Benutzerbild von ruth63

... wenn man nicht pollengeschädigt wäre.....

Nachdem ich in den vergangenen Jahren den Eindruck hatte, meine Reaktion auf diverse Pollen würde schwächer, wurde ich in diesem Jahr eines besseren belehrt: so schlimm, wie derzeit, war es schon lange nicht mehr.....;

Vergangene Woche war ich dann ja allen Warnungen zum Trotz dann doch eine Runde laufen, weil ich mich einfach nicht zurückhalten konnte. Allerdings ereilte mich dann schon recht bald ein derart heftiger Asthmaanfall, dass die Leute im Park auf mich zurehechelt kamen, weil sie meinten , da würde jemand ersticken. Glücklicherweise, oder in weisr Voraussicht, hatte ich mein Notfallspray dabei, sodass das schlimmste verhindert werden konnte.

Aber es hat mich gelehrt, dass ich derzeit doch wohl etwas vorsichtiger sein sollte. Nicht nur, dass ich eh "vollgepumpt" und "gedopt" bin mit unzähiligen MIttelchen zur Erleichterung von Nase, Hals, Kopf, Augen und LUnge. Selbige Mittel haben die Reizvolle Begleiterscheinung von dauerhafter Mattigkeit, starker Übelkeit und .... überhaupt.....

Langer Rege kurzer Sinn: Solange das Wetter "schön" ist, habe ich schlechte karten.

Beim von Strider so schön beschriebenen Frauenlauf hätte ich vielleicht bessere Karten gehabt....; aber ich weilte in Berlin, wo das Wetter ein andres war, die Bäume noch mehr in Blüte standen und meine Gastgeben auch noch einen Hund hatten.....; und die Apotheken in Berlin ne Menge Geld an mir verdient haben....

ruth

0

Mein Mitgefühl!!

hallo ruth63,

pollenallergie ist echt ätzend, ich weiß..... alle freuen sich über die sonne, und ich denke still und leise "wann regnet's denn mal wieder....?"
wobei ich die atemberaubende kombination von pollen- und belastungsasthma, die ich habe, auch sehr spannend finde *seufz*
letztes jahr bin ich echt am stock gegangen, dieses jahr ist der pollenflug zwar schlimmer, aber mir gehts besser.
ich setze jetzt mal kurz mein schwesternhäubchen auf und schreibe, was bei mir geholfen hat- dann kannst du dir was aussuchen, wenn du meinst, das könnte helfen, ok?

1. nicht nur notfall- sondern auch kortison- kombispray, abschwellend UND entzündungshemmend. täglich.
2. schwöre ich drauf: cromoglyzin. das blockiert praktisch die "anschlüsse", wo sonst pollen andocken und uns quälen. allerdings dauert es 1-2 wochen, bis es wirkt. ich nehm' die volle bandbreite, inhalationsspray, augentropfen, nasentropfen. keine nebenwirkungen. gibts günstig von ratiopharm. und auf jeden fall billig- oder versandapo testen, die preisunterschiede sind enorm.
3.wenn pillen, dann mit Cetirizin, abends 1/2 reicht; loratadin meiden, macht müde und hungrig + dick... (mich jedenfalls)
4. power- pille: reactine duo, das schwillt die atemwege ab, man kriegt wenigstens etwas luft. treibt allerdings den blutdruck hoch, verträgt nich' jeder. macht aber deshalb wach statt müde, kann ein vorteil sein :-)
5. das bringt's am besten, wenn ich auch nicht weiß warum: zucker und "kurze" kohlenhydrate weglassen oder reduzieren. also frikadellen/hähnchen... mit salat oder gemüse essen, aber brot, nudeln... weglassen, süßigkeiten auch. ideen bei atkins- diät klauen oder bei trennkost.

vielleicht war ja was dabei, ansonsten hilft auch einfach abwarten- der nächste regen kommt bestimmt ;-)

liebe grüße, reena

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Pollenflug

jr Hatte die letzten Jahre auch mit Pollenallergien besonders im 1.Teil des Frühjahrs,also in der Zeit der Durchgrünung der Bäume zu tun(Schnupfen, Augenbrennen, Niesen).2007 mußte ich die Wettkampf tätigkeit wegen Atemprobleme abbrechen,da auch die Bronchien angegriffen waren.Erst nach dem Besuch bei einem Lungenfacharzt,der mir die üblichen Medikamente gegen Asthma ,einschließlich Nasenspray sowie Notfallspray ging es wieder besser,wenn auch nicht optimal.2008 holte ich nur das Rezept ohne den Arzt aufzusuchen ab,da nur die Notfallsprays in größerer Anzahl ausgegeben wurden.Dieses Jahr habe ich bisher nur mit zeitweiligen Augenbrennen und Schnupfen.Deshalb habe ich mich auf ein rezeptfreies Heuschnupfentablettenpräperat aus der Apotheke beschränkt,da ich letztes Jahr schon den größten Teil des teuren Rezepts selbst bezahlen mußte.Vielleicht sind die Asthmaprobleme zurückgegangen,weil ich seit einiger Zeit ein Atemtrainingsgerät(Ultrabreather aus dem Greiflaufshop) sowie das endzündungshemende Tablettenpräperat Lyprinol verwende.

