Benutzerbild von ricola72

Trailrunning - der neueste Hype unter Läufern!!

Neulich traf ich mich mit ein paar anderen Läufern, die erste Frage des abends war: Bist du schon mal auf Trails gerannt??

Ja bin ich, das war in den Bergen. Sehr schmale Wanderwege, viele Wurzeln, teilweise musste ich durch Bäche joggen, war aber sehr Interessant.

Und dann kam es!! Meine Lauffreunde erklärten mir, dass das kein Trailrunning ist!! Hä?? Nein beim Trailrunning läuft man abseits der Wege, querfeldein sozusagen. (Hm, das ist doch Crosslauf??)

Und dann zeigten sie mir ganz Stolz ihre GPS Aufzeichnungen auf Ihren Smartphones!!

Und ich konnte nicht fassen, was ich sah!!! Die sind doch glatt durch Felder gerannt, mitten durch den Wald und auch noch durch ein Naturschutzgebiet. Uff das war dann zu viel für mich!!

Und daher liebe Laufgemeinde, beim Trailrunning läuft man auf Pfaden, die erkennbar sind aber nicht sonderlich befestigt. Und bitte nicht einfach Laufen wie man will, das geht mal gar nicht.

Leider musste ich mir, als ich dies meinen Lauffreunden mitteilte, einige merkwürdige Blicke gefallen. Tja, fehlte nur noch das man mich als Spiesser bezeichnete.

Nun ja, jetzt herrscht Funkstille, aber wenn ich damit der Natur geholfen habe, dann ist es das wert.

Und glaubt mir nicht nur beim Laufen gibt es Naturignoranten, da ich auch noch Geocachen geh, kann ich euch sagen, da gibt es auch solche Kameraden!!

GT

4.333335
Gesamtwertung: 4.3 (3 Wertungen)

Deine Lauffreunde sind

Deine Lauffreunde sind Idi***. Du machst das richtig.

Ein Trailrunner achtet die Natur, mit Querfeldeinlaufen hat das nichts tun. Sicherlich kann man das mal machen wenn kein Weg da ist aber man achtet auf die Natur.

1:0 für Dich, würde ich sagen

Das was Deine Gesprächspartner gemacht haben, ist Off-Trail oder eben Cross.
Trail übersetzt sich nun mal mit Fußweg, Pfad, Trampelpfad, Wanderweg, Spur...
1:0 für Dich, würde ich sagen.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Es gibt eben überall..

..Menschen und Leute.

wie uncool sind die

wie uncool sind die denn???
Ich finde, du hast 100% Recht!
Trail bedeutet Pfad und wenn du durch den Wald einen kleinen Pfad läufst, über Stock und Stein, ist das Trail laufen. Wie gesagt, man kann ja mal über ein Feld laufen, aber was soll das, durch Naturschutzgebiete, quer über bepflanzte Acker oder im tiefste Wald, wo gerade jetzt im Frühjahr viele Tiere ihre Jungen aufziehen, herzurennen?
Laufen ist für mich auch ein Auseinandersetzten mit der Natur, d.h. auch, das ich sie achte und schütze. Schließlich will ich auch noch in ein paar Jahren durch den Wald laufen. Durch so Aktionen von ein paar wenigen wird eine ganze Sportgruppe irgendwann diffamiert, genau wie bei den Mountainbikern, wo sich ein paar daneben benehmen und alle dann aus dem Wald verbannt werden sollen. Das ist doch doof! Ich laufe auch gerne im Wald, probiere schonmal kleine Nebenwege aus, die wenig benutzt werden oder durchquere mal eine Pfütze/Minibach oder so. Bin ich Trailläufer oder einfach nur ein Läufer??

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

ich traile zum Ausgleich

ich traile zum Ausgleich auch gern(auf Wegen) hier im Spreewald, vor allem bei Regen mache ich das super gern, dafür gibt es ja Gore-Tex

aber hier im Spreewald gibt es aber auch deutlich mehr Idioten die eine Bundesstraße (B87) durch Naturschutz bauen wollen, nur weil eine solche riesen Metropole wie Lübben ein "Verkehrsproblem"(Feierabendverkehr) hat...

viele haben immer noch nicht begriffen das die Natur etwas einmaliges ist, jeder weiterer Eingriff schadet. Wir Menschen haben die Natur genug unterworfen und gebeutelt, an dieser Stelle sollte schluss sein, zumal es für alles Alternativen gibt!

