Kauf doch deine Geschenke über diesen Link und unterstütze damit jogmap.

Topangebot der Woche

Benutzerbild von sarossi

Jetzt mache ich seit 81 Tagen meinen Sport Streak. Und da gibt es beim Sporteln immer verlässliche Größen. Es dauert z.B. eine Dreiviertelstunde mit dem Rad ins Büro. Der Puls ist irgendwo im Mittel bei 135. Und meine Uhr zeigt so 300 verbrauchte Kcal an. Der Trainingseffekt liegt dann so bei 3,2. Und heute? Alles anders.

Es fängt damit an, dass ich nicht auf Puls komme. Ich strample wie verrückt, aber der Puls will kaum über die 120. Meiner inneren Schweinehündin wird das Strampeln zu viel. Sie legt sich schwer in meinen Magen und meckert. „Du hast viel zu viel gefuttert. Gib auf. Du kommst heute eh nicht weit.“ „Aber Lisa. Das Mittagessen ist 3 1/2 Stunden her. Das kann gar nicht sein.“ Lisa verzieht hämisch grinsend die Schweineschnauze: „Hättest halt nicht so viel Käse über die Spaghetti streuen sollen.“ Der Magen drückt schon ganz schön. „Mag sein. Aber Du hältst Dich da jetzt raus.“

Lisa gehorcht. Ungewöhnlich. Und schon umklammert sie meine Waden. „Lisa, was soll das jetzt?“ „2 Stunden Radeln? Ohne mich. Lass uns am Büro umkehren.“ Ich bin jetzt echt langsam genervt von ihr. Da kämpfe ich mit meinem niedrigen Puls und sie zickt rum. Aber irgendwie… anderthalb Stunden reichen doch auch aus, oder? Und schon bin ich am Büro. Lisa ruft hoffnungsvoll „Umkehren?“ Ich schaue auf die Uhr. 35 Minuten. Häh? Wie kann ich jetzt schon da sein? Herzfrequenz unten. Kaum Trainingseffekt und gerade mal 200 Kcal auf der Pulsuhr….

Ich rausche am Büro vorbei. Die Dreiviertelstunde für den Hinweg muss noch voll werden. Endlich geht der Puls hoch. Es geht ja auch flussaufwärts. Vor mir kommt ein Mountainbiker auf den Weg eingebogen und gibt Gas. Eigentlich bin ich mit meiner Achillessehnenschonenden Fahrweise den sportlichen Radlern immer unterlegen. Aber diesmal ist auch das anders. Ich halte den Abstand. Der Mountainbiker dreht sich ein paar Mal um, aber ich bleibe dran. Lisa knabbert frustriert an meiner Achillessehne. „Von wegen Schonung.“ Ich ignoriere sie.

Am Wendepunkt aus dem Sattel und die Brücke rauf und wieder runter düsen. Ein entgegenkommender Radler ruft mir anerkennend zu „Ja. So ist’s richtig.“ So ein Depp. Auf diese (vermutlich gut gemeinten) Sprüche kann ich verzichten, wenn ich gerade im Clinch mit meiner inneren Schweinhündin liege. So ein Mist. Für die gleichen Ergebnisse wie noch Anfang des Jahres muss ich jetzt viel mehr arbeiten. War Lisa die letzten Wochen noch ziemlich friedlich, geht jetzt der Kampf wieder los. Och Menno.

Wieder zurück am Büro habe ich einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Ups. Und das mit relativ entspannter Atmung. Ähh. Das könnte man doch aufs Erfolgskonto buchen, oder? Mich erfüllt mit einem Mal eine tiefe innere Zufriedenheit und ich schaue mich um. Die tief stehende Sonne zaubert wunderschöne Lichtreflexe in die Landschaft. Heimwärts geht es immer noch zügig, aber wieder mit offenen Augen für die Landschaft und offenen Ohren für das Abendkonzert der Singvögel. Auch Lisa hat die Zickerei eingestellt - zumindest für heute.

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (6 Wertungen)

Hi sarossi, ist echt schön

Hi sarossi,

ist echt schön zu lesen dein Text und erinnert mich an einige Trainings (gleichermaßen bei Läufen und Bike-Touren), bei denen es mir genauso erging.
LG und viele schweinehundfreie Trainings.
footie

Ja, das sind die Tage, an

Ja, das sind die Tage, an denen man sich selbst im Weg steht. Statt die Konditionsverbesserung und die Leistungssteigerung zu genießen, hängt man sich selbst an irgendwelchen Gewohnheiten auf. Und da hat Schweinewauzi gleich leichtes Spiel ;-)

Heute beim Laufen habe ich wieder so ein einschneidendes Erlebnis gehabt. Irgendwie habe ich leistungsmäßig tatsächlich einen Sprung gemacht. Inzwischen habe ich mich dazu entschlossen, mich einfach nur darüber zu freuen und mir neue Zielgrößen zu suchen :-)

Und Lisa schicke ich ab ins Körbchen. Jawoll.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links