Benutzerbild von MagnumClassic

Günter Krehl, rief vergangenen Samstag die Läuferfamilie zur 30. Auflage des W.-Diefenbach-Gedächtnislaufs zusammen. Hierbei handelt es sich um einen ekligen 12-km-Berglauf, der ohne großes Tamtam, aber dafür umso liebevoller organisiert ist. Der Erlös kommt einem guten Zweck zugute, so dass man immer wieder gerne kommt, wenn Günter ruft.

Los ging's mit moderatem Tempo, doch nach etwa 2 km stürmte ich bei molligen 25 °C mit solarer Dauerbestrahlung die nächsten 4-5 km ins Nagoldtal. Als Steigungstranfunsel musste ich schließlich solche Bergabpassagen ausnutzen! Dennoch lief ich nicht ganz am Anschlag, denn jetzt, wo ich zum 3. mal dabei war, wusste ich, mit welchen Steigungen wir noch beglückt werden sollten.

Es folgten etwa 2 km welliges Profil. Allmählich bekam ich Kopfschmerzen und hatte das Gefühl, gleich überzukochen. Bei km 8,5 gab's eine Wasserstelle, an der ich mich sowohl innerlich als auch äußerlich bewässerte. Ich hatte mich dort etwa 1 Minute aufgehalten (die mich auch die < 1 Stunde kostete), so dass mich meine "Erzkonkurrentin" gleich wieder einsammeln konnte, doch meine Betriebstemperatur war mir in diesem Moment einfach wichtiger. Bei der Verpflegungsstelle lief man so quasi direkt in den Berg hinein. Auch hier gab's wieder keinen Schatten, doch mein Tankstop hatte sich bewährt. Wie ein Walross schnaufte ich mich km für km nach oben und schleppte mich nach 1:00:55 ins Ziel.

Nachdem wir uns frisch gemacht hatten, folgte die nette Günter-Spezial-Siegerehrung bei Kaffee und leckerem Kuchen. Günter kennt seine Schäfchen sehr gut und kann zu jedem (!) Läufer etwas sagen. Dadurch dauert zwar die Siegerehrung verhältnismäßig lange, doch sie ist dafür sehr unterhaltsam!

Wenn man auch während des Laufes geflucht hatte, konnte man im Nachhinein sagen "'s war wieder schee" und die fiesen Steigungen schon wieder vergessen!

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

Investiert...

..hast du die Minute, die Knappe. Wer weiß was ohne Kühlung passiert wäre ;-)) Toller Bericht, so schön geschrieben, dass ich quasi dabei war - das ist prima, denn dann brauch´ich ja heute selbst keine Berge mehr laufen...
Zum Thema äußerlich bewässern, ich frage JETZT immer erst ob Wasser in den Bechern ist...

Schön´Ostadienstach!

Flitzfritz

Liebe MC,

schee geschrieben, schee gelaufen! :-)

LG,

Lu

Gruppenduell Bornies vs. Ruhries

Just what causes a powerful

Just what causes a powerful Omega as a result whole : That Co-Axial escapement. George Daniels rolex replica watches found co-axial worn-out architectonics which will cuts back chafe and even reasonably means significantly greater compression rather than a sit back and watch which will applications that batten rolex replica worn-out basic principle. A lot of these exquisite running watches considering the polished Omega company name will be your business opportunity. That Omega Copy Running watches contain the white markings belonging to the originals, though not variances that originals. These have a thorough court case additionally, the equivalent body weight given that the rolex replica watches classic Omega running watches. It's a need so to presume you will find yourself spending money on an important little bit belonging to the cost you. Much of our copy Omega Running watches can be bunch good and even everybody minding hublot replica uk probably much of our Copy Omega Speedmaster Moonphase running watches onto your offer can be awestruck. Every running watches can be at once transferred over for one's delight. Efficient designed for option any specific hublot replica uk requests and even home address your current inquiries. You can get ways of enlighten if you are sit back and watch is without a doubt the fact and not even. A technique may be to take away the wrist band.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links