Vor Jahren schon

Vor einigen Jahren schon habe ich mal einen Schnupperkurs der Orientierungsläufe ( Laufen zu vorgegebenen Kontrollpunkten nach Karte) mitgemacht. Das hat mir eigentlich Spaß gemacht. Als ich dann vorhatte, hier im Siebengebirge eine O-Lauf-Gruppe zu installieren, stellte ich schnell fest, daß es unmöglich sein wird, ohne massive Beeinträchtigung der Natur diesen an sich schönen Sport auszuüben. Daher gibt es hier keinen Orientierungslauf. Es gibt natürlich schon Gegenden, wo bei guter Planung der Kontrollstellen eine Störung der Natur nahezu ausgeschlossen werden kann.
Mit planlosem Querfeldein-Laufen hat das aber alles nichts zu tun. Wir laufen hier im 7Gebirge auch schon mal auf kaum erkennbaren Pfaden durch die Wälder, jedoch nicht kreuz und quer durczh den Wald.

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Alles Quatsch...

Trailrunning bedeutet nicht den schmalsten Single Trail oder die krassesten Steigungen zu laufen,... alles falsch... das Ziel beim Trailrunning ist schlicht und einfach so schnell wie möglich mit einer durchgehenden Schlammkruste bedeckt zu sein :-)

42km..., ich will nochmal !
42 ist übrigens auch die Antwort auf die Frage "nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest"!

Bin ich froh

Bin ich froh, das ich mit meiner Meinung nicht alleine steh.

Zum Thema Orientierungslauf, den hab ich mehrere Jahre gemacht, möchte ich kurz noch was anmerken. Hier wird im voraus mit den zuständigen Behörden geklärt, wo wann und unter welchen Bedingungen ein solcher stattfinden kann. Ich habe damals sogar an der Kartographierung mitgearbeitet und wweiss, wie anstrengend das war. Und wie anstrengend die Gespräche danach waren, die optimalen Wegstrecken festzulegen.

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

Bitte zwei Sachen schön getrennt halten!

... Klar ist es doof, wenn Leute das deutsche Wort Trail nicht richtig ins Englische übersetzen können. Oder war es umgekehrt? Egal. Dazu wurde sich ja schon treffend ausgelassen. Über Anglismen könnte man tagelang philosophieren.
Bitte aber nicht das Querfeldeinlaufen mit Naturignoranz oder Umweltzerstörung gleichsetzen. Orientierungsläufer z.B. laufen in ihrme Sport so viel wie möglich querfeldein. Und sie sind (normalerweise) alles andere als Naturignoranten. zum Geocachen hast du ja selbst schon was geschrieben. Das ist ja so was ähnliches. Man sucht eben nur den ersten Posten. Beim Orientierungslauf suchst du 10, 20 oder mehr Posten auf der Strecke. Es geht quer durch den Hochwald, über Felder und Wiesen so wieso. Wo es einfacher ist mit nem kleinen umweg Wege zu laufen, wird das gemacht. Sonst geht es mit Karte und Kompaß quer durch.
Die Profis heizen auf der Kurzstrecke auch im 4er Schnitt mitten durch ne Schonung. Aber die Heizen nicht durch ne neu angelegte Schonung. Da sind die Strecken meist schon so ausgelegt, dass das nicht passieren kann. Und, beim Orientierungslaufen sucht sich auch jeder seinen eingenen Weg. Geht es also mal querfeldein, geht die Wahrscheinlichkeit, dass 30 Leute die gleiche Strecke laufen und nen Trampelpfad erzeugen gegen Null.
Naturignoranz hat also nichts mit Querfeldein (heißt das nicht cross? ;-) ), sondern mehr mit üblichen schwarzen Schafen zu tun.
Ich wünsch viel Spaß beim Trailrunning, genieße das Laufen auf schmalen Pfaden und probier das Querfeldeinlaufen einfach mal aus. Auch das kann Spaß machen. Aber immer auch ein bisschen hinschauen wo du hintrittst.
;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links