Benutzerbild von MagnumClassic

Auf Dauer wird ja der Ultraschlappschritt ganz schön langweilig! O.k. ging jetzt auch nicht anders, aber jetzt nach dem Balaton wollte ich endlich mal wieder Demboo machen! War nur Mist, dass der Hesselauf noch zu früh war, aber jetzt eine Woche später, sollte der Diefenbachlauf drinliegen.

Die Physiopathin, bei der ich noch einen kurzfristigen Termin bekommen hatte, machte ihrem Namen alle Ehre und nahm mich kräftig in die Mangel und massierte sämtliche Muskelverhärtungen heraus, die zu den Knieschmerzen geführt hatten. Ich ging zwar fast an die Decke, aber es hatte sich vollauf gelohnt! Das Laufgestell schnurrte wieder und ich konnte in Calw-Stammheim dabei sein. Da ich mich mit der Bedienung meiner Garmin immer noch so gut auskenne, wie ein gewisser Herr mit Frauenbeinen, war es auch nicht schlimm, dass ich dieses Messinstrument mal wieder daheim vergessen hatte.

12 km waren auf anspruchsvoller und profilierter Strecke zu laufen. Einige Wildschweine hatten zwar auf der Strecke etwas herumgewühlt, aber dafür waren die beiden Streckenbussarde noch nicht unterwegs, die einem ihre eigenwilligen Pacemakerdienste aufzwangen. Einer dieser Kameraden hatte mir ja im letzten Sommer zu einem Hitzebergsprint verholfen. Dass ich dieses Mal alleine klar kommen musste, hatte mir jedoch nicht wirklich etwas ausgemacht.

Die ersten 8 km sind zwar nett, weil sie bergab bis hinunter ins Nagoldtal gehen, sind gleichzeitig aber auch tückisch, weil das einem zu einem zu schnellen Loslaufen verleitet, so dass dann einem beim 3-km-Aufstieg die Kraft fehlt. O.k., ich war ja tempoentwöhnt, so dass ich da keine Gefahr sah. Bergauf konnte ich aber dennoch meine große Schwäche auskosten, aber auch damit hatte ich schon gerechnet.

Womit ich jedoch überhaupt nicht gerechnet hatte, war die Ansage bei meinem Zieleinlauf: "... erst kürzlich den Balaton umrundet und jetzt schon wieder unter 1 Stunde (59:44) und das auf dieser Strecke! Smilie by GreenSmilies.com

Traditionell ehrt der Veranstalter Günther Krehl jeden Läufer einzeln und weiß über jedem einzelnen noch etwas zu erzählen. Als ich dran war, erzählte er von der Balaton-Umrundung und fragte mich u.a. wie es denn war. Als mir ein breitgrinsendes "Schee" herausgerutscht war, lachte der ganze Saal. Oh, wie geistreich! Aaaaarrrrggghhhh! Um auf den Link von vorhin zurückzukommen, hat wohl nicht nur jeder sein Päckchen zu tragen, sondern ab und zu auch mal eine Wassermelone!
;-)

3
Gesamtwertung: 3 (2 Wertungen)

ich freu mich mit dir, liebe

ich freu mich mit dir, liebe MC (so ähnlich wie dein smilie :-)).
als flachlandindianer aus berlin kann ich nur erahnen wie die strecke war. congratulations!
liebe grüße - christiane

Ich find's toll,

dass es bei Dir auch schnell läuft! Hammer, wie Du das weggerannt bist! Schee war's - dann ist doch alles bestens. Was sollste denn sonst in der Sekunde sagen? Oder wollte der ein Komplettinterview und Du hast es verpeilt :grins:?

"Wassermelone?!"

Und dann die finale Hebefigur!!;o)
Die Physio hats drauf!
Klasse Folgetanz mit Profil!
Du hast es echt drauf!!
Fette Gratulation! :o)
Bin mal gespannt auf Dirty Dancing 3.0!;o)

Lieben Gruß Carla

nix gegen wassermelonen...

...sie sind erfrischend und koestlich! wie dein blog und dein kommentar zur balatonumrundung... ;-)
____________________
laufend gratuliert der emmzeh herzlich: happy

scheee ...

deine Blogs zu lesen :-)
Weiterhin viel Freude und Erfolg !!!!!
VlG

Saustark!

Gestern noch Ultra und heute schon Supra. Hammerstark, was du so aufs Parkett - äh, den Waldboden - legst!!!
Ganz großes Kino!
_______________________________
swim, bike, run, eat, drink, fun!

Dolles Demboo!

Ein Mal in Fahrt bist du echt nicht zu bremsen. Klasse!

Wozu brauchst du auch ne Garmin ...

... beim Wettkampf? Wird doddal überbewertet.
Und Berge mußt du doch für den Rennsteig nicht üben. Die gibts da nicht, nur Tannen.
Schön, wenn das Fahrgestell wieder arbeitet. Vielleicht noch 'n bissel hier oder da ölen und dann läufts noch geschmierter.
;-)

Ja, nee, iss klar. Du

Ja, nee, iss klar. Du glaubst, Du wärst tempoentwöhnt und haust einen anspruchsvollen 12er in sub 60 raus. Was machst Du, wenn Du wieder im Temporausch bist?
Der Balaton war „schee“, beim Diefenbachlauf hast Du’s „schee gemacht“.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links