Benutzerbild von sonnenschein51

ich weiß nicht genau, wann es losging, ich weiß nicht wo es her kommt.. und vor allem weiß ich nicht so richtig, wie damit umgehen..
das erste mal tat es so richtig am Mittwoch vor einer Woche weh.. der untere Rücken... Na toll, der Berliner Halbmarathon stand an. Das mit dem entzündeten Ischias hatte ich vor 5 Jahren zum letzten mal, es fühlte sich genauso an.. also konsequent die Gelferse (zum Ausgleich meines 10mm kürzeren rechten Beines) auch im Alltag nutzen (beim Laufen sowieso immer), Schmerzen stillen um Fehlhaltung zu vermeiden, Laufen ausfallen lassen und viiiiel Wärme.
Gesagt, getan und tatsächlich, Besserung trat ein, als ich am Sonntag früh aufstand... schmerzfrei... zwischen meinem Kindern mit 2:07 in neuer PB ins Ziel gekommen, viel Spaß gehabt.
Seit gestern ist er nun wieder da, der Schmerz im Rücken, über dem Po..., vor allem immer dann, wenn ich sitze, länger still stehe oder aus dem Sitzen aufstehe, die ersten hundert Meter laufe ich dann immer wie Donald Duck, es tut Hölle weh... dann ist alles wieder ok, Schmerzen weg, normales Bewegen möglich... bis zum nächsten Sitzen.
Nun weiß ich nicht so richtig, was tun, laufen gehen oder nicht laufen gehen, Dehnung und/oder Kräftigungsübungen... was hilft und was schadet eher? In dreieinhalb Wochen ist Hamburg, ich will nicht noch einmal zusehen müssen, wie im letzten Jahr.
Hat jemand Tips und Erfahrungen?

0

Machst du neben dem Laufen

Machst du neben dem Laufen auch Kraftsport um die Muskulatur zu stärken?

Das wäre mein Tipp

Gute Besserung!

kraftsport

ja, mach ich.. hab eine Mitgliedskarte vom fitnes discounter und nutzte sie auch, außerdem einigermaßen regelmäßig ein morgendlicher "kleiner Zirkel", bestehend aus Liegestützen, Sitz-ups und Kniebeugen. Außerdem bin ich in den Wintermonaten 1-2x wöchentlich im Schwimmbad

Hallo Sonnenschein, kenne

Hallo Sonnenschein,
kenne ich, habe ich so ähnlich im Moment auch :(
Unterer Rücken, korrekt Ileosakralbereich, ist echt ätzend!
Hast du den Schmerz nur in diesem Bereich oder strahlt er in das re oder li Bein/Pobacke aus? Wenn ja, solltest du mal zum Doc gehen. Nicht, das irgendwas mit den Bandscheiben ist. Ansonsten kann ich dir nur sagen, was ich so mache: ich war beim Physio, der hat geguckt ob nix ausgerenkt ist, dann leichte Massage, getapet. Mit dem Tape konnte ich immerhin den Freiburgmarathon schmerzfrei durchlaufen. Jetzt ist der Schmerz auch wieder da, allerdings sehr dezent, dafür penetrant, auch immer nur in einer ganz bestimmten Bewegung. Ich denke, durch die Belastung ist die ganze Gegend gereizt, evtl. sogar etwas entzündet und sinnvollerweiße sollte ich Pause machen...
Mal sehen.
Wenn du zum Doc gehst, kannst du dir auch Cortisonspritzen gegen die Entzündung geben lassen, die helfen schon gut. Allerdings solltest du auch ein paar Tage Ruhe halten. Bis Hamburg sind noch drei Wochen, wenn du jetzt keinen Fehler machst, sollte es bis dahin auch wieder gut sein!
Gute Besserung!!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

DEHNEN!!!

