Benutzerbild von GeJoe

Hallo Jogmapper!

Seid Ihr auf Waldwegen genauso schnell oder sogar schneller als auf Asphalt?
Gibt es da überhaupt spürbare Unterschiede?
Ich laufe immer auf festen Waldwegen jedoch mit diversen Steinen und Stöcken als Stolperfallen. Letztes Jahr bin ich dann einmal ein Lauf auf Asphalt mitgetlaufen und war auf einmal viel schneller als sonst (wenn man denn hier von Schnelligkeit reden kann).

Was meint Ihr: lag es am Asphalt, oder einfach am Spaß an so einem Lauf mit gaaanz vielen anderen?

Hallo...ich bin auf

Hallo...ich bin auf Waldwegen bzw. nicht asphaltierten Wegen immer langsamer unterwegs. Eine Erklärung habe ich aber auch nicht...Vielleicht liegt es an den Unebenheiten eben auf diesen Wegen, man muss mehr aufpassen. Ich laufe lieber auf Asphalt.

Ist doch logo das man auf

Ist doch logo das man auf Asphalt schneller laufen kann, denn auf Waldboden, der normalerweiser, ja lockerer ist hat man mehr Schlupf das heißt man rutscht immer ein wenig weg was auf festen Belag nicht der Fall ist.

Gruß Saarthunder

interessante Frage

Mir muss eine Strecke auch irgendwie "liegen". Grundsätzlich würde ich sagen, Straße ist eher schneller wie Wald, anderseits bin ich meine 10, 15 und 21,1Km- Bestzeit auf Waldwegen gelaufen. Marathon-Bestzeit nur auf Straße.

BORN - sind sie zu stark, bist du zu schwach!

Auf der Strasse....


läuft es sich für mich auch schneller.
Ich denke auch das es an den unebenheiten der Waldwege liegt die einen vorsichtiger laufen lassen.
Ein noch größeres Phänomen finde ich jedoch,das ich auf dem Laufband wesentlich langsamer bin als auf der Strasse.

Lauffband

Stell es doch einfach schneller…

Ernsthaft; auf dem Laufband zu laufen ist ein komplett anderes Laufen, da Du vor allem die Aufgabe hast nicht hinzufliegen.

Deswegen finde ich Laufstilanalysen auf dem Laufband eher sinnfrei, da man in freier Wildbahn anders die Füße setzt.

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 33. Leipzig Marathon am 19. April 10:00 Uhr)

Auf Asphalt ist man ...

... normalerweis schneller als auf Waldboden. Die Ursachen liegen im glatteren Boden und da Asphalt härter ist, geht mehr Energie in die Geschwindigkeit, die beim weicheren Waldboden als Dämpfung einfach in Wärme umgewandelt wird.
Außerdem fällt es meist besonders in der späten Phase eines Laufs - wenn eine gewisse Ermüdung eingesetzt hat - leichter, auf Asphalt zu laufen.

Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links