Hallo zusammen,
ich bin noch nicht so lange angemeldet im Forum. Laufen tue ich seit ca. 15 Jahren immer wieder mal unterbrochen durch diverse Schweinehundattacken. Zur Zeit laufe ich meist 2-3x die Woche zwischen 45 - 60 min und relativ langsam (60 min = ca. 8,6 km).
Jetzt habe ich allerdings das Problem seit ich wieder mehr laufe, dass ich so etwas in der Art wie Seitenstechen bekomme. Allerdings ist das nicht nur auf einer bestimmten Seite, sondern wechselt schon während des Laufens. Ich laufe trotzdem weiter und es sticht eigentlich dauernd in meinem Bauchraum. Egal ob ich langsam laufe mit einer 4er Atemtechnik, oder schneller laufe mit einem 2er Rhythmus. Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass es eher hinderlich ist, wenn ich mir Gedanken über die Atmung mache. Wenn ich mich nämlich nur auf meine Beine konzentriere, dann merke ich das Stechen weniger.
Auch nach dem Laufen (manchmal sogar noch 2 Tage später) spüre ich ein ziehen/stechen im Bauch.

Kennt das jemand? Oder hat jemand einen Rat für mich? Es macht einfach keinen rechten Spaß immer mit Schmerzen zu laufen.

Danke und Grüße
calimero

Hallo Calimero, ich kenne

Hallo Calimero,

ich kenne das, dass ich Seitenstechen bekomme, sobald ich mich auf die Atmung konzentriere. Ansonsten ist es meist, wenn ich zu schnell bin. Vielleicht versuchst du mal, langsamer zu laufen und guckst, ob du dann ohne durchkommst.

Seitenstechen sind Krämpfe in Hohlorganen (Milz und Galle, wenn ich das jetzt richtig im Kopf habe).


Komm Schweinehund - wir gehen laufen.

Bauchmuskeln

Hi! :-)

es könnte auch sein, dass deine Bauchmuskeln zu schwach sind.

Sie, wie alle Rumpfmuskeln, müssen auch trainiert werden, damit es mit dem Laufen klappt. Sie stützen den Körper ja ab.
Das geht aber nur, wenn sie auch kräftig genug sind.

Einige Kraftübungen neben dem Lauftraining helfen!

Infos findest du z.B. hier

Ich bekomme meist ziehende

Ich bekomme meist ziehende Schmerzen im Unterbauch wenn ich keine Verdauung hatte oder vorher (ca. ne Stunde) etwas zu mir genommen habe was mein Organismus nicht sogut vertragen hat. (Hülsenfrüchte -> Blähbauch)

erstmal

erstmal danke für eure tipps. das mit dem langsamer laufen hilft meistens schon, aber dann kommt bei mir halt immer wieder mal der ehrgeiz durch und ich meine, unbedingt meine zeit verbessern zu müssen.

das mit der bauchmuskulatur ist ja auch absolut logisch - bin ich gar nicht draufgekommen. aber werde das jetzt mal etwas trainieren und hoffe, dass es dann besser wird.

essen macht sich bei mir immer bemerkbar mit seitenstechen. deshalb gehe ich entweder morgends nüchtern laufen (mach ich am liebsten) oder achte darauf, mindestens 4 std. lang nichts gegessen und wenig getrunken zu haben.
mich wundert nur, dass dieses ziehen eben auch noch am nächsten tag, oder manchmal sogar noch am 2. tag nach dem laufen da ist. können das irgendwelche zerrungen bzw. überdehnungen sein? und wenn ja - von was?

Ich kenne das auch mit dem

Ich kenne das auch mit dem Seitenstechen, nachdem ich zu kurz vorher was gegessen oder zu viel getrunken habe. Und / oder wenn ich zu schnell bin. Weshalb ich bergrunter ziemlich anfällig bin. ZUm Glück dauerts bei uns nie lang, und die nächste Steigung steht an, dann gibt sich wenigstens das zu-schnell-Stechen wieder.
Bei Seitenstechen krampft ja irgendwas, und ich könnte mir vorstellen, dass bei nicht ausreichend trainierter Bauchmuskulatur eben noch 1-2 Tage später spürbar ist, dass sie etwas überstrapaziert wurde. Eben durch ein Ziehen oder Zwicken, oder sonstwas Muskelkater- oder Krampfähnliches.
Es gibt ja nicht nur die große Bauchmuskulatur, sondern die vielen kleinen Müskelchen, die unser Innenleben an Ort und Stelle halten, und beim Laufen eben plötzlich was zu tun bekommen.
Im Laufe des Trainings lässt es bei mir nämlich auch nach, dann muss ich auch mit dem Essen nicht mehr so aufpassen. D.h. bei mir zumindest stellt sich eindeutig mit der Zeit ein Trainingseffekt ein - der nach einer längeren Pause leider dann wieder (schmerzhaft) flöten ist.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links