Benutzerbild von strider

Nein, ich trainiere nicht nach Plan. Das habe ich einmal gemacht (Rom 2008) und bin elend gescheitert. Naja, aber Coach hat einen Plan für Hamburg. Und den hat er mir in die Luschenvariante umgerechnet. Da schiele ich ab und an mal rein. Oder so.

Montag:
Plan sah für Sonntag den langen Lauf vor. Scooby überredete mich zum Salzgittersee-Marathon am Ostermontag und chauffierte mich auch noch hin. Wetter wie ich es "liebe": Wind, Regen, Kälte. Bäh. War trotzdem schön, nur hielt die Euphorie bei mir nur vier Runden. Dann wurde es schwer. Nase blutete vom kalten Wind, Magen mochte die kalten Getränke nicht und rebellierte. Und Schweinehund wollte eh nicht. Also habe ich nach der fünften Runde meinen väterlichen Abholdienst angerufen und bin die letzte Runde im Schlappschritttempo getrabt, was schwer genug fiel. Vater und Nr 2 holten brav ab, war ich froh endlich im Warmen zu sein.
31,65km in netto 3:07:25 Pace 5:55

Dienstag:
Heimfahrt. Dank unzähliger Wohnmobile und LKWs acht Stunden Autofahrt mit vier Zicken im vollgeladenen Auto. War ich fertig! Die Heimat empfing mit Regen, wow. Stimmung auf dem Tiefpunkt, da hilft nur Beine lockern. Uhr gekrallt, zur Saar getrabt. Uhr findet Satelliten nicht, gibt mir dann eine Pace von 8:29 an, verabschiedet sich ganz. Ok, dann ohne. Es läuft nicht. Ich bin klatschnass und mag nicht. Nach 3,5km die rettende sms. Ich wende und laufe flott heim. Das abendliche Schwimmen entfällt wegen Unlust und erheblich attraktiverem Alternativprogramm. Der Plan wandert in den Mülleimer. Laufen soll wieder Spaß machen.
7km (in irgendwas um 43min)

Mittwoch:
Die "Niederlagen" schmerzen. Ich will wieder laufen. Na, dann probieren wir es halt. Rucksack geschultert und 3km zum nächsten Sportplatz eingelaufen. Es ist windig und immer wieder gehen dicke Schauer nieder. Nichts Neues also. Den Sportplatz habe ich anfangs für mich. Hm, was nun? Der Plandenichnichtmehrbefolge sieht 4x2000m in 4:45 vor. Illusorisch und doddal plemplem. Schaffe ich nie. Hm, kann ich ja mal testen. So ein Intervall. Also los. Das erste IV geht locker. 9:26, Pace 4:43. Hä??? Na, dann mal sehen, ob das nochmal klappt. 1,6km traben, dann los. IV Nr 2: 9:27, Pace 4:43. Doppelt hä??? Und nun entert der Polizistentrainer, der meine Oberschenkel für nicht ausdauergeeignet hielt, mit seinen Schützlingen den Platz. Grüßt, ich grüße zurück. IV Nr 3 in 9:23, Pace 4:41. Donnerlüttchen. Sollte ich besser verschwinden? Man sollte doch abtreten, wenn es am besten läuft? Die Polizisten starten zum 2000m Test. Grins. Ich gebe Gas. IV Nr 4 fällt schwer, aber es ist ja das Letzte. 9:16, Pace 4:39. Jeah! Ich überhole sogar noch eine Frau, die in knapp unter 10min ankommt. Sorry, Schwester, musste sein. Mit einem fetten Grinsen schultere ich meinen Rucksack und trabe heim. Dass ich die letzten 300m Anstieg zur Haustür gehe muss ja nicht jeder wissen ;-)
Das abendliche Schwimmtraining entfällt wegen attraktiverem Alternativprogramm...
18,87 km

Donnerstag:
Der Tag beginnt mit miesem Wetter und zickigen Kindern. Da hilft nur Schwimmbad. Ich kassiere Nr 3 und Nr 4 samt deren Freundin und fahre in die Nachbarstadt. Die Kleinen kommen unter die Aufsicht von Nr 3 und Mama zieht Bahnen. Die ersten 1,2km gehen noch locker, sogar mit Technischen Übungen und so. Dann wird es voll. Kampfrentner, die blind Rücken schwimmen, Föhnfrisurbrusthausfrauen und Aquawalkerinnen (nein, ich habe keine Vorurteile, ich doch nicht...). Ein armer Triathlet und ich schwimmen Zickzack. Und meine Nr 3 steht mittlerweile am Beckenrand und kritisiert meine mangelnde Beinarbeit. Bäh. Mir reicht es.
2,2km, das ist Schwimmtrainingsrekord.
Zu Hause weint Nr 2, die für den Abend eine Absage erhalten hat. Mama muss trösten und schließlich laufen. Argh. 9,3km lang werde ich vollgequasselt, was habe ich das vermisst ;-)) Gebe mir einen Ruck und trabe nochmal in die Stadt: Bücher wegbringen, Handy zur Reparatur bringen, einkaufen. Zu Hause angekommen hat Nr 2 eine sms gekriegt und ist getröstet. Na, dann geht es ja allen gut.
13,3km in 1:27:33 Pace 6:34

