Benutzerbild von schurli100

Autsch, der Klick vorhin auf eine meiner Laufstrecken tat schon sehr weh. Die Umstellung ist heftig. Vorallem wenn man so wie ich jahrelang gewohnt ist, seine Laufstrecken (durchwegs abseits von Straßen!) über Satellitenaufnahmen zu zeichnen und anzusehen. Ich hoffe, die Umstellung ist noch nicht abgeschlossen und die Möglichkeiten (Vollbild, Sat-Ansicht, etc...) werden dann wieder möglich sein, auch wenns nimmer Google Maps ist.

Auch die Satellitenbilder

Auch die Satellitenbilder kamen halt von Google. Das ist jetzt alles kostenpflichtig und von daher ein echtes Problem für kostenlose Angebote wie Jogmap. Beim Erstellen von OSM dürfen die Sataufnahmen von Bing verwendet werden, aber ich bezweifle mal dass Bing die auch sämtlichen Seiten, die bislang Google Maps verwendet haben, zur kostenlosen Nutzung überlässt...wobei ich die Qualität der Bing-Bilder eh schlechter finde.
Wenns eine Möglichkeit gibt, andere Satellitenbilder für lau einzubinden, wird der Admin da sicher versuchen das auch irgendwann zu machen. Bis dahin musst du halt bei deinen Strecken auf "editieren" klicken, wenn du unbedingt die Sat-Ansicht brauchst...aber um nur zu gucken "war das jetzt die Strecke durch den Wald zum See?" reicht die OSM-Ansicht doch meist und reduziert die Kostenproblematik.

Danke

Salia, du hast es gut zusammengefasst.

So ist es, wir werden auch Satellitenaufnahmen einbinden, wenn sie kostenlos / oder kostengünstig zu haben sind.
Leider sind die nicht so einfach zu bekommen, wie Kartendaten, wir tun unser Bestes...

Noch mal zur Klärung. Bei der Kartenerstellung bieten wir weiterhin auch Google-Satellitenbilder an, nur bei den Streckenportraits haben wir bereits auf OSM umgestellt.

Grüße
jm

Vorschlag

wer es dennoch kostenlos mit Googlesatbildern machen will kann es auch gern mit Googleearth vermessen und muss dann aber die Daten Manuell in ne Tabelle eintragen und dazu selbst Statistiken machen ginge auch...

Vorschlag zwo:

man könnte ja auch ein Jogmap-Spendensystem einführen, damit z.T. Google bleiben kann...

hmm, ...

... und wenn ich es mal im Gelände genauer wissen will, schalte ich grade eher auf openstreetmap.
aber egal.
;-)

Noch alles vorhanden

jr Bei mir ist weiterhin neben OSM auch die Sat-Ansicht zumindäestens beim Bearbeiten von Strecken möglich,allerdings stammen einige Aufnahmen von garmin.connect(Onlinetagebuch Garmin),die bei Übertragung auf Jogmap verunstaltet wurden,das heißt man läuft angeblich zusätzliche Schleifen im Gelände,so wurde der Semimarathon in Wiltz/Lux auf 21,4km verlängert,mühsame Nachbearbeitung war nötig,jetzt fast 21,1km(21,15).

OSM oft genauer

Wenn ich mal einen Lauf von meiner Uhr hochlade, ist OSM im Gelände häufig genauer als Google-Maps. Und durch den Wald bringen die Satbilder auch nicht so viel... :-)

Viele Grüße
GGWerner

Hängt stark davon ab...

...wo man unterwegs ist. Im Raum Berlin dürfte jede Kleinigkeit bei OSM zu finden sein, aber z.B. bei uns hier aufm Land gibt es immer noch massig Bereiche, wo maximal die Hauptstraßen eingezeichnet sind. Irgendjemand muss es halt erst mal machen. Mangels GPS kann ich da nur begrenzt was beitragen, freue mich aber über jeden kleinen Waldweg den jemand neu eingetragen hat... :-)))

Im Wald genauer

Ich muss auch sagen, dass ich Open Street Maps gerade im Wald besser finde. Bei Google Maps konnte ich anhand der Satellitenbilder nur raten wo der Weg lang läuft, weil da die Bäume etwas mehr auseinander standen.
Habe gerade ein paar alte Strecken mit Open Street Maps angeschaut und muss sagen, dass ich mir so genaue Karten früher schon gewünscht hätte. Da ist wirklich jeder Trampelpfad drinnen - klasse!
Auf tolle Luftaufnahmen kann ich da ruhig verzichten, ich will Strecken ausmessen können und kein grafisches Erlebnis haben.

Dem kann ich nur zustimmen

Mit Einführung von OSM habe ich neue Strecken fast ausschließlich in dieser Ansicht angelegt. Funktioniert bestens.
Zugegeben, ab und an fehlte mal ein Weg, der aber dann meist in der Kartenansicht zu finden war.

na dann tragt mal fleißig

na dann tragt mal fleißig weiter Wege ein, da habt ihr ja schön fleissig zu tun und könnt noch mal was für OSM tun.
ich werde nach wie vor alles mit Satbildern machen. Wenn hier jemand etwas genau haben will oder behaupet es sei genau, dann soll er sich auf ein geeichtes Fahrrad setzen oder mit nem 5 m Maßband nachmessen. Alles hat seine Toleranz, aber zu behaupten OSM sei deshalb gut, weil es genau ist, halte ich für einen Witz und kein Argument dafür.

So kann man das nicht sehen

Die Satbilder sind vielleicht in einigen Fällen genauer, bei google sind die Aufnahmen aber oftmals schon mehr als 5 Jahre alt. Was hier in der Region (Rhein-Main) echt krass viel ausmacht.
Karten sind nie ganz genau, manchmal sogar fehlerhaft bzw. nicht aktualisiert etc.
Ich habe die besten Erfahrungen bei unbekannten Strecken "über die grüne Wiese" mit OSM gemacht, im besiedelten Umfeld merke ich keine wesentlichen Unterschiede.

Viele Grüße
GGWerner

OSM

Wer immer mal durch den Wald läuft wird wissen, das hier OSM unschlagbar ist. Was nützen Satbilder von Baumkronen? Ich finde nicht, daß man für eine der reichsten Firmen der Welt Spenden sammeln muß.

Wenn "hier"

gleich Berlin ist, gebe ich dir vollkommen Recht. Da wurde schon genügend Vorarbeit geleistet. Aber es ist leider noch nicht überall so! Teilweise fehlen bei uns immer noch selbst größere Waldwege, die aber per Satellitenbild immerhin als Einschnitte zwischen den Baumkronen zu erkennen sind (und bei Google Maps eingetragen sind...). Schau dir mal ein paar ländliche Regionen an, die sind bei weitem nicht so fein säuberlich verOSMt wie der Grunewald oder so... Schmale Trails sind zwar nicht auf Satbildern zu sehen, aber deswegen noch lange nicht automatisch bei OSM eingetragen.

"hier" ist z.B. Würzburg...

...das ist nun auch nicht gerade Berlin. Ich glaub ja gern, dass es in wirklich dünn besiedelten Gegenden eher schlecht aussieht, aber der Raum Würzburg/Schweinfurt ist jetzt auch kein Ballungszentrum. Und da schneidet google Maps eben schlechter ab bzw. war sowieso nur in der Satellitenansicht zu gebrauchen, sobald man mal nicht auf Straßen unterwegs war.

ist hier ....

...im letzten halben Jahr extrem viel besser geworden, obwohl auch sehr ländlich. Aber auch auf dem Land gibts Technikfreaks, also: das wird schon...irgendwann!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links