hallo,

ich bin wahrlich kein super läufer, war aber dennoch froh, dass ich mittlerweile etwas über 30 min am stück laufen konnte. ich laufe noch nicht besonders lange, etwa 6 monate, im winter aber dann nicht wirklich. mühsam nährt sich das eichhörnchen.
die letzten drei läufe allerdings lief es total daneben. ich musste regelmäßig gehpausen (idr nach 10 bis 15 min) einlegen. die beine taten tlw. mir weh.

langsam nevt es mich ja ein wenig. wie zum teufel zu solchen formunterschieden kommen? trainiere ich so falsch?

.. da bist du nicht alleine

.. da bist du nicht alleine mit, das nicht jeder Tag gleich ist ist normal, auch bei erfahrenen Läufern. :-)
Und wenn du den Winter nicht wirklich durch gelaufen bist, fängst du zwar nicht bei Null an, aber du behälst auch nicht den Level den du schon hattest.

ja wirklich, du bist wahrlich nicht alleine

Mir geht es genauso! Am Mittwoch noch superfrisch gelaufen, nach der Arbeit.
Heute am Feiertag total abgekackt!!!

bin mal ehrlich

wenn du dir schon bei zwei schlechten Läufen gedanken machst ob das alles richtig ist was du da machst dann höre auf zu laufen.

Du hast dich doch dazu entschieden dies zu tun oder nicht? So und jetzt sage ich dir du musst auch mit den Dingen leben die zum Sport dazu gehören. Wenn du wegen einer oder zwei schlechter Trainingseinheiten den Kopf in den Sand steckst dann höre auf.

Ein Tipp meiner Seits die Gehpausen sind nicht verkehrt. Für dich als Anfänger ist es nicht schlimm, höre auf deinen Körper, der weiss wann Schluss ist. Wenn du dann aber noch bei jeder dritten oder vierten Einheit ne Müh drauflegst stellt sich der Erfolg von alleine ein. Also lass knacken und häng nicht ab. Mein zweiter Tipp noch lass dich bei Runnersworld.de mal berieseln, dort gibt es Anfänger-Tipps und Anfänger-Pläne die könnten dir sicher helfen!

Letzte Woche Donnerstag hatte ich auch eine schlechte Einheit, bedingt durch einen Fehler meiner Seitz(den ich erkannt habe und abstellen werde) und wegen dem Wetter war doller Wind. Die Mischung ergab, dass ich die Einheit nur auf den letzten Ast gekrochen bin. Aber was hat es mir gebracht es zu beenden? Ganz einfach, das Gefühl es geschafft zu haben. Ich belohne mich nach Intevall-Einheiten mit Musik hören, dann laufe ich mit einem breiten Grinsen schön langsam ca. 20 ig Minuten aus herrlich.

Das ist normal. Die Phasen

Das ist normal. Die Phasen macht jeder Läufer durch. Ganz wichtig: Immer auf Deinen Körper hören und keinen falschen Ehrgeiz entwickeln. Ich habe Gott sei Dank den Winter einigermassen durchgehalten und dementsprechend ist die Fitness jetzt.
Aber wenn Du gerade als Anfänger einige Wochen aussetzt, fängst Du wieder von vorne an. Kopf hoch.
Steck Dir ein kleines Ziel, vielleicht hilft auch auch irgendwann ein Trainingsplan oder ein(e) Mitläufer(in).

Grüsse aus Noviand

Begleitumstände

manchmal lohnt es sich auf die Begleitumstände des Trainings zu achten, also Tageszeit, wann was gegessen, wie lange geschlafen, sonstigen Streß gehabt, etc... Vielleicht bekommst Du so heraus, was für dich und dein Lauftraining gut ist.
Viel Erfolg dabei!

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

dass es sicherlich normal

dass es sicherlich normal ist, dass es nicht jedes mal gleich gut läuft, ist klar. aber dass es so große unterschiede dabei gibt, hat mich persönlich dabei gewurmt. bzw. kam bei mir die farge auf, was genau ich wohl falsch machen kann.
weil ich davor (also nachdem ich nach dem winter wieder gestartet bin) auch schnell wieder bei der halben std am stück war.

aber wenn auch das normal ist, ist ja alles gut. also abwarten und dran bleiben :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links