Ich habe das auch manchmal. Eine Kombi aus Kraft und Dehnen hilft bei mir wie ein Wunder, so habe ich vor einiger Zeit wochenlang anhaltende Schmerzen an einem einzigen Abend wegbekommen und sie sind noch nicht wiedergekommen
1. Treppenstufen: Seitlich auf die Stufe stellen, ein Bein lose baumeln lassen, das Becken nicht verkippen und ein paar mal vorwaerts rueckwaerts baumeln lassen. Dann das Becken mit der baumelnden Seite anheben und beim zuegigen Ausatmen "fallen lassen". Wieder hochziehen (hier solltest Du den Glutes medius fuehlen) und fallen lassen. 10mal auf jeder Seite.
2. auf den Boden legen, ein Bein anwinkeln und mit den Haenden am Knie zur entgegengesetzten Schulter ziehen. Nicht feste, aber kleine rhytmische Bewegungen. Eine Minute lang
3. die typischen Dehnuebungen fuer die Glutes, unbedingt!!

Gute Besserung

Hab ich grad leider auch

Letzte Woche war es so schlimm, dass ich nicht mehr sitzen konnte und beim Laufen zog es das ganze Beim runter und ich hab sogar Knieschmerzen bekommen.
Jetzt hab ich Physio und die sagt, dass mein Becken links nach vorne geneigt ist und sich mit meinem Kreuzbein verhakt. Dadurch ist die Beweglichkeit des Kreuzbeins und der Gelenke stark eingeschränkt und ich komme in eine Fehlhaltung, die dann zu den knieproblemen führt. MIST.
Sie hat mir auch Dehnübungen gezeigt, die ich regelmäßig machen soll, dazu vorsichtig sein mit dem Laufen (ich geh dann halt eher Radeln und Schwimmen). Ich hoffe, mit 6x Physio bekommen die mich wieder einigermaßen in Schwung. Interessanterweise meinte die Physio, die auch Osteopathie macht, dass der Auslöser mein Magen-Darm Bereich sein könnte.
Sie meinte, solange ich keine Schmerzen habe, kann ich vorsichtig trainieren.

Ich drück Dir die Daumen, dass es bald besser wird. Aber ich würde an Deiner Stelle schon zum Arzt gehen.
LG, Martina

Kenn ich...

ich bin 31 und mach wirklich viel für den Rücken. Trotzdem haut es mir 1xJahr irgendwie einen Wirbel an der HWS raus und ich hab ne fiese Woche vor mir. Dann geht natürlich nichts mehr mit Sport.

Ich kuriere mich immer so:
HWS Bereich warm halten / Wärmeflsche drauf. Sauna oder heiße Dusche und bei Zeiten knetet mich meine heimische Phyio (nachdem ich ein paar Tage jammere wird sie weich ;)) gut durch und setzt ein paar Griffe an. Dann knallts gut wenn die Wirbel sich wieder ausrichten. Schmerzen bleiben aber noch etwas wegen der verspannten Muskulatur. Je länger man wartet desto länger dauert das übrigens, da man sich eine Schonhaltung angewöhnt und somit alles nur noch schlimmer macht!

Bei uns Läufern macht der Lendenbereich auch öfters mal ärger. Prüfen lassen ob ISG richtig sitzt und die Hüften gleich hoch stehen. Falls da was schief steht: Einmal verknoten bitte ;)

Gute Besserung!

Ich hab auch Rücken

Schau mal hier, ich habe auch (schlimmen) Rücken, mittlerweile geht es glücklicherweise wieder besser:

http://forum.runnersworld.de/forum/gesundheit-medizin/71211-ich-habe-ruecken.html

Gratulation zur PB

Nach Textanalyse....
"vor allem immer dann, wenn ich sitze, länger still stehe oder aus dem Sitzen aufstehe, die ersten hundert Meter laufe ich dann immer wie Donald Duck, es tut Hölle weh... dann ist alles wieder ok, Schmerzen weg, normales Bewegen möglich... bis zum nächsten Sitzen."
...solltest Du vor allen Dingen das Sitzen vermeiden.
Geht natürlich nicht immer. Aber dann vielleicht das Sitzmöbel besser auswählen.
Hab gute Erfahrungen mit Mishu gemacht. Ist allerdings nicht ganz billig. Hast Du schon mal mit Sitzbällen o.ä. Erfahrungen gemacht?

Gute Besserung
wünscht
krowil

Curro ergo sum

Denmächst:
29.4.2012 Staffelmarathon Düsseldorf
6.6.2012 Bonner Nachtlauf
30.6.2012 Himmelgeister HM

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links