Freitag:
Nach dem Plandenichnichtbefolge steht der verhasste Tempolauf an: 10km in 5:03. Never! Aber Coach bietet Beistand an und das Auto muss in die Werkstatt. Also frühmorgens raus, Auto abgeliefert (und 15min in der Kälte gestanden, bis endlich die Werkstatt aufmacht, wozu muss ich um 7:45 da sein???), Coach kommt pünktlich, es kann los gehen. Coach ist im Winteroutfit eindeutig im Vorteil, außerdem ja bereits warm gelaufen. Es sind knapp über 0 Grad, dichter Nebel und eine Luft, die nicht zum Atmen geeignet ist. 2,2km einlaufen, eigentlich bin ich bedient. Dann geht es los. Der erste km in 5:11, das kann ja heiter werden. Weiterlaufen. Coach versucht mich abzulenken, es wird ein sehr einseitiges Gespräch, tut mir leid. Nach 5km die Wende und kurz Luft holen, soweit das möglich ist. Wir sind auf 5:01 im Schnitt hochgelaufen, ich bin platt. Die Pause ist kurz, denn es ist kalt. Also Rückweg. Langsam bricht die Sonne durch, Coach ist begeistert, ich versuche am Leben zu bleiben. 7km reichen doch auch! Nach 7km: na, einer geht noch. Coach will nach 8km langsamer werden, aber jetzt will ich nicht mehr. Die 2km gehen auch noch. Und sie gehen. Nach 10km ist es geschafft: 50:12, Pace 5:01. Cool. Coach dreht mich um und wir bestaunen das Panorama: Die Sonne bricht durch die Wolken, der Nebel steigt von der Saar, das gegenüberliegende Ufer ist kaum zu erkennen. Wow!
Austraben nach Hause. Ich will eine warme Dusche und endlich ein Frühstück! In der Haustür bimmelt das Handy: "Ihr Auto ist fertig und abholbereit!" Och nö!! Nr 2 zeigt Erbarmen, schmeißt sich in die Laufklamotten und wir zuckeln die 4km (für mich retour) zur Werkstatt. Noch schnell einkaufen, dann darf ich endlich duschen und es ist schon Zeit fürs Kochen.
18,2km davon 10km Tempolauf.

Jogmap sagt mir zweierlei:
a) dass mir exakt 720m fehlen um die 1200 Jahreskilometer zu erreichen, bäh.
b) dass ich bereits 89,02 Wochenkilometer auf dem Tacho habe. Argh, am Sonntag ist der 2 Seen Lauf, da kommen noch mal 32km dazu! Das wird Wochenrekord für 2012!

Aber nächste Woche fängt die Schule wieder an, da wird getapert-))

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Hammer! Das sind in etwa

Hammer! Das sind in etwa meine Monatskilometer...
Ich will sofort auch so viele km`s haben...
Und ich wette, du kannst nicht tapern...;))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Boah...

89 km in 5 Tagen. Bei mir sind es erst 63. Aber mit dem Marathon in Cuxhaven werden es auch wieder über 100 Wkm. Deswegen stehen morgen auch nur 5 km an... ;-)

Aber zählt man Deine Schwimm- und Rad-Kilometer dazu, sind das für mich unvorstellbare Trainingseinheiten. Und das neben Beruf, Mutterpflichten und Hausfrauendasein... Chapeau!

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" JFK

15.04. Cuxhaven Marathon

Toller Beitrag. Fürs das

Toller Beitrag.
Fürs das Tapern sorge ich schon!
Und wenn ich in den Laufschuhen Reiszwecken einstreue, am Rad die Bremsen festziehe und in den Schwimmärmchen die Luft ablassen muss.
Wenn strider so weiter macht werde ich in Hamburg noch überholt

;-)

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Typisch

Mal wieder ne typische Strider. Sowohl was das Laufpensum als auch die Qualität des Blogeintrages angeht. Habe mich wieder bestens amüsiert.
Und nicht das du am Ende doch ganz ausversehen den Trainingsplan noch erfüllst :)

Beste Grüße!