Schönes Sortiment......

hallo Reena:

dann wollen wir doch mal deine Punkte durchgehen....

1. so ein Kombispray habe ich, dienst sowohl zur langzeit wie auch schnell-hilfe, bin ich auch ganz zufrieden mit.....

2. Cromoglyzin : bin ich immer zögerlich, eben weil man es ja dauerhaft und "vorzeitig" nehmen muss. Also im Grunde Chromo parallel mit z.b. normalem Nasenspray, das eine für die Dauerhafte wirkung, das andre für soforthilfe. Habe also derzeit chromo für Nase und Augen sowie Vividrin und Ratiohpharm für soforthilfe.

3. Hatte ich bisher Loratadin, bin auf jetzt umgestiegen auf Cetirizin. Meine, dass es etwas besser wirkt..... (lora würde erklären, warum Zunahme ohne das es einen "Ernährungsgrund" dafür gibt.....).

4. Power-Pille noch nicht ausprobiert, sollte ich mal versuchen.....; muss allerdings dann wegen dem Blutdruck aufpassen, der ist in letzter Zeit ein wenig HOch, keine Ahnung warum....

5. bin vor ca. 2 Jahren auf die "Glyx-Ernähung" umgestiegen, sprich viel Vollkornprodukte, selber Brot backen, kein Zucker....; hat auch in den vergangenen Sommern dazu geführt, dass ich weniger Probleme hatte. Entweder habe ich diese Ernährung nicht mehr konsequent genug durchgeführt oder die Wirkung lässt nach, oder, oder.

Also ich sehe, ich bin dir gar nicht so fern......,

Also, dann sozusagen: Augen zu und durch.....

ruth

Zink 15 mg täglich

Hallo Ruth, leide auch seit 29 Jahren unter Heuschnupfen und nachdem die letzten 5 Jahre "leichte Jahre", ist es dieses Jahr mal wieder eine echt heftige Zeit.

Ich hab hier im eigenen Blog und auch bei anderen Läufern schon geschrieben, dass mir Zink sehr gut hilft. Neben Cetirizin nehme ich von Taxofit Zink 15 mg + Histidin, das ist ein Kombipräparat und bin fast beschwerdefrei. Letzte Woche hatte ich das Präparat mal 5 Tage nicht genommen, da es ausgegangen war und die Symptome zeigten sich in voller Pracht - nach 3 Tagen Zink war dann wieder Ruhe.

Direkt nach dem Laufen wasche ich mein Gesicht mit kaltem Wasser, spüle meine Nase mit Meersalzwasserspray und bin so fast beschwerdefrei.

Vielleicht auch ein Tipp für die anderen Heuschnupfler...

Auf zum nächsten Drogeriemarkt.....

Und Zink gekauft....; ein Versuch ist es allemal wert.

Danke für den Tip.....

ruth

Den Tipp habe ich vor

Den Tipp habe ich vor einigen Wochen selbst gefunden, als ich nach Heuschnupfen + Laufen googelte. Mir hilfts und ich habe schon von einigen anderen Heuschnüpflern gehört, dass sie auch Erleichterung spüren. Und als Arzthelferin habe ich mich vor kurzem mit einer Apothekerin darüber unterhalten, die auch sehr positiv darüber sprach.

Kannst ja mal berichten...

LG
laudeli

Zink

ja genau, war mir später auch noch eingefallen. aber genau das, was laudeli schreibt, zink plus histidin. hilft super. und kalzium hatte ich auch noch vergessen.
ICH brauche also zusätzlich noch was für's gedächtnis ;-)

grüßli, reena

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos!

Yep, Kalzium ist auch gut,

Yep, Kalzium ist auch gut, allerdings Tagesdosis 1000 mg bei Heuschnupfen beachten... ;)

Tagesdosis kalzium....

1000 mg.....

Maximal oder minimal?

ruth

Genau dosiert... ;) Also 1 x

Genau dosiert... ;) Also 1 x täglich 1000 mg oder 2 x täglich 500 mg, z. B. als Brausetablette.

LG
laudeli

Warum genau 1000 mg?

Hat das einen bestimmten Grund?

Sorry dass ich so blöde Frage, aber meine Calzium Tabletten haben 300 mgr. und egal wie ich es mache, komme ich ja nicht auf 1000 mg.

ruth

Bei Heuschnupfen beträgt

Bei Heuschnupfen beträgt die empfohlene Tagesdosis 500 bis 1000 mg, das weiß ich als Heuschnupfen Geplagte und als Arzthelferin. Es gibt in den Drogerien meistens nur die Brausetabletten in 300 mg Dosis - ich habe lediglich ein Präparat gefunden, was 1000 mg enthält. Ansonsten in der Apotheke Sandoz Calcium Brausetabletten holen... Bei den Calciumpräparaten gibt es eben auch einige, die für die Knochen angeboten werden...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links