Benutzerbild von jogmiguel

Hallo,

ich laufe nun seit 6 Monaten (vorher 20 Jahre gar nix) und habe mir nun eine Pulsuhr zugelegt.

Mein Ruhepuls ist lt. dieser Pulsuhr 52, der Maximalpuls 175 - das ist soweit alles im grünen Bereich in meinem Alter.

Nun das Problem (wenn es eines ist ?):

Nach anfänglich kürzeren Strecken laufe ich seit 2 Monaten immer 7 bis 10 km und das 3x die Woche. Diese Distanz laufe ich problemlos und es macht mir nix aus (könnte auch noch 2 oder 3 km länger laufen). Heute mit der Pulsuhr war mein Puls dabei immer zw. 150 und 160. Laut diversen Beiträgen hier wäre das zu hoch. Aber ehrlich gesagt will ich nicht langsamer laufen - ich finde mein Tempo mit diesem Puls okay (ohne die Pulsuhr hätte ich gar nicht gemerkt, dass ich über 140 bin).

Soll ich jetzt so weiterlaufen und warten bis mein Puls im Laufe des kontinuierlichen Trainings irgendwann langsamer wird (das passiert mit Sicherheit, da ich ja immer noch Anfänger bin). Oder muss ich mit baldigem Herzkasper rechnen wenn ich so weitermache ??

Muss noch dazu sagen, dass ich seit 1 Monat kaum noch feste Wege laufe, sondern meist auf Wiesen, Pfaden, Pferdewegen. Das ist zwar eben, aber es gibt Wurzeln und es geht fast immer (etwas) auf und ab - was mir super gefällt beim Joggen :-)

LG
Jogmiguel

Maximalpuls?

Woher weißt Du denn, dass 175 Dein Maximalpuls ist?

Grundsätzlich ist ein gemischtes Training meist am vernünftigsten: Lange, langsame Strecken und auch mal ein paar kurze schnelle, bei denen der Puls dann auch mal höher sein darf.
Aber ich habe auch schon mal einen solchen Lauf am Ende mit 105% HFmax beendet - weil sich Daumenregel und Pulsuhr offenbar verschätzt haben...

Gruß,

maett

Pulsuhr

Sali!
Teste Deine Pulsuhr doch einfach mal aus. Laufe so richtig langsam los. Da sollte Dein Puls nicht über 130 liegen (aber auch richtig langsam laufen).Bei einem mittleren Tempo kommst Du dann auch mal über die 150 - beobachte ruhig die Reaktionen Deines Körpers auf zunehmendes Tempo. Mache schliesslich mal einen Steigerungslauf bis zum gezogenen Sprint. Ich komme hier auf über 190 - schau mal, was bei Dir geht. Die Pulsuhr macht Dich nicht schneller, Du gewinnst aber ein anderes Laufgefühl.
Viel Spaß!

Maximalpuls

Hallo Maett,

woher ich weiss, dass 175 mein maximal Puls ist ? Ich habe gelesen, dass die "grobe Faustregel" für den Maximalpuls 220 minus Lebensalter ist. Und das kommt mit 175 bei mir so ungefähr hin. Und da ich auch bei schnellstem Sprint nicht mehr als 175 Puls bekomme wird das wohl das maximale sein.

Soweit ich die Infos im Netz verstanden habe, ist maximal Puls das absolut Schnellste was das Herz schlagen kann. Oder gibt es wirklich 110 % Maximalpuls ? Wäre dann doch unlogisch, oder ?

Lg

jein

es steht im Netz sicher einiges drin wie man den Maximalpuls ermittelt.
Steffny beschreibt in seinem Buch dazu auch 3 Methoden.
Dazu kommt noch die (un)Genauigkeit deines Pulmessers, längst nicht alle sind EKG genau.

Wenn doch 175 ermittelt wird solltest du auch den normalen ruhigen Dauerlauf in 70bis 80% des max Puls ausführen.
Ich weiß ja auch nicht welche ziele du verfolgst.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

www.laufpark-stechlin.de

Maximalpuls

Hi jogmiguel,

darauf wollte ich hinaus: Die Faustregel ist sehr grob und ungenau.
Und was die 105% angeht: dar war ich ja genauso überrascht, habe aber bei 99% meinem Laufkollegen noch erklärt wo mein Handy und mein Autoschlüssel sind, damit er ggf. Hilfe holen kann. Ich war mir aber auch relativ sicher, dass das nicht nötig sein würde, weil ich mich eigentlich noch ganz gut gefühlt habe - und so war's ja dann auch.

Die Uhr (angeblich EKG-genau) hat mir auch danach (nach Anpassung der HFmax) noch häufiger Werte > 95% beim Schlussspurt im Wettkampf gezeigt, sodass ich davon ausgehe, dass das jetzt ganz gut stimmt. Dieses Tempo kann ich dann auch nur wenige Meter halten, aber dann ist da ja auch das Ziel.

Guck am besten mal, was Steffny oder andere zur Bestimmung des Maximalpulses schreiben.

Und auch richtig: die Uhr macht Dich nicht schneller. Manchmal sagt die Uhr "alles okay" aber Du fühlst Dich schlecht, manchmal sagt die Uhr "zu schnell" aber Du fühlst Dich gerade super - was soll's? Sie kann nur ein Hilfsmittel sein, um die aktuelle Trainingsintensität einzuschätzen, wenn das mit dem Körpergefühl gerade noch nicht so richtig zuverlässig klappt.
Du solltest übrigens recht schnell merken, dass Dein Puls bei gleichem Tempo in wenigen Monaten niedriger ist, sofern Du ordentlich trainierst. (Oder dass Du bei gleichem Puls schneller laufen kannst...)

Ordentlich trainieren heißt dabei aber tatsächlich, es in der Regel eher langsamer anzugehen. Du machst den Spaß ja wohl auch aus gesundheitlichen Gründen...

Gruß,

maett

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links