Benutzerbild von UlliL

Ich habe schon recht lange überlegt ob ich als Thema nun Wettkampfbericht oder Wettkampfvorbereitung schreiben sollte. Es war einereits die Premiere für auf einer 25km-Strecke damit Wettkampf, andererseits aber auch nur ein weiterer Schritt auf dem Weg zum Würzburgmarathon. Da aber Wettkampfberichte bei mir in der letzten Zeit doch sehr ausarten und ich diesmal nur kurz -kann ich das überhaupt?- schreiben will also Wettkampfvorbereitung.

Nach den 2 10km-Wettkämpfen an den letzten beiden Wochenende stand nun zu Ostern der erste ernsthafte Test über eine längere Distanz an. Anfangs war ich noch am überlegen, ob ich mal wieder eien Ausflug in die alte Heimat machen sollte und den HM auf dem Paderborner Osterlauf laufen sollte. Lust zu fahren hatte ich aber nicht. Dann also nach Alternativen gesucht und gefunden wurde der Osterlauf am Ostermontag in Rodgau-Jügesheim, wo eine 25km-Pendelstrecke flach zum Angebot stand. Das ist zwar von Mittelfranken auch nicht um die Ecke, da ich mich aber nicht allein auf dem Weg machen musste gut zu erreichen. Um rechtzeitig mit einem Abstecher in Unterfranken im Hessischen anzukommen, hiess es für mich am Ostermontag um 6:30 ins Auto zusteigen und Richtung Westen zu fahren -das zu dem Thema wie bekloppt bin ich eigendlich Phase eins. Von Unterfranken ging es dann zu dritt weiter Richtung Frankfurt, wo wir dann auch pünktlich am Ort des Geschehen aufschlugen. Pünktlich um 9:30 ging es dann bei strahlenden Sonnenschein auf die Strecke. Die Pendelstrecke führt aus dem Örtchen heraus in ein Waldstück, dann geht es in der prallen Sonne ein gutes Stück durch Wiesen und Felder -das zu dem Thema wie bekloppt bin eigendlich Phase 2- und wieder in den schattigen Wald. Der Wettkampf lässt sich sehr gut an, ich schaffe es mich nicht mitreissen zu lassen und laufe von Anfang an mein Tempo. Es wird zwar immer wärmer, aber bis zu Wendepunkt geht es mir noch sehr gut und ich laufe auch sehr konstant. Nach dem Wendepunkt geht es anfangs wieder durch den schattigen Wald zurück, das nächste Stück ist aber sehr sonnig und man sehnt die Verpflegeungstelle bei km 15 doch herbei. Kurz nach dem sehr willkommenden Nass bekomme ich dann zum ersten Mal Probleme, Seitenstechen -bitte nicht schon wieder, das hat mir schon die Wettbewerbe in Karlstadt und Forchheim verhagelt- aber diesmal wird es nicht so arg und ich kann mich nach kurzer Zeit wieder fangen und habe auch schnell meine Tempo wieder. Das nächste Stück führt wieder durch den Wald und ich erhole mich wieder etwas und bis km 20 geht es auch recht gut. Dann wird es aber langsam richtig schwierig und ich schleppe mich nur so zur letzten Wasserstelle, das war jetzt wirklich nötig und der Kreislauf fängt sich wieder. Die letzten 5 km sind aber wirklich eine Qual -das zu dem Thema wie bekloppt bin ich eigendlich Phase 3- und lediglich der Spruch " Du siehst gut aus" von einem "Narren" ca 2 km vor dem Ziel reist mich etwas aus meiner Lethargie. Da musste ich dann doch lachen, denn gut sah ich da mit Sicherheit nicht mehr aus. Kurz vor dem Ziel musste ich dann doch noch eine Gehpause einlegen *grr* aber dann hatte ich es mit einer Zeit von 2:14:14 geschafft und ich war total am Ende im Ziel. Einer der ersten Gedanken dort war dann "Wie soll ich nur in Wü noch 17km mehr schaffen, wenn ich jetzt schon so fertig bin", aber aufgeben gilt nicht und ich werde es schon irgendwie schaffen

1.5
Gesamtwertung: 1.5 (2 Wertungen)

Immer langsam!

Hey, du gibst aber auch immer Vollgas, oder? Ich glaube demnächst muss man dir Bleikugeln an die Füße schnallen, damit du die Trainingswettkämpfe nicht zu schnell nimmst!

Und bei deiner Grundlage schaffst du den MT sicher, nur die 2 Wochen vorher die Füße etwas stiller halten!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

wie wirst Du Würzburg schaffen?

na etwas geruhsamer, liebe Ulli ;-)
Einfach etwas langsamer laufen (Scheißspruch - ich weiß, aber er stimmt!).
Du machst das schon! Ich drück Dir die Daumen!
Liebe Grüße, WWConny

@cc

Den Wettkampf wollte ich schon voll laufen, das war KEIN Trainingslauf;-) und den HM in 3 Wochen laufe ich auch voll, und dann ....

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

@Conny

Ich weiss, so schnell gehe ich keinen Ma an, aber so fertig wie ich war, da kamen halt diese Gedanken.....

Und Du läufst in 14 Tagen einen ganz tollen Hermann, passendes Wetter habe ich schon geordert:-)

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

ich sach' doch...

immer nur voll Stoff... tsss... Da müssen irgendwann Bleikugeln her!

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

nee

ich kann auch mal langsam, wie heute;-)

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links