Der Tag hat schon verdammt scheiße angefangen, ich bin mit Migräne aufgewacht, hab mir was eingeworfen und mich nochmal 1 Stunde ins Bett gepackt, bis das Zeug endlich gewirkt hat. Ein Glück das ich Urlaub habe. Mein Tag war lang und ich habe mich aufs laufen gefreut. Und was ist, es ist schon superspät, stockfinster draußen und kalt ist es auch noch.

Ich bin doch noch raus gegangen. Während der ersten Runde habe ich überlegt wieder aufzuhören, weil mir von der Kalten Luft die Lunge weh tat. Ich wollte nach 10 Minuten eine Gehpause einlegen, hab es aber gelassen und mir als Teilziel mal zwei runden an einem Stück zulaufen gesetzt. Mein momentanes Hauptziel ist es 5 Kilometer und 30 Minuten an einem Stück zu schaffen. Während der 2. Runde, habe ich gemerkt, dass mein Körper warm geworden ist, meine Muskeln haben immer noch nicht gestreikt und meine Atmung hat sich beruhigt. Ich bin einfach weitergelaufen. Beim Laufen der dritten Runde habe ich gemerkt, dass ich total energiegeladen bin, ich hätte laufen können bis zum Umfallen. Ich habe die 5. Runde mit Leichtigkeit geschafft und danach aufgehört. Ich will Sonntag wieder laufen und das geht nicht, wenn ich meine Muskeln total schrotte nur weil ich grade ein kleines "Hoch" habe.

Meine ersten 5 Kilometer am Stück Yippie!!!! Meine ersten 30 Minuten am Stück, Yippie!!! Waren sogar 40 Minuten. Jetzt will ich 5 Km in 30Minuten schaffen, ^^

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Manchmal, wenn es ganz

Manchmal, wenn es ganz schlimm anfängt, dann wird's super. Und wenn man sich gut fühlt, quält man sich nur. Irre.

Dir Herzlichen Glückwunsch zum ersten 5er und deinem Zeitziel. Und auch noch so vernünftig. ;-))


Komm Schweinehund - wir gehen laufen.

Hi ^^ Das ist doch mal ein

Hi ^^

Das ist doch mal ein klasse Erfolg!
Allerdings wird einem immer wieder davon abgeraten nach so kurzer Zeit (wie lange läufst du jetzt?) schneller zu werden. Lieber solltest du erstmal die Distanz langsam verlängern.
Ich zitiere einfach mal:

"Als Einsteiger ist es wichtig, langsam und vorsichtig anzufangen. Dein Bewegungsapparat, reagiert viel langsamer mit einer Anpassung an die erhöhten Trainings-Anforderungen als das Herz-Kreislauf-System. Wer sein Training zu schnell steigert, muss leider oft wegen Überlastung pausieren."
(Quelle: http://www.lauftipps.ch/laufsport/dauerlauf-anfaenger/anleitung-zum-joggen/mit-laufen-anfangen/)

Davon findest du zuhauf im I-Net, schau dich einfach mal um. Die Erfahrungen, die Generationen von Läufern gemacht haben, kann dir sicher nicht schaden ;)

LG
Jaimy

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links