Benutzerbild von j_aschi

..jetzt trainiere ich (auch dank jogmap) umfänge von bis zu 300 km mit einer pace von gut 5 im schnitt im monat und war heute in benrath wild ;) entschlossen den halbmarathon so um die 1.35h zu beenden(im training schon geschaft)...rausgekommen ist ne zeit von 1.48h mit zwei gehpausen zwischen km 16 und 17 und km 18 und 19...AUTSCH..habe mich von anfang an nicht wohl gefühlt in meiner haut und das mein linkes knie bis donnerstag dank einer allergischen reaktion auf einen insektenstich fett angeschwollen war tat wohl das seine dazu..die gehpausen gingen mir richtig auf die nerven...ist mir nur in meiner anfangszeit vor gut 10 jahren mal passiert, aber was soll's war ne wunderschöne strecke und perfekt organisiert, danke an den lauftreff düsseldorf-süd und bis nächstes jahr...;) tschüss,brauch jetzt erst mal nen teller nudeln ! ;))

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

Kann das bestens nachempfinden

Huhu,

ich hatte gestern eine ähnliche Erfahrung. Wollte beim Rheinzaberner Osterlauf (HM) unter zwei Stunden bleiben.

Tja, ich bin die ersten drei km viel zu schnell losgelaufen und die Kombination mit dem heißen Wetter tat sein Übriges. Musste auch zweimal gehen, weil ich keine Luft mehr bekommen habe. Die Gehpausen fühlten sich wirklich total bescheuert an (und auch jetzt hinterlässt es noch nen fahlen Beigeschmack). :(

Bei mir wurds ne 2:06:30 am Ende...

Beim nächsten Mal machen wirs besser! *aufmunter* :))

LG, Miriam

merci ;)

genau...beim nächsten lauf wird alles anders und besser...! ;))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links