.
Habe vor 2 Monaten eine sehr intensive Laufanalyse bei Samberger in München machen lassen. Ich bin Supinierer und habe noch so kleinere Wehwehchen (Jumpers Knee, Overcrossing, leichtes Innenknicken des Fersenbeins, etc.), die ich aber durch gezieltes Training in den Griff bekommen sollte.
Momentan laufe ich mit dem Asics 17, mit dem ich aber nach ca. 14 km Probleme bekomme (schwere Füße, ab und an Schmerzen in den Knöcheln). Laut Analyse benötige ich einen Stützschuh und fahre was das betrifft mit dem Asics wohl ganz gut. Mit dem Asics 15 war ich zufriedener, allerdings scheint es diesen Schuh nirgends mehr zu geben.
Ich laufe 3 Mal wöchentlich je zwischen 9 und 16 km; mal mehr, mal weniger. Im Mai will ich den HM laufen. Mit dem Asics 17 werde ich den nicht optimal bestreiten, weshalb ich nun nach einer Alternative suche. Ich bin weiblich, 1,77 cm groß und wiege 60 kg. Ich weiß, dass der Asics eigentlich für schwerere Läufer geeignet ist. Womöglich rühren meine Fußprobleme auch daher, dass der Schuh schlichtweg zu schwer ist.
Könnt ihr mir einen Stützschuh empfehlen, mit dem ich auch weitere Strecken bewältigen kann? Sicher muss ich wahrscheinlich ein paar durchtesten, um DEN optimalen Schuh zu finden. Doch für einen kleinen Anhaltspunkt und Empfehlungen oder Erfahrungswerte wäre ich sehr dankbar.

Schöne Grüße, D.

Was ist Asics 17? Asics Gel

Was ist Asics 17?
Asics Gel Kayano 17?
Wenn du diesen Schuh läufst, hast du einen Schuh für Überpronierer. Also komplett falsch für Supinierer.
Spezielle Schuhe für Supinierer gibt es m.W. nicht, du solltest dir also einen Neutral-Schuh zulegen. Und vieleicht auch den Schuhladen wechseln.

Empfehlungen für Marke und Modell kann ich leider nicht geben, meine Füße sind anspruchslos und funktionieren in fast jedem Schuh.

viel Erfolg

Die Schuhe haben alle einen

Die Schuhe haben alle einen Namen, Du listest hier nur die Modellnummern auf. Aber mit 17 und höher gibt es bei Asics eigentlich nur den Kayano und den DS-Trainer. Beides sind gestützte Schuhe, die für Überpronierer gedacht sind. Ich tippe auf den Kayano, wenn Du sagst er ist auch für schwerer Läufer gedacht.

Laut Deiner Erzählung bist Du allerdings Supinierer, also genau das Gegenteil von dem, wofür Deine Schuhe gedacht sind.

Versuch es doch bitte mit einer ordentlichen Analyse und lass Dich bei den Schuhen beraten.

So kommt hier mit Sicherheit nichts hilfreiches bei raus.

Asics 17 Gel kayano

Danke für die Antwort! Ja,ich meinte den Asics Gel Kayano. Neutralschuh kommt für mich leider nicht in Frage, laut Analyse und Erfahrung.
Mit dem Asics Gel Kayano 15 bin ich seltsamerweise sehr gut klargekommen; trotz Supinieren. Meine Füße sind sehr anspruchsvoll und die einwandfreie Dämpfung, die der Asics Gel Kayano aufweist, ist ein Muss. Wie beschrieben, fühlen sich die Schuhe nach einigen km wie ein Klotz am Bein an...deswegen suche ich nun nach einem alternativen Stützschuh.

Klotz am Bein...

...das ist der kayano!
so wie du dich anhörst würde ich dir eine trainer-einlagen Kombi nahe legen. Und zwar wohl nicht das Kassen Modell, sondern vom lauf erfahrenen orthopädischen Schuh Macher. Sowas wie brooks Adrenalin und senso-motorische Einlagen. Als supinierer solltest du einen sehr torsionsfähigen Schuh haben. D. H. Man sollte ihn einfach verdrehen können. Da sind stabil Schuhe schon ein wiederspruch.

Lg, r.

Supinierer!!!...

... entweder "Samberger" hat Dich völlig falsch beraten(Subpronierer) oder Du verwechselst, ob Du ein Neutraler, ein Überpronierer oder doch ein Subpronierer bist!?!?...

Schaue doch bitte nochmal auf Deinen Analysenbericht, ich will dem Samberger ja nichts falsches unterstellen ;0), sollte er Dir Kayano's verkauft haben!?...

Jetzt zu Deiner Frage! Als Subpronierer läuft sich der "Newton Gravity Neutral Trainer" hervorragend...

:0) Kaw.

