Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von nicksdynamics

Ich mach's kurz: wattn Spaß!!! DANKE BERLIN!

Meine Vorbereitung muss wirklich gut gewesen sein, denn ich hab mich heute sowas von gut gefühlt... oder lag's am dann doch erstklassigem Wetter, der Euphorie beim Debut oder der ganzen Stimmung bei so einer Mega-Veranstaltung???
Wahrscheinlich hat einfach alles zusammen gepasst!
Die innere Anspannung konnte ich kaum aushalten bis es endlich losging -- 20 min hat es gedauert, bis ich auf den Startknopf meiner Uhr drücken konnte. Die ersten Schritte gingen besser als erwartet, denn im Startblock dachte ich noch: Rockkonzertgedränge ist nichts dagegen! Wie soll sich das bloß auflösen?
Doch auf der Strecke sortierte es sich irgendwie, auch wenn es eigentlich ständig ein Hindernislauf war: entweder war ich selber Hindernis und wurde von hinten überholt, oder ich lief auf wesentlich langsamere Läufer auf. Die Orientierung und das vorausschauende Laufen hatte ich aber nach kurzer Zeit drauf. Keine Unfälle!
Schon der erste Kilometer: trotz allgemeinem Sortieren eine glatte 6:00 -- voll im Soll also für meine angepeilte Zielzeit von 2:06. Es lief von da an noch runder: alle weiteren Kilometerzeiten waren besser -- schwupps, schon das Brandenburger Tor. Das ging schnell! Dazwischen und danach: Musik, Trommeln, Hubschrauber in der Luft und Sonne. Das anfängliche Frösteln war weg: kurzärmlig (nur Funkitionsshirt + neongelb) war genau die richtige Wahl.
"Rhythmus finden unter den Linden" -- meine Wohlfühlzeit von 5:45/km kam wie von allein und kurz vor Km 10 war klar, dass ich deutlich unter einer Stunde bleiben würde. Also ein bischen weiter aufgedreht, solange es sich gut anfühlt. Völlig erstaunlich, dass ich eine 5:30er Pace (um und bei) gut halten konnte.
Dazwischen immer wieder Sightseeing, Kinderhände abklatschen, Sambatrommeln und Menschen, die einem Zulächeln und Applaudieren! So muss man ja über den Asphlat fliegen (zumindest hat sich mein Tempo für mich so angefühlt...).
Kurz Wasser tanken -- noch 200m danach knackt es so schön auf dem Asphalt, wenn man über die Becher läuft! Bei Km 16 ein bischen gerechnet: noch gute fünf KM und ich hab erst 1:31irgendwas auf der Uhr! Wenn ich also nicht einbreche, dann könnte ich eine sub2 schafen!!! Ab jetzt also nochmal richtig reingehängt und die letzten 5 KM in 5:17, 5:09, 5:11, 5:15 und 5:00 + 360m (??? huch?, kleine Ungenauingkeit auf der Garmin?, oder bin ich "außen" gelaufen?) in 1:31 geschafft!
Meine Uhr hielt bei 01:58:33! (edit: korrigierte Zeit ist 01:58:29)
Ein Gefühl von "YEESSSSS! Wie geil!!! geschafft!!!!" machte sich breit! Medallie, dankeschön, Glückwunsch, Trinken, Atmen nicht vergessen....
So viele glückliche zufrieden Gesichter! Und zufrieden bin ich auch!! Die Euphorie hielt sich dann im Auto noch 400km bis nach Hause! Und wird mich hoffentlich auch im zukünftigen Training begleiten.

Fragt sich nur noch: was jetzt???

p.s.: Danke an alle im Tomasa fürs Mutmachen und ganz Berlin für die feine Stimmung!

4.833335
Gesamtwertung: 4.8 (6 Wertungen)

hört sich echt gut an!

hört sich echt gut an! herzlichen glückwunsch zu deinem superlauf! davon kannste noch lange zehren ... :-)
liebe grüße -christiane

Glückwunsch zur (ich hab's vermutet) SUB 2

Du bist ein Tiefstabler ... aber das ist bei nem HM- Debut auch gar nicht so schlecht.
Glückwunsch zu dieser klasse Zeit!!!

