Benutzerbild von Heike3010

Heute habe ich bei herrlichem Wetter meine letze lange Einheit absolviert, 30 KM in 3:08 h. Da ich eine Marathonzeit von ca. 4:30 h anvisiere, bin ich nun sehr zuversichtlich es schaffen zu können. Nach meinem Einbruch (4:57 h)in Berlin 2007 traue ich mir langsam wieder etwas zu. Danach hatte ich erstmal die Schnauze voll und schwor mir nie wieder Marathon, Halbmarathon ist auch was feines. Aber - sag niemals nie.

0

Glückwunsch!!

Herzlichen Glückwunsch! Da fährt man doch ganz entspannt nach Hamburg. Bei der Zeit solltest Du 4:30 locker schaffen.
Bei mir waren es auch gerade 30 km in fast derselben Zeit. Bis zum 26.4.!
Viel Spaß
flatrunner

Wie jetzt?

Hamburg kann kommen? Nixda! Hamburg kommt nirgendwohin. Hamburg bleibt hier!

Wenn Du in Hamburg Marathon rennen willst, musst Du Dich schon hierher begeben, wo ich gerade auf dem Balkon in der Sonne sitze und der M-Training-Regeneration fröne...

Im Ernst: Langer Lauf in gut drei Stunden, dann dürften 4:30 ja gar kein Problem werden. Können nur noch drei Sachen schiefgehen: Du gehst zu schnell an und brichst ein (machst Du nach Berlin bestimmt nie wieder); Du wirst krank oder verletzt Dich (dafür gibt es jetzt keinen Grund mehr ;); Du machst in der Woche vor dem Marathon zu viel (machst Du ja nicht).

Also wird der Lauf am 26.4. bestimmt total gut...

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Danke für die Antworten.

Danke für die Antworten. Werde die letzte Woche nur noch regenerativ laufen, aber nächste Woche nochmal ein bißchen Bahntraining betreiben. Das habe ich diesmal vollständig vernachlässigtt.

Bahntraining?

Hallo Heike,

hab' gerade gelesen, dass Du noch Bahntraining einflechten willst, obwohl Du das in dieser Vorbereitung noch nicht gemacht hast. Damit wäre ich sehr vorsichtig, denn so kurz vor dem Marathon bringt das vermutlich sehr wenig - außer einem gesteigerten Verletzungsrisiko und (stark) erhöhtem Regenerationsbedarf, wenn Du zu schnell rangehst.

Steffny-Trainingspläne planen exakt 10 Tage vor dem Marathon (also am kommenden Donnerstag) nochmal M-Tempo ein - z. B. 3x4000m in 6'10" beim 4h20-Trainingsplan, wenn Du auf knapp 4h30' losläufst, wäre etwa 6'20" Deine Pace.
Ich denke, das kann ganz nützlich sein, um den Körper an das richtige Renntempo zu gewöhnen und nicht zu schnell loszulaufen - einen ultimativen Trainingseffekt wirst Du davon nicht haben.

Viele Grüße und viel Erfolg,

---
Wir sind BORN. Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt.

Der Gruppenwettstreit: RUHR vs. BORN

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links