Erfahrung

Ich als Neutralfuß und schwere Läuferin hab mir mal bei runners point einen Kayano aufschwatzen lassen, weil der doch ach so gut sein sollte, hatte auch nen stolzen Preis. Hab ihn dann nach 2 Läufen (damals ca. 20km) wieder zurück gebracht, hatte Schmerzen im Knie, im Knöchel und das Gefühl mit Betonklötzen an den Beinen zu laufen. Mit Neutralschuhen ist alles leicht, schmerzfrei und unproblematisch. Allerdings muss sich dein Fuß nach vielen km im falschen Schuh sicherlich auch erst an den richtigen gewöhnen. Also probiers aus und hab Geduld. Besser ist aber, wie schon korrekt vorgeschlagen, eine professionelle Laufanalyse und eine darauf abzielende richtige Schuhempfehlung. Auch der Orthopäde und eventuelle Einlagen wären eine Option.
MEINE Empfehlung: Weg mit dem Kayano! Asics stellt tolle Laufschuhe her, aber das nutzt Dir alles nichts, wenn du den Falschen am Fuß hast.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche und allzeit gute Läufe!

Liebe Grüße
Amelle

Pronierer statt Supininierer

jr Als Supinierer würde man nach außen wegknicken,ein Stützschuh würde die Wirkung noch verstärken.Da Du einen Stützschuh brauchts,liegt wohl Pronation(Fuß knickt nach innen)vor.Mit Balancetraining(Einbeinstand barfuß auf Balance-Pad/Kreisel)kann man die Pronation mindern und braucht nur noch leichtgestützte Lightrunner evt.mit leichten Sporteinlagen vom Orthopädieschuhmacher,gerade richtig für Personen unter 75kg.Steife schwere,supergedämpfte , gestützte Flagschiffe wie Asics oder GT 21..mit gleichzeitig hoher Fersenhöhe(ich hasse solche Dinger)für dicke Jogger nehmen einem die Lust am Laufen,die Abstoßenergie wird durch die übermäßige Dämpfung(leichtere Personen brauchen weniger Dämpfung)stark gemindert.

Laufanalyse

haben die dir nichts empfohlen???
Die anderen haben Recht: Supinierer knicken nach außen weg, laufen in Neutralschuhen, bei extremer Supination helfen Einlagen.
Pronierer knicken nach innen weg: ein wenig Überpronation ist völlig normal und bedarf keiner Korrektur. Gerade bei Frauen ebenso häufig wie der berühmte Schlenkerschritt (liegt an der Beckenstellung; leicht x-beinig). Eine stärkere Pronation kann durch gestützte Schuhe oder Neutralschuhe plus Einlagen aufgefangen werden. Kann, muss nicht unbedingt.
Der Kayana scheint in jedem Fall der falsche Schuh zu sein. Und was sind "anspruchsvolle" Füße??? Wenn du häufig Schmerzen in den Füßen hast, hast du die falschen Schuhe! Blei an die Füße zu hängen bei deinem Fliegengewicht und den von dir aufgezählten Beschwerden ist in jedem Fall Quatsch, wer bitte hat dir diese Schuhe verkauft???
Lies mal bitte nach, ob du nun Supinierer oder Pronierer bist und geh in einen vernünftigen Laufladen!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

seh ich auch so

darüber hinaus empfehle ich bei Problemen regelmäßiges vorsichtiges Barfußtraining. Das verändert im Laufe der Zeit deinen Laufstil positiv und du wirst vermutlich aller Sorgen ledig sein. Mir laufe seit über 2 Jahren fast ausschließlich Schuhe ohne Fersensprengung, lediglich ab und zu bei längeren Strecken oder Etappenläufen und im Training nach Wettkämpfen bzw. langen Läufen das eine oder andere Mal einen Stabilschuh.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Gel Kayano Hatte uch auch

Gel Kayano Hatte uch auch mal nach Laufanal. von RP. Fazit... Nach längeren Strecken Schmerzen und irgenwan Runner Knee. Dann Reha Sport und ne Laufanal. bei Fachleuten. Fazit Neutrealschuh plus Einlagen. Jetzt seit über ein Jahr alles gut. Hab mir vor 3 Wch. den "Asics Gel Kinsei 4" zugeleg. "Den" solltes du mal ausprobieren. Ist für mich ne glatte 1

Au Weia...

die Diskusion hier mit Supi-/Pronation sollte genügend erläutert worden sein...
aber Kinsei 4 - au weia! der mag ja von der Ausrichtung als Neutralschuh passen, aber sonst... Ich hab mir den eigentlich "blind" bestellt weil selbst der orange mittlerweile reduziert zu haben ist, aber ich bin eigentlich entäuscht...
Ich hab mir offenes Mesh (belüftendes Obermaterial) und asymetrische Schürung erhofft... aber nichts davon ist bei dem noch dran (ich möchte meinen, beim Kinsei 3 war es noch so???)
Nur um das riesige Gel-Paket unter der Ferse zu haben, aber sonst einen völlig dichten und relativ schweren Schuh, ist der Preis von UVP 200€ (!!!) völlig übertrieben... (ich hätte mir den Kinsei 3 mit den roten Streifen kaufen sollen, als es den gab! AAARRRGHS)
Ich kann meine Empfehlung für den Asics Cumulus aussprechen: sehr bequem für meine 20km Runde (komplett auf Asphalt) durch die Stadt.
aber für leichte Läufer(INNEN) gibts bestimmt noch bessere Alternativen (ich bin M30, 1,91m, 89 kg ;-) )

2oo euros

für einen Laufschuh?!? Die spinnen ja schon was bei Asics. Da bleib ich lieber bei Brooks und Saucony. Da krieg ich schon ab 100 Euro tolle Schuhe. Und im Abverkauf auch mal für 70...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links