Benutzerbild von Nezzwerker

Die terminliche Verwirrung des DLV-Laufkalenders brachte mich ja dazu, mich in der Vorbereitung für den Hamburg-Marathon für zwei Halbmarathons anzumelden - Timmendorfer Strand vor einer Woche, Neumünster gestern. Vor einer Woche also der Test mit Bestzeitenpulverisierung, gestern dann drei Fünftel eines langen Laufs. So war der Plan.

BORN-Nordlicht Tuffi hatte angeboten, als temporäre Nezzbase zu fungieren und nach Absolvierung des Osterlaufs mich Ortsunkundigen durch Tuffihausen Forest zu geleiten. Und das, obwohl wir uns noch gar nicht persönlich kennen. Tuffihome liegt nur einige hundert Meter vom Start entfernt, der wiederum fast direkt an einen der blogbekanntesten jogmap-Wälder grenzt.

Auf dem Weg zum Start geraten wir an ein Verkehrsschild, für das sich schon die Anreise von Hamburg, der Aufwand und das Startgeld gelohnt hat.

Vorsicht! Fahrt lieber nur 30, hier drohen gefährliche Sportler. Geil. Ich fühle mich äußerst ernst genommen... ;)

Beim Start gab es für mich keinen Grund, nervös zu sein - ich wollte gemütlich dem von cc geprägten Begriff des "Betreuten Laufens" frönen, holte meine Startnummer, traf linuxer, den ich aus dem letzten NR-Kurs kannte und der die 10k lief und war ansonsten die Ruhe selbst - im Gegensatz zu Tuffi, für die das alles ungewöhnlich und deswegen auch etwas aufregender war. Lustig. Beim nächsten Mal, in Hamburg, wird es unter Garantie umgekehrt sein. Wer zuletzt lacht...

Startschuss und das Feld rennt gar nicht so schlimm los, wie auch schon. Ich suche mir ein Tempo (laut Plan soll ich 5'20" laufen) und stelle nach ein paar hundert Metern fest, dass ich recht flott laufe - etwa 5', aber mit Puls, der durchaus in Ordnung geht. Das ist genau das Tempo einer Mitläuferin, die ich später als Sabine kennenlerne. Na, passt doch, vielleicht kann die ja später einen Zugvogel brauchen, überlege ich mir.

Die Strecke in Neumünster ist echt schön und als ich bei km 5,5 die erste von drei Verpflegungsstellen ahne, beschleunige ich auf über mein geplantes M-Renntempo, um die Geschichte mit den Plastikbechern bei 4'15" zu üben. Klappt gut, ich trabe langsam weiter, bis ich wieder auf 5'-Schnitt liege und werden von einem anderen Mitläufer "eingesammelt": Christian. Der Freund von Sabine. Beide wollen auch Hamburg laufen - Christian etwas schneller, Sabine etwas ruhiger. Wir schnacken und schirmen ein bisschen seine Freundin ab, der Wind pfeift uns teilweise recht giftig entgegen.

Wir laufen mal 5'03" und mal 4'56", je nach Wind und Mikro-Steigung. Es läuft super. Als sich bei km 17 von hinten noch eine W35 nähert, ziehen wir Sabine noch mit etwa 4'50" ins Ziel, was sie auch ganz problemlos mitmacht - und so komme ich fröhlich, mit raumgreifenden Schritten und bester Dinge mit 1:44:04 an - etwa 10 Minuten früher, als laut Trainingsplan sinnvoll.

Nach kurzem Auffüllen der Flüssigkeitsspeicher, Verabschiedung von Sabine und Christian geht's kreuz und quer durch Tuffihausen Forest. Aua. Jetzt rächt sich das zügige Tempo: Mir tut alles weh. Und außerdem habe ich mir ein Extra-Bonbon eingepackt und laufe die restlichen 14 Kilometer langsam, aber in den Nike Free 3.0. Auaaua!

Tuffi auf Ihrem Begleitfahrzeug ist als Moraloffizier, Navigator und Verpflegerin Gold wert (wobei mir Gold zu schwer gewesen wäre), zeigt mir die einschlägigen Stellen ("...und da vorne habe ich die beiden beim Poppen erwischt..."), jagt mich gnadenlos den einen steilen Berg hoch (naja, habe mich selber hochgejagt) und führt mich aus dem Heldenhain- und Bummelbahn-Labyrinth sicher wieder heraus.

War das schon der perfekte Lauftag? Noch nicht ganz! Weil der alte Mann in seinem bemitleidenswerten Zustand nach über 35 Kilometern und der harten Laufwoche nur noch in Zeitlupe duschen kann, kommt er um das Schnippeln von Zwiebeln und anderem Gemüse herum. Mein Beitrag zum Essenmachen beschränkte sich auf dumme Kommentare und die von mir mitgebrachten Dinkelnudeln (schmecken echt ganz normal, sollen aber angeblich besser sein als der ausgemahlene Hartweizengrieß), während Tuffi sogar noch dunkles, koffeinhaltiges Zuckerwasser besorgte - ein Traum. Und dann: Kalorien, eine gemütliche Küche und nette Gespräche, bis ich spätabends nach Hamburg zurückdüste und tot ins Bett fiel.

Lieb's Tuffi, wenn ich mich irgendwann mal revanchieren kann: Das würde ich sehr gern. Es war ein perfekter Lauftag und quasi der krönende Abschluss meines Trainingsplans, denn ab jetzt wird ja reduziert und getapert. Vielen, vielen Dank und - Neumünster: douze points - twelve points!

3.75
Gesamtwertung: 3.8 (4 Wertungen)

Jederzeit...

...gerne wieder! Du hast nur vergessen zu erwähnen, dass mir aus lauter Solidarität auch gleich alles weh tat. ;)

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

Das klingt doch

...richtig super!!
Mußte Schmunzeln bei der "Tempoverschärfung" zum Trinken. Der Mann denkt an alles.
Viel Spaß beim Chillen. Laß Dir die Zeit dabei nicht so lang werden. Da kann man z.B. alte Vor-Wettkampfberichte lesen. ;-))
Gruß Schalk

"Der Mann denkt an alles"...

...weil der Schalk ihn darauf gebracht hat - war eine Top-Idee von Dir, ich fühl' mich jetzt wesentlich sicherer. Hatte schon beim HM beschleunigte Getränkeaufnahme getestet, aber fand, ich könne noch weiter üben - danke Dir jedenfalls sehr für die Anregung... :))

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Dinkel-Nudeln

Ach was! Ich bin momentan ziemlich auf dem Dinkel-Nudel-Trip. Allerdings vor Allem die Nicht-Vollkorn-Variante. Bin allerdings der Meinung, das die viel leckererererer schmecken als die Hartweizendinger.
Dann sschone mal Deine, Knochen, alter Mann, damit ich Dir in zwei Wochen nicht einen Rollator mit zur Pasta-Party bringen muß.
Gruß, Marco
You´ll never dinkel alone

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos

hömma...

VK is voll legga...frag Rü... die ich ihm nämlich auch noch vorgesetzt...

-----------------------------------------------------------
...gar nicht verrückt, ist auch nicht normal...

hmmm, Mehrgängemenü...

Erst Dinkel normal, dann Dinkel Vollkorn - Tuffi, ich glaube, ich muss Dich auch mal besuchen ;-)
@Rü: wunderschöner Bericht - und was für Fotos!!!! Demnächst stellen die Ordnungshüter noch einen Blitzkasten hinter das Tempolimit und passen auf, dass niemand zu schnell rennt.
Schönen Gruß aus dem Westerwald, WWConny

Hallo Rü,

das hört sich nach einer vollkommenden Einleitung der Taperingphase an. So was will ich auch, wenn es für mich dann Mitte Mai ansteht.
Ich wünsche Dir erstmal "gutes Tapering" und dann einen tollen Lauf mit Traumzeit in HH

Viele Grüße aus den sonnigen Erlangen

Ulli -heute am chillen, da sie morgen wieder zuschlägt

carpe diem-Nutze den Tag

Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Dinkel-Vollkorn-Tapering...

...geht los.
@UlliL: Genau so ist es, genau so soll es für Dich sein. :)
@Marco: Gibt's Dinkel auch als Nicht-Vollkorn? Dann waren es vermutlich solche.
@Marco2: Vollkorn-Nudeln gibt's auch in lecker, das weiß ich seit gestern.
@Marco3: Ich hab' noch welche übrig. Morgen früh laufen und dann dinkeln?
@WWConny: Danke, das les' ich immer wieder gerne. Allerdings gebührt der Foto-Dank natürlich nicht dem Modell, sondern der Fotografin, ne?

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Klingt nach

einem tollen Lauftag und super Form für den Marathon. Meine Form ist eher bescheiden. Daher wären meine persönlichen Vorschläge für die Beschilderung: " Vorsicht! Unnötig ehrgeizige Läufer, die gerade noch in den 30ern sind, kreutzen die Strasse!"
oder: "Achtung! Hier kommt ein Läufer mit 30 Pfund zuviel auf den Rippen!"
oder: "Vorsicht! Wenn ich das lesen kann, ist der Nezzwerker mindestens 30 Minuten (oder Plätze) vor mir da gewesen!"

Schöne Bilder! Beste Ostergrüsse vom Kenianer

PS: Den Begriff "Betreutes Laufen" hat meines Wissens nach nicht CC, sondern der Laufgott AA nach seinem gemeinsamen Halbmarathon mit Jürgen Drews in Mallorca geprägt!

Meine Peter Patella Seite

Nee, nee...

betreutes und verpflegtes Laufen ist KEIN Plagiat! Das kam mir irgendwann mal in den Sinn, wohl als ich so durch die Kurstadt lief...

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Doch, doch...

...das ist ein Plagiat, aber umgekehrt: crema-catalana hat das nämlich schon Monate vor Achim Achilles verwendet.

Ehre, wem Ehre gebührt!

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Ich leiste Abbitte,

liebe Crema. Wenn dem so ist, dann gebührt dir natürlich die Ehre der Person, die zu zitieren ist.
Was mische ich mich auch in Sachen ein, von denen ich wenig Ahnung habe...

-------------------------------------------------------Meine Peter Patella Seite

Geschwindigkeitsverstoß

Lange wird es nicht mehr dauern, bis Du im Laufschritt einen Geschwindigkeitsverstoß begehen wirst.

Glückwunsch zu Eurer spaßigen Veranstaltung. Quäl Dich nicht zu sehr mit dem (ungewohnten?) Tapering und einen guten, erfolgreichen Lauf in HH.

@Tuffi
Das Verkehrszeichen könntest Du - großformatig auf den Rücken von Lauftrikots gedruckt - vermarkten. Wär doch eine prima Geschäftsidee!

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links