Benutzerbild von ronnin

Tja...
Seit dem bienwald Marathonlauf vor 3 Wochen war nicht mehr viel los mit laufen... großes Loch so zusagen. Das war zwar nicht mein erster Marathonlauf aber der erste hart am Limit. Und das zieht wirklich wesentlich mehr rein als ein einfach nur zum Spaß lauf!
Jetzt heißt es: wieder irgendwie die Spur finden. Gar nicht so einfach. Im vollen Marathon Training hab ich bis zu 140 km abgerissen. Die Woche hab ich sage und schreibe 70km abgerissen. Ergebnis: Oberschenkel aua, knie aua, periformis aua und echt noch 2 blasen am Zeh! Vom pace rede ich hier mal lieber nicht....
Klarer Fall von grenzen erreicht.
Was nun? wie kommt die Motivation und Fitness wieder zurück?
vielleicht die garmin einfach zu hause lassen und den Frühling genießen.

I'll be back!
r.

0

vielleicht hilft schwimmen

vielleicht hilft schwimmen gehen, oder einfach nur spazieren. durch den wald und die natur genießen. rumsitzen ist hier tödlich. einfache bewegung ohne zeit oder leistungsmotive. wenn sich dein körper erholt hat, kommt der drang zu schnellerem laufen wieder ganz automatisch.
bin zwar noch keine 42 gelaufen, aber so ists bei mir, wenn ich an leistungsgrenzen am balancieren bin :-).
LG Lukas

ja

Da hast du wohl recht. Einfach mal was anderes machen...
Ist bloß schwer nach der km Leistung wieder runter zu kommen!

Aber das wird schon wieder;)

Marathon

Wie ist es denn gelaufen? Hast du das irgendwo erzählt?
Warst ja mächtig gut vorbereitet.

klar!

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/246601

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links