Ok, OK, ... WOW ...

... nicht nur deine "Schreibweise" , auch die Wochen-Km-Leistung , wirklich toll !

Ich werde dir aber nicht mehr glauben, wenn du zukünftig schreibst, dass DU:
1. keine Intervalle kannst und
2. keine Tempo-Läufe magst
... denn wenn du, und sei es nur die "virtuelle" Zielline richen kannst,
bist sowieso nicht mehr zu halten !!! Dann wird der "Strider-Turbo" gestarten.

Und wenn ich es nicht besser wissen würde, würde ich sagen:
DAS IST .... nee, nicht bekloppt, sondern ... DAS IST typisch "STRIDERISCH" !

... und auf dein "tapering" bin ich auch schon sehr gespannt ;-)

Gruss Markus, der "S.-H. Gruppen"

Ahh, das ist der Trick!

Is ja eigentlich logisch! Mit der Föhnfrisurbrust ist es natürlich am besten, rückenzuschwimmen! Das werd' ich ausprobieren, sobald das Freibad auf hat!
Danke, dass Du mich darauf gebracht hast! Und Gruß an die Hausfrauen!

(Hatten die denn keinen Neopren? Sie könnten diese Föhnfrisur notfalls auch mit Blümchen-Badekappen schützen)

...jetzt brauch' ich nur nochn Föhn.


Wenn Ghandi es geschafft hat, einen ganzen 3-Std.-Film lang auf Nahrung zu verzichten, schaff ich das hier auch! (Marge Simpson)

Hach, Urlaub ist was Feines!

Und der Plandendunichtbefolgst ist ja wohl ziemlich genial umgesetzt worden.
Ich habe heute mein offizielle Anmeldebestätigung für Hamburg im Mailfach gehabt. Jippijeh! Bis bald! Und toi,toi, toi für Sonntag!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ich sag`s ja auch...

....planlos läuft`s immer am Besten, jawohl! Morgen der 2 Seen Lauf, so als Wettkampf oder ganz relax??? Viel Spaß dabei!!!

"Frühe" Grüße;-)
Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

und

genau deshalb wird sie immer eines meiner Jogmap Vorbilder bleiben!
Denn ohne solche blogs hätte ich schon manches Mal aus Faulheit Einheiten gestrichen, was zwar immer noch passiert, aber nicht mehr so oft.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Ferienzeit - Läuferzeit

Ich habe zwar ebenfalls Urlaub in dieser Woche, bin aber nur 3x unterwegs gewesen mit etwa 30km insgesamt :-). Dafür ist nun auch die Universalfernbedienung programmiert (ganz wichtig - damit man voll sportlich, im Wohnzimmmer vom Sofa aus, alles im Griff hat!!!) und das komplette Esszimmer (inkl. Decke!) gestrichen.

Dann wünsche ich Dir für morgen ein schönes Wetter beim 2Seen-Lauf und danach eine gute Regeneration.

LG
¤¤¤¤¤¤¤ H u B e L i X ¤¤¤¤¤¤¤

ein BORN kommt selten allein...

mein satz des tages :)

" Coach ist begeistert, ich versuche am Leben zu bleiben."
herrlich !!
schönes we wünscht : c

Schöner Beitrag! :)) aber

Schöner Beitrag! :)) aber eines muss ich kritisieren.. ich hab am Donnerstag nicht geweint sondern war NUR traurig!!!

aber alle Achtung so viele Kilometer schaff ich normal nur in einem Monat!!!

und das ALLES

ohne Plan und mit der suboptimalen Oberschenkelmuskulatur... was würde der Polizeitrainer nur machen, wenn Du mal nach Plan laufen würdest....

also ich mach mal den Anfang: verneig tief verneig tief verneig tief

und ja, nun müssen wir wohl in HH einplanen, dass strider vor den Kenianerinnen eintrifft... ;-)

Landlauf

Das war so eine typische

Das war so eine typische strider-Woche oder?

Wow, Du bist so unglaublich schnell! Danke sehr für den schönen Blog.


Jogmap-Schleswig-Holstein - de neongelen Löper ut´n Norden

Hehe,

die totale Planerfüllung! Und das ganz ungeplant - eben typisch striderisch.

Viel Spaß und Erfolg in HH - und natürlich besonders viel Spaß beim abendlichen "Alternativprogramm" statt Schwimmen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links