Benutzerbild von WWConny

Heute habe ich endlich die Fahrradsaison eröffnet. Mit meinem 15 Jahre alten Baumarkt-Rad gings zur Arbeit. Ich hab einfach Bedenken, meinen schönen Flitzer da den ganzen Tag stehen zu lassen.

Um es kurz zu machen:
7 Uhr, 4°C, 42 Minuten für 14,5 km, +163 -326 HM
17 Uhr, 20 °C, 1:02 für dieselben 14,5 km, +326 -163 HM

Naja, ich war schon langsamer. Immerhin hab ich auf dem Rückweg 'ne Rennradlerinnen-Gruppe geärgert :-) Ich traf sie in Lanzenbach, sie waren erst kurz nach Hanf in der Lage, mich zu überholen - hihi, das sind ca. 6 km stetig steigend. Danach war ich aber auch gar. Blöd nur, dass ich noch weitere 5 km den Berg rauf musste.

Naja, irgendwann war ich oben, und immerhin musste ich nicht schieben auf dem 10%-Steigungs-Schlagloch-Parcour kurz vor zuhause.

Mindestens einmal pro Woche will ich das jetzt wieder machen. hab ich mir mal so vorgenommen.

Schaun wir mal, obs klappt.

4
Gesamtwertung: 4 (4 Wertungen)

Sehr vorbildlich!

Unabhängig vom Temperaturunterschied wäre ich nach einem 10-Stunden-Tag auch nicht leistungsfähig wie am Morgen!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Auf nem Baumarkttrekker

Auf nem Baumarkttrekker Rennradler abhängen, das würde ich auch mal gerne. Ich habe heute Jogger abgehängt, die sind ja sowas von lahm, sagte ich, dass ich auf dem Rad war?

PS. 10 % Steigung hat was :-), die merkt man

winterpokal

mmh

Du fängst langsam an mir Angst zu machen ;-)

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Das ist nicht nur ...

... Mentaltraining. Das sollte auch sonst helfen!
Klingt sehr geil!
;-)

Das nenn ich Streik!

Gegen den hohen Spritpreis. Toll, einfach toll! Erinnert mich an früher, als ich mit dem Klapprad (ohne Gangschaltung und die Teile hatten kleine Räder) zur Schule fuhr und mich brückab immer mit Mofas angelegt hab :grins: Das trainiert Dich mächtig - 10% fährst Du bald ohne Probleme!

Also bei 10%Steigung ...

.. lauf ich glaub ich manchem auf'm Radl weg.
Dir auch?
;-)
PS: Und die Conny fährt denen wech. ;-))

dieselben Zustände der

dieselben Zustände der Höhenmeter habe ich hier auch. Hier sind sie grob auf 4-5 km zu bewältigen. Momentan ist es mir morgens persönlich zu kalt um aufs rad zurückzugreifen.
Ja, ich habe auch nur ein Baumarktrad, aber es tut seinen Dienst ;-) Es ist gefühlte 12 Jahre alt. Saniere es gerade aber ein wenig. Ich hoffe die Zeit bald, wo es früh's schon Hell ist, dann kann man schön durch die Wald nach oben radeln. Allerdings müsste ich frühstens um 6:00 uhr losradeln um rechtzeitig anzukommen.

Mit Sicherheit!

Da hoch zu laufen ist einfacher als hoch zu radeln. Sind aber nur 200-300 m die so steil sind.

Es hat mehr Gänge...

...als das Crosrennrad, und vor allem, die kleineren. Klar bin ich in der Ebene etwas schneller mit nem feinen Rad, aber das Mutti-Rad tuts für den Alltag allemal. Aber 6 Uhr los... mein Mitleid hast Du!

Mit dem Rad zur Arbeit..

...fuhr ich auch schon, bevor ich anfing zu laufen. Da sogar 2-3 mal in der Woche (im Sommerhalbjahr). Da hatte ich aber noch eine 20-Stunden-Woche. Jetzt sinds deutlich mehr, und das Berghochradeln kollidiert doch manchmal mit dem Laufen (insbesondere mit Blick aufs Zeitmanagement). Ich merke auch, dass das Laufen sich positiv aufs Radfahrtempo auswirkt. Mal gucken, obs auch umgekehrt funktioniert.

Tapfer

auf nem Baumarktrad! Die Hhm sind ja nicht ohne.
Aber laufen ist schöner, gell... ;-)
Ich habe heute wieder festgestellt, dass Radfahren echt unbequem ist.
LG, KS

P.S. ich hab immer noch nen Startplatz für Sonntag zu verschenken.....
Na?!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links