... und nun ... ??? Stichwort: Hamburg-HM ...
und im Herbst dann eventuell nen Mara ;-)

Gruss Markus, der "S.-H. Gruppen"

Herzlichen Glückwunsch

zum ersten HM - und weiter viel Spaß beim Laufen.

Und nu? Du hast die Wahl:

sowas nochmal - dann such Dir einen aus, es gibt genug Angebote
sowas anders - dann such Dir einen Landschaftslauf aus
mehr - dann trainier auf Marathon
schneller - dann trainier mehr kurze Strecken und Intervalle, bevor Du wieder an HM gehst
...

Du hast die Wahl. Ich wünsch Dir noch viel Spaß mit den Endorphinen!

klassse gemacht

- das hört sich doch super an für den ersten HM. Ich bin in Berlin vor 3 Jahren auch meinen ersten Halbmarathon gelaufen.
Und jetzt weiter laufen bis zum nächsten WK. Schneller oder länger oder...
Viel Spaß dabei wünscht
Gerald

P.S: im Tomasa habe ich dich gar nicht 'erlkannt' - dann aber hoffentlich beim nächsten JM-SH Treffen

HM

Nach 10 Jahren wieder dabei!!! Bin 02:12 gelaufen, wollte eigentlich schneller sein, aber naja, dabeisein war Klasse. Habe schöne Erinnerungen an unseren 1. gehabt, meine Liebe...weisst Du noch????;) Dicken Knutsch!!!!

Eine super Zeit für den

Eine super Zeit für den ersten HM, meinen herzlichen Glückwunsch. Und viele schöne Läufe noch.

Das hast du klasse hinbekommen

schön dich kennengelernt zu haben...

ich

habs dir ja am Samstag gesagt daß es unter 2 std gehen wird.
Klasse gemacht!

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Knapp daneben ist auch vorbei ;-)

2:06 wolltest du laufen? Und dann legst du mal so eben eine 1:58 hin, bei deinem ersten HM??? Weißt du eigentlich, wieviele HMs ich laufen musste, bis ich - mehr tot als lebendig - mit einer sub2 ins Ziel fiel???

Mensch, hast du klasse gemacht! Aber beim nächsten Mal nehmen wir deine Zeitansage nicht mehr ernst ;-))))

Glückwunsch!!!! Und war schön dich kennengelernt zu haben!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Fantastisch!

Herzlichen Glückwunsch! Das ist sooo toll. Wie hast du das bloß gemacht?
_______________________
Frauen laufen anders.

Zeitansagen und andere Versprechen

Als Debutant ist es wohl am schwersten sich selbst einzuschätzen. Daher mein doch etwas konservativer Plan. Dass sich alles so gut angefühlt hat, war für mich schön und Bestätigung zugleich. (@runandbike: richtig daran geglaubt hab ich am Samstag auch noch nicht... aber die Zuversicht eines "Profis" hat gut getan!)
@strider: allerdings werde ich Deine Laufqualitäten wohl nimmer mehr erreichen... Mit Zeitansagen werde ich mich also zukünftig mal eher weeiiit aus dem Fenster lehnen! ;-)
@Charlotte_York: es war wohl so, dass ich bei so einer Stimmung und meinem ersten gezeiteten Lauf überhaupt meine Aufregung in Vortrieb umsetzen konnte! Diese Gefühl an der Leistungsgrenze zu sein, aber nicht zu verkrampfen würde ich mir gern für folgende Wettkämpfe bewahren. Wie das geht? Keine Ahnung, aber Spaß haben hilft!

Was mir zu "was jetzt?" (s.o.) einfällt:
- erstmal ein paar kleinere Läufe hier in meiner direkten Umgebung mitmachen (Landschaft) und dabei versuchen die 10km unter 50min (langfristig unter 45min) zu drücken.
- dann im Herbst die HM-Zeit sub2h bestätigen (Kiel oder Lübeck) und danach das Marathontraining aufnehmen.
- Februar 2013 Kiel (HM), März 2013 Sylt (33,3km), dann April 2013 Hamburg Marathon-debut(nicht wahr, Herr corsabuh?)...

Stay tuned...

@all: danke für die guten Worte!

Gruß, Dominik
_____________________
M43/69kg/1,81
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links