Benutzerbild von Lepetitcadeau

Hallo zusammen,

in einem Sportgeschäft zeigte ich meine nach nur 500KM beschädigten Laufschuhe, dass das Obermaterial durch die Zehen von innen nach außen 'perforiert' wurde.
Kommentar der netten Verkaufsdame: Sie sind eine Zehendenker.
Hatte ich bis dahin noch nie gehört. Bezeichnet wohl den Läufer, der unbewußt läuft, weil er in Gedanken ist. Dabei bemerkt man nicht dass die Zehen und Nägel permanent nach oben stehen und so den Schuh stetig aushöhlen.

Interessanterweise sind meine Socken aber nicht kaputt!

Kennen noch mehr jogmapper das Phänomen des zehendenkers und wenn ja, was kann man dagegen tun?

Gruß
lepetitcadeau

0

Den Begriff kenne ich nicht, aber das Phänomen.

Aus eigener Anschauung.
Bei mir sind die großen Zehen nach oben gebogen, und das sieht man den Schuhen nach ein paar Kilometern dann auch an. Hab mich dran gewöhnt und stört auch sonst nicht weiter.

Ha...ich auch!

Ich hab genau dasselbe Prob! Meine Schuhe sehen nach max 3 Monaten aus, als hätt ich die Dinger 3 Jahre am Stück angehabt!
Dazu kommt, dass ich rechts mit einer Art Eisporn an der Ferse den Schuh im Hackenbereich in Fetzen reibe - aber nur rechts!
Am schlimmsten bohr´ und fräs´ ich bei Asics-Modellen.
Brooks hält länger - genau wie NIKE.

Ich wechsel immer die Laufläden reihum (Lunge/RP/Scheck) und nagel die Verkäuferin dahingehend beim Kauf fest, dass ich zart aber bestimmt darauf hinweise, dass ich wiederkomme, wenn die teuren Treter materiell einbrechen.
Ich geh dann zur Reklamation mit Rechnung hin, lamentiere leicht erbost, zeige meine kurzen Zehnägel, dann schimpfen wir gemeinsam über den Mist aus Fernost...und ich geh mit einem neuen(alten)Paar nach Hause. (Selbes Modell, nur neuer Schuh)
Mein Rekord: Asics 2130...Nach dem 3. Paar hab ich aufgehört. Bin mit Nachzahlung auf NIKLE umgestiegen.
Ich hab auch schon Tape um meine großen Onkels gemacht - das Laufgefühl ist grottenschlecht...und es dauerte lediglich länger, bis eine Öffnung am Schuh entstand.
Nun leb ich halt damit. Vielleicht hab ich ja einen Specht in meiner Ahnenliste...

Das Problem kenn ich nur zu

Das Problem kenn ich nur zu gut. Bei Laufschuhen bohrt sich irgendwann der große Zeh durch. Und bei normalen Schuhen hat es immer eine "Beule". Aber dass ich ein Zehendenker bin war mir bisher auch unbekannt.
O.K. Das Laufen regt zum Denken und Grübeln an. Man kann die Gedanken so richtig fliegen lassen, aber das das was mit meinem großen Zeh zu tun hat, kann ich nicht so recht glauben.
Gruß
Bine

Der Zeh schaut raus

als dies bei meinen Schuhen aufgetreten ist, habe ich mir vorne beim Zeh vom Schuhmacher einen Lederflicken über das Loch nähen lassen. sieht gut aus, der Schuh läuft wieder. Nach einigen Wochen Konzentration und üben, damit mein Zeh sich beim laufen nicht so nach oben hebt, wurde das besser. Jetzt tritt das nicht mehr auf.

Es gibt also noch mehr Zehendenker

Herzlichen Dank für Eure Blog-Antworten zum Phänomen 'Zehendenker'. Ich bin also doch nichts Besonderes :-(
Die Strategie von dorsch01 gefällt mir sehr gut! Schliesslich bezahlt man ein 'Schweinegeld' um dannn letztlich festzustellen, dass man die guten Treter schon viel zu früh entsorgen muß.
Ich werde gerne berichten, wie sich die Verkäuferin bei mir verhalten wird, wenn ich ebenso vorgehe wie dorsch01.

Allen ein frohes Oster-Lauf-Wochenende
Lepetitcadeau

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links