Benutzerbild von ulsaba

Es passiert einem ja so manches wenn man sich in Ausübung seines Sports in der Öffentlichkeit bewegt.
Das Autofahrer einen Läufer nicht sehen oder einen Radler für Freiwild halten ist ja schon fast an der Tagesordnung.
Eine nächtliche fast Kollision mit einem Reh ist da schon etwas besonderes, aber auch schon mehr als einmal vorgekommen.
Heute gab's mal wieder mal was Neues.
Pferd!
Auf einer längeren leicht abschüssigen Geraden sah ich schon von weitem zwei Reiterinnen. Nach lange kein Grund nicht zur Trinkflasche zugreifen und einen Schluck zu nehmen.
Gut 30m vor mir macht der Gaul einen Satz und stellt sich quer zur Strasse, die nicht viel breiter war als das Hottehü.
Viel Platz war nicht mehr, nur ein beherzter Griff in die Bremsen, eine verlorene Fasche und eine ruhige, gute Reiterin verhinderten den Crash.
Immerhin entschuldigte Sie sich anschließend und wir konnten beide darüber lachen.

Und wenn's gekracht hätte wäre so ein Pferdebauch sicher weicher gewesen als die Motorhaube eines Autos.

Uli

0

Raser!!!!!!

Du hast das arme Tier sicher total erschreckt! Wahrscheinlich hattest Du auch noch ein buntes Trikot an?!
Ich nannte frueher ein vierbeiniges Nervenbuendel mein Eigen, wenn das einen Rennradfahrer gesehen hat, hat es regelmaessig Hufklabastern bekommen. Ziemlich peinlich. Kolonnen von Motorraedern waren ihm dagegen wurscht. Ich konnte nie ausmachen woran es eigentlich lag. An dem leisen surren dass die Reifen machen, daran dass Rennradfahrer immer aus dem NICHTS hervorschiessen ohne dass Pferdchen mit ihnen rechnete oder, fuer mich fast noch wahrscheinlicher: farbenfrohe Trikots. Pferden wird nachgesagt dass sie farbenblind seien. MEINES war das definitiv nicht. (Ein am Waldrand ausgeschuetteter Altkleiderbeutel war eines der Schlimmsten Dinge die es in den 16 Jahren in denen wir zusammen waren erlebt hat.....)
;-))

Pferdebaeuche sind sicher weicher als Motorhauben, aber da ganz in der Naehe sind vier verdammt harte Hufe!!
Gut dass nichts passiert ist

cour-i-euse

Hihihiiiii :o))

Cour-i-euse, Du sprichst mir aus der Seele!
Er hatte bestimmt auch noch grüne Socken an und ein pinkes Trikot!;o)

Jenachdem, wo der Schockauslöser liegt, steht, läuft oder fährt, kann es bei Flucht des flauschigen Huftieres in die Gegenrichtung wegen plötzlicher Kopflosigkeit schon mal zu doch garantiert schmerzhaften Zusammenstößen kommen!

Kontrolle ist gut, Vorsicht jedoch ist besser.

Lieben Gruß Carla

Recht haste!

@ cour-i-euse Mit den Bunten Klamotten haste Recht. In unserem Teamtrikot seh ich aus wie eine radelnde Litfassäule in Rot blau und weiß.
Und eigentlich sind solche Farben am Palmsonntag gar nicht angebracht.

@ Carla-Santana Nein! Nie und nimmer! Als überzeugter XY-Cromosomenträger werde ich nie grüne Socken und pinke Shirts tragen!


Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links