Benutzerbild von realfila

Kurz vor dem Lauf in Wilburgstetten hatte mich mein Läuferfreund Andreas May auf Facebook angesprochen wie es denn momentan bei mir läuft. Aufgrund meiner noch ganz auskurierten Erkältung damals, war die Antwort entsprechend pessimistisch. Er schreib auch dass seine weitere Wettkampfplanung am 09.04.2012 einen Halbmarathon in Oettingen und am 06.05.2012 einen Halbmarathon in Heilbronn vorsieht.

Obwohl wir ziemlich zeitgleich mit dem Laufen angefangen hatten und von unserem Leistungsvermögen in etwa gleich sind (meine Bestzeiten sind geringfügig besser), hat er bereits ein Halbmarathon gelaufen und plant bereits die nächsten Zwei.
Beim Lauf in den Frühling in Wilburgstetten, sprach er zwar nur noch vom Start beim Heilbronner Trollinger Halbmarathon, aber auf Facebook bestätigte er, dass sein Start in beim Oettinger Rieskraterlauf am 09.04.2012 noch stehe.

Wie du schon sicherlich gelesen hast, konnte ich trotz oder sogar vielleicht aufgrund mangelnder Vorbereitung auf den 4,5 Kilometer eine deutliche Leistungssteigerung verzeichnen und mein wichtigstes Ziel dieses Jahr ist das Laufen eines Marathons. Aber auch weil ich den Vorsprung/Anschluss an Andreas nicht verlieren will, habe ich mich kurzfristig entschlossen, beim Halbmarathon in Oettingen am 09.04.2012 zu starten.

Zwar habe ich bisher noch nicht mit dem Training zum Halbmarathon geschweige denn Marathon begonnen und mein längster Lauf überhaupt war nur 13 Kilometer lang, doch glaube bin ich der Meinung, die restlichen 8 Kilometer schaffe ich auch noch. Beim Marathon läuft man im Training ja auch nur maximal 35 Kilometer und beim Halbmarathon in der Regel auch nicht mehr als 15 Kilometer. Deshalb müsste die primär Ziel, ins Ziel zu kommen schon klappen.

Meine Frau hat auch bereits ihr Ja-Wort, unter der Voraussetzung das es ein Trainingslauf wird, gegeben. Naja eine Zielzeit von ca. 1:40 Std. kann man schon als ambitioniertes Training ansehen.

Nein nur ein kleiner Aprilscherz. Das Wochenende vorher wird hart, am 06.04.2012 hat meine Frau Geburtstag und am Sonntag ist bei uns der schon traditionelle Osterrock. Deshalb werde ich versuchen, nicht allzu hart zu feiern, damit ich das Tempo von Andreas halten kann.

Sport frei!
Thomas
www.Läufer-Blog.de

